Weltweit wachsende Nachfrage nach Managed Services

Anzeige

Pandemie bedingtes Home Office schuf Run auf Sicherheitslösungen.

 

Aufgrund wachsender Sicherheitsbedenken sowie teilweise mangelnder IT-Ressourcen innerhalb der Unternehmen, steigt der Bedarf an Dienstleistungen von Drittanbietern weiter an. Gute Zukunftsaussichten für Managed Service Provider also. Doch ganz so einfach ist es nicht, wie die aktuelle Umfrage des Sicherheitsspezialisten Barracuda Networks zeigt. Managed Service Provider müssen die richtige Balance im Angebot ihrer Leistungen finden, um dauerhaft bestehen zu können. Barracuda befragte anlässlich seines »Global MSP Day« 278 Partner weltweit, einschließlich Deutschland, Österreich und der Schweiz. Die Ergebnisse zeigen, dass MSPs – unabhängig von ihrem Standort – überall vor ähnlichen Herausforderungen stehen, was Verfügbarkeit und Wachstumschancen künftiger IT-Security-Angebote betrifft.

 

Fast alle befragten Partner planen, ihr Dienstleistungsgeschäft in naher Zukunft auszubauen und damit Wachstum generieren zu wollen. Dabei sollte IT-Security auf der Liste eines künftigen Serviceportfolios ganz oben stehen. Häufigeres Arbeiten von zuhause oder sonstige Fernarbeit sowie weiter zunehmende Cyberangriffe auf Unternehmen und Organisationen mit unterschiedlichsten, immer raffinierter werdenden Bedrohungsvektoren, versprechen eine lukrative Security-Service-Sparte für kompetente MSPs.

 

 

Wichtige Ergebnisse der Studie:

  • 91 Prozent aller befragten Partner gaben an, ihre Serviceangebot in den nächsten 12 Monaten erhöhen zu wollen.
  • 69 Prozent wählten Managed Services als die größte Chance zur Umsatzsteigerung in diesem Jahr. Gegenüber 2019 waren 54 Prozent dieser Meinung.
  • 53 Prozent der Partner erwarten, über die Hälfte ihres Geschäftsvolumens (51 Prozent) durch Managed Services zu generieren, wobei 45 Prozent angaben, dass sie bereits 2020 bis zu 50 Prozent ihres Geschäfts mit Managed Services generieren würden.
  • Endgerätesicherheit, E-Mail-Sicherheit und Netzwerksicherheit führen 2020 die Liste der fünf am häufigsten angebotenen Services an. 2019 war E-Mail-Sicherheit der einzige Security-Service unter den fünf führenden Angeboten.
  • 79 Prozent der Partner glauben, dass die Sicherheitsbedenken ihrer Kunden eine gute Gelegenheit für eine positive Geschäftsentwicklung seien, auch insbesondere angesichts einer steigenden Fernarbeit. 72 Prozent sagten, mangelnde IT-Security-Ressourcen bei ihren Kunden schaffe neue Umsatzmöglichkeiten.
  • 88 Prozent der Befragten gaben an, dass die Nachfrage nach Security-Services moderat bis deutlich zunehme.

 

Die Ergebnisse der Studie beweisen eine erneut signifikant positive Veränderungen in der Wahrnehmung, im Wachstum und in der Akzeptanz von Managed Services, da die Kunden nach kostengünstiger und vertrauenswürdiger Kompetenz im Bereich Cybersicherheit suchen, um eigene Kenntnislücken zu schließen und ihre Daten vor immer raffinierteren Cyberkriminellen zu schützen.

»Seit der Einführung des MSP-Days vor drei Jahren und der damit einhergehenden Veröffentlichung unseres Reports ›Evolving MSP Landscape‹, verzeichnen wir weltweit eine stetig steigende Nachfrage nach Managed Services«, erläutert Jason Howells, Director International Barracuda MSP. »Security ist der am meisten nachgefragte Service, insbesondere angesichts unserer aktuellen weltweiten Situation und der Bereitschaft von Cyberkriminellen, Organisationen auszunutzen, die plötzlich viel verletzlicher sind.«

 

[1] Die Studie »2020 Evolving MSP Landscape« befragte 278 Partner in USA, UK, DACH, Irland, Niederlande, Israel, Belgien, Spanien, Australien, Neuseeland und Kanada.

Die komplette Studie steht zum Download bereit unter: https://www.dropbox.com/sh/ft3giumv8oc90ha/AADSifchhzFOBj0_x1lapdUia?dl=0

 

477 Artikel zu „Managed Services Sicherheit“

Das neue IT-Sicherheitsgesetz: Triebfeder für Managed Services?

