Facebook: Der Cambridge-Analytica-Skandal und die Folgen

86 Prozent der aktuellen und früheren Facebook-Nutzer haben wenig oder gar kein Vertrauen, dass das Netzwerk mit ihren persönlichen Daten verantwortungsvoll umgeht. Das geht aus der April-Ausgabe des ARD-DeutschlandTRENDs hervor. Konkrete Folgen scheint dieses Misstrauen aber bislang nur begrenzt zu haben: zwei Prozent der befragten Internetnutzer geben an, Facebook infolge des kürzlich bekannt öffentlich gewordenen Cambridge-Analytica-Skandals, weitere zwölf Prozent haben ihre Nutzung aufgrund der Berichte rund um das Thema reduziert. Mathias Brandt

https://de.statista.com/infografik/13545/folgen-des-cambridge-analytica-skandals-fuer-facebook/

 


Statistiken zu Facebook

Facebook ist das soziale Netzwerk des gleichnamigen Unternehmens, welches 2004 gegründet wurde. Gründer Mark Zuckerberg zählt mittlerweile zu den reichsten IT- und Internet-Unternehmern in den USA. Laut Internet Trends 2017 ist Facebook mit einem Börsenwert von 441 Milliarden US-Dollar zudem eines der wertvollsten Internetunternehmen weltweit (Stand: Mai 2017). Im Geschäftsjahr 2016 erzielte Facebook einen Umsatz in Höhe von rund 27,64 Milliarden US-Dollar und konnte einen Gewinn in Höhe von rund 10,22 Milliarden US-Dollar ausweisen. Den größten Anteil an den Umsätzen erlangte das Unternehmen über Werbeeinnahmen. Nach einer eMarketer-Prognose werden sich die Werbeumsätze von Facebook im Jahr 2018 auf rund 42,2 Milliarden US-Dollar belaufen. Facebook hat nach eigenen Angaben weltweit rund zwei Milliarden monatlich aktive Nutzer (Stand: 2. Quartal 2017). Die Zahl der Nutzer von Facebook in Deutschland lag im Mai 2017 bei 30 Millionen.

Dieser Text stellt eine Basisinformation dar. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden. Aufgrund unterschiedlicher Aktualisierungsrhythmen können Statistiken einen aktuelleren Datenstand aufweisen.

 

 

 

 

 

Weitere Artikel zu