Kommunikation erleichtern und effizient gestalten

Illustration: Absmeier, Merio

Arbeitsprozesse verändern sich heute wohl schneller als jemals zuvor. Tatsächlich ist es natürlich so, dass wir immer schon große und auch schnelle Veränderungen erlebt haben, doch so intensiv und schnell wie heute war es noch nie. Schließlich legt die Digitalisierung ein Tempo vor, wie es mit keiner Situation und Entwicklung im Laufe der Geschichte zu vergleichen ist. In vielen Branchen und Unternehmen ist die interne Kommunikation im Unternehmen ein entscheidender Faktor, der große Auswirkungen auf Erfolg und Misserfolg hat. Vor allem in puncto Effizienz und Wertschätzung ist hier einiges zu tun, wobei der erste Punkt deutlich leichter messbar ist, als es bei der internen Wertschätzung und beim Umgang miteinander der Fall ist.

 

Anzeige

 

Kommunikation im Unternehmen kann massive Zeitkosten mit sich bringen oder effektiv entlasten

Geht es um interne Kommunikation, so ist es so, dass wir uns Gedanken machen müssen, welche Abläufe heute noch zeitgemäß sind und inwiefern wir hier deutlich optimieren können. Vor allem das Abhalten sehr regelmäßiger und teilweise langer Meetings ist in vielen Branchen nach wie vor ein Faktor, der zu weniger Effizienz während der reinen Arbeitszeit führt. Hier können wir ansetzen und vor allem über schriftliche und technisierte Kommunikation einen echten Vorteil für uns und unsere Unternehmen sowie auch für die Mitarbeiter schaffen. Nehmen wir an, dass zahlreiche Möglichkeiten auf dem Markt verfügbar sind, dann ist es die Pflicht einer jeden Firma, sich mit ihnen zu beschäftigen und die Technisierung auch im Rahmen der Kommunikation voranzutreiben. Hier gilt es Transparenz zu schaffen und ein eventuell angenommenes neues Kommunikationsmodell von Beginn an mit den Mitarbeitern zu teilen. So sind beispielsweise Alternativen zur klassischen Mail vorhanden, die es uns ermöglichen, viele Menschen in kurzer Zeit mit den gleichen Informationen zu versorgen, ohne gleich den Arbeitsprozess komplett ruhen zu lassen und die Kommunikation für sich in den Vordergrund zu stellen.

 

Wer neuen Chancen gegenüber aufgeschlossen ist, wird langfristig profitieren

Wie so häufig im Leben ist es auch eine Frage der persönlichen Einstellung und des Mindsets, wie wir mit den Gelegenheiten umgehen, die uns auf dem Markt geboten werden. Es gilt natürlich, eine intensive Prüfung vorzunehmen, um sicher zu sein, dass es sich bei der gewählten Methode und Technik um eine handelt, die unseren Ansprüchen und Bedürfnissen auch wirklich gerecht wird. Weiterhin ist aber auch eine grundsätzliche Offenheit gegenüber Neuerungen notwendig, die uns gegeben ist, wenn wir stets die Chancen gegen die Risiken aufwiegen und erkennen, dass jede Entwicklung Möglichkeiten liefert. So gehört die Weiterentwicklung in der gesamten Gesellschaft und in Unternehmen auch zur verbesserten Infrastruktur, die wir allesamt gemeinsam anstreben sollen und werden.

 

Die Menschen an die Hand nehmen und niemanden zurücklassen

In nahezu jeder Branche und in jedem Unternehmen gibt es auch Menschen, die sich zunächst schwer tun, wenn sich die Dinge in eine neue Richtung entwickeln und vor allem dann, wenn es dabei um eine neue Technisierung geht. Diese Menschen, die als Mitarbeiter einen großen Wert haben, gilt es mit an die Hand zu nehmen und mit ihnen gemeinsam den Schritt in Richtung Entwicklung und Modernisierung zu gehen. Gelingt dies, kann sich auch das Klima innerhalb des Unternehmens sehr positiv entwickeln, was zur Produktivität effektiv einen Anteil beitragen kann.