Wer von dem im Juli dieses Jahres in Kraft getretenem IT-Sicherheitsgesetz betroffen ist, muss seine Informationssicherheit in den nächsten zwei Jahren auf Vordermann bringen. Speziell Betreiber kritischer Infrastrukturen (sogenannte KRITIS-Betreiber) unterliegen höchsten Anforderungen. Neben der Schaffung ausreichender, dem Stand der Technik entsprechender Sicherheitsmaßnahmen, müssen sich diese Betreiber alle vier Jahre einer Evaluation der getroffenen Maßnahmen…

Initiative Cloud Services Made in Germany: Neues Update der Schriftenreihe

Die Initiative Cloud Services Made in Germany gibt die Veröffentlichung der aktuellen Ausgabe ihrer Schriftenreihe – Stand April 2020 – bekannt. Band 1 der Reihe trägt den Titel »Initiative Cloud Services Made in Germany im Gespräch« und enthält eine Sammlung von mittlerweile mehr als einhundert Interviews mit Vertretern der an der Initiative beteiligten Unternehmen zum…

Mit fortschreitender Pandemie überwiegt die finanzielle Unsicherheit die gesundheitlichen Bedenken

Der Nachrichtenkonsum steigt und die Menschen gestalten ihren Alltag achtsamer.   Die aktuelle Analyse des COVID-19-Barometers, der globalen Verbraucherstudie von Kantar, untersucht, wie die Menschen im Verlauf der Pandemie reagieren und sich an die »neue Normalität« anpassen. Die zweite Welle der Befragung von mehr als 30.000 Verbrauchern in über 50 Ländern zeigt unter anderem folgende…

Sicherheitsexperten investieren verstärkt in Cloud-Sicherheits- und Automatisierungstechnologien 

CISOs (Chief Information and Security Officers) sind in Unternehmen und Organisationen für die Abwehr von Cyberangriffen verantwortlich. 86 Prozent der Sicherheitsexperten sagen, dass der Einsatz von Cloud-Sicherheit die Transparenz ihrer Netzwerke erhöht hat. 42 Prozent leiden an einer Cybersicherheitsmüdigkeit, die als Resignation bei der proaktiven Verteidigung gegen Angreifer definiert wird. Die Herausforderungen bei der Verwaltung und…

Wie geht Home Office richtig? Best Practices für Managed Service Provider 

Flexibel auf geringe Vorbereitung der Kunden reagieren. Einer aktuellen Bitkom-Studie zu Folge arbeitet momentan jeder zweite Arbeitnehmer mehr oder weniger freiwillig von zu Hause. In vielen Unternehmen wurden die situativ erforderlichen, oftmals neuen Arbeitsregelungen allerdings hastig und wenig vorbereitet eingeführt. Selbst dort, wo Home Office bislang gewährt wurde, stellt dieser Schritt eine einschneidende Entscheidung dar.…

IT-Sicherheit für das Arbeiten zuhause: 10 goldene Regeln für ein sicheres Home Office

Ein großer Teil der deutschen Angestellten arbeitet derzeit von zuhause aus – vom Sachbearbeiter bis zum Geschäftsführer. Das bringt in vielen Fällen neue IT-Sicherheitsrisiken mit sich. Auch Hacker nutzen die aktuelle Unsicherheit verstärkt aus. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat bereits Alarm geschlagen.   Die Anbindung des Heimarbeitsplatzes erfolgte in den meisten…

Smart Working und Cybersicherheit: Eine schwierige Kombination

Fernarbeit, Home Office, Smart Working: Aufgrund der jüngsten Ereignisse greifen immer mehr Unternehmen darauf zu. Doch schon davor hat sich diese Praxis auch bei Arbeitskräften immer größerer Beliebtheit erfreut, und je nach Branche befindet sich das Arbeiten von zu Hause aus in einer Phase großen Aufschwungs. Ein Trend, der allerdings Vorsichtsmaßnahmen seitens der Unternehmen erfordert,…

Webservices und Microsoft Office 365: Digitales Duo für KMU

11880 hat sich längst vom Branchenbuch zum Branchennetzwerk für kleine und mittelständische Unternehmen entwickelt. Ein neues Angebot von 11880.com und Microsoft bewegt nun noch mehr Betriebe, ihr Erfolgsmodell auf digitalem Wege auf- und weiter auszubauen! Die Webservices von 11880 gibt es neu in einem optionalen Bundle zusammen mit Microsoft Office 365. Unternehmenskunden haben bei 11880.com…

Managed Security Services: Von diesen 5 Mythen sollten Sie sich nicht beirren lassen

Cyberangriffe nehmen zu. Auch der Mittelstand steht verstärkt im Visier der Hacker. Doch für ausreichenden Schutz zu sorgen, wird immer komplexer. Managed Security Services können Abhilfe schaffen. Wolfgang Kurz, CEO und Founder indevis, räumt mit den häufigsten Vorurteilen auf.   Mit der zunehmenden Digitalisierung steigt das Risiko für Cyberangriffe. Nicht nur große Unternehmen sind davon…

Digitalisierung, Managed Services und kultureller Wandel in der Unternehmensstrategie – Holistische Digitalisierung

Unternehmen sind längst auf dem Weg hin zu einer digitalisierten Welt. Und dies betrifft nicht nur IT-orientierte Firmen, sondern Betriebe quer durch sämtliche Branchen und Sektoren. Neue oder veränderte Geschäftsmodelle entstehen, Arbeitsplätze sind mobil, Daten sind in der Cloud, Roboter bauen selbstständig Komponenten und ganze Fabriken sind intelligent miteinander vernetzt. Aktuell tritt die künstliche Intelligenz in das Geschäftsleben ein und verändert Strukturen, Strategien und natürlich auch die IT. All dies sind Ursachen dafür, weshalb Unternehmen beziehungsweise IT-Verantwortliche nach Hilfe suchen und diese beispielsweise durch Managed Services erhalten. (Der Partner wird es sozusagen schon richten.) Dabei stellt sich die Frage, ob das die echte Digitalisierung ist, von der die ganze Welt andauernd spricht. Vielleicht eher nicht.

SD-WAN: Lassen sich Sicherheit und Agilität kombinieren?

Die Digitalisierung verändert Rahmenbedingungen für die Wirtschaft – und gleichzeitig die Art und Weise, wie Angestellte arbeiten. So ergeben sich verschiedene interne und externe Herausforderungen; Unternehmen müssen agil sein und Mitarbeitern durch neue Technologien eine flexible Arbeitsweise ermöglichen. Dabei darf die Sicherheit aber nicht zu kurz kommen. Software-Defined Wide Area Networks (SD-WAN) können dabei helfen…

Cybersicherheit 2020: Vier konkrete Bedrohungsszenarien

Jedes Jahr erstellen die Experten von Stormshield eine Analyse der Tendenzen, die sich für das angebrochene Jahr abzeichnen. Auf den Prüfstand stellt der Hersteller dabei selbst schwache Angriffssignale aus dem Vorjahr, die jüngsten Branchenanalysen und die Meinungen seiner Sicherheitsspezialisten. Daraus resultiert 2020 ein Ausblick mit vier Hypothesen und Szenarien, die alles andere als realitätsfremd sind.…

Systemsicherheit: 3 Phasen der Malware-Abwehr

Die Welt der Malware ist ein weites Feld und es erweitert sich stetig. Ransomware ist in der Regel eine der am häufigsten diskutierten Formen von Malware. Nicht zuletzt, weil es sich um eine Art von Malware handelt, die sich selbst bemerkbar macht. Die meisten anderen Schadprogramme setzen sehr viel Aufwand dahinter, ihre Erkennung aktiv zu…

Managed Monitoring: Über die Schulter geschaut

Managed Monitoring hilft Rechenzentren dabei, die Herausforderungen der Verfügbarkeit und Performance zu meistern. In Zeiten von Digitalisierung, Cloud, und Big Data stellen Unternehmen immer höhere Ansprüche an ihre IT-Landschaften. Gleichzeitig müssen diese Systeme in immer kürzerer Zeit immer größere Datenmengen bewältigen. Verfügbarkeit und Performance werden zu jeder Tages- und Nachtzeit vorausgesetzt. Ausfallzeiten oder geringe Geschwindigkeiten…

Vielfalt in der Cybersicherheit: ein strategisches Muss

In einer Zeit, in der sich der IT-Markt in einem tiefgreifenden Wandel befindet (Aufkauf europäischer Technologien durch amerikanische Unternehmen, Angst vor der Entstehung von Monopolen, insbesondere in den Bereichen Cloud und Daten usw.), ist Umsicht wichtiger denn je. Diese Marktentwicklung kann insofern problematisch sein, als Monopole die Freiheit der Nutzer einschränken, indem sie deren Wahlmöglichkeiten…

Sicherheit braucht mehr Geschwindigkeit

Unternehmen und Behörden sind einfach zu langsam. Sie brauchen im Durchschnitt ganz sechs Tage einen Eindringling in ihren Netzwerken zu entdecken, die Schwere des Angriffs auszuwerten und die Schäden zu beheben. Die Folge: Vier von fünf Unternehmen waren im letzten Jahr nicht in der Lage Cyberangreifern den Zugriff auf die Zieldaten zu verwehren. Es gibt…

it-sa 2019 – Sicherheit bis in die Wolken

Am 10. Oktober war der letzte Tag der mit Abstand wichtigsten IT-Security-Messe Europas, der it-sa. Zum elften Mal trafen sich Aussteller aus aller Welt in Nürnberg, um interessierten Fachbesuchern neueste Produkte und Trends aus der IT-Sicherheit vorzustellen. In erstmals vier Hallen fanden sich insgesamt 753 Aussteller zusammen, um 15 632 Fachbesucher an ihren Ständen zu begrüßen. Wie auch in den letzten Jahren stammte das Publikum aus aller Welt. Besonders bei internationalen Besuchern ist die Messe beliebter geworden. Gut besuchte Hallen, interessierte Besucher und nicht zuletzt engagierte Aussteller hinterließen einen insgesamt äußerst positiven Gesamteindruck bei allen Beteiligten.