SecureDrive BT und SecureUSB BT: Keine Datenverluste mehr – übernehmen Sie die volle Kontrolle

Wenn man Daten in einem sicheren Netzwerk hat, kann man sich darauf verlassen, dass sie geschützt sind, aber die Entfernung und Übertragung sensibler oder hochverschlüsselter Informationen aus einem sicheren Netzwerk war für viele globale Unternehmen ein echtes Problemfeld.

Unternehmenssicherheitsbeauftragte sind sich einig, dass eine der größten Bedrohungen für die Datensicherheit nicht ein entfernter Hacker, sondern einer ihrer eigenen Mitarbeiter ist. Eine verlorene oder gestohlene ungesicherte externe Festplatte, SD-Karte oder USB-Stick von jemandem in dem Unternehmen ist ein viel wahrscheinlicheres Szenario als ein Rechenzentrumsverstoß durch mehrere Schichten von Sicherheit und Firewalls über das Internet. 

Neben Datenübertragungsgeräten, die während des Transports verloren gehen oder gestohlen werden, gibt es weitere Probleme bei der Verwendung tragbarer Laufwerke wie Viren, Ransomware und Malware. Exploits wie »BadUSB« sind böswillig dazu gedacht, USB-Geräte, insbesondere verschlüsselte USB-Geräte mit Malware oder Spyware zu kompromittieren, um ein System in einem sicheren Netzwerk zu kompromittieren, was zu einem massiven Datenverlust führen kann.

Vor diesem Hintergrund hat SecureData, ein weltweit führender Anbieter von Datenrettung, eine Produktlinie von hardwareverschlüsselten, externen, tragbaren SATA-Laufwerken und Flash-Laufwerken entwickelt, die Ihre Daten unterwegs mit militärischer Hardwareverschlüsselung AES 256-Bit schützen.

Das weltweit erste Bluetooth Authenticated Storage Drive. Secure-Drive BT und SecureUSB BT sind die ersten und derzeit einzigen Bluetooth-authentifizierten sicheren Produkte weltweit, die über eine DataLock®-Smartphone-App freigeschaltet werden (verfügbar zum Herunterladen im App Store / Google Play Store). Der Bluetooth®-Kanal wird nur zur Kommunikation mit der mobilen App verwendet; es gibt keinen Zugriff auf den USB-Controller über Bluetooth® und damit keinen Zugriff auf Benutzerdaten auf dem Laufwerk. Die DataLock®-App ermöglicht es dem Benutzer, ein visuelles Touch-Smartphone-Erlebnis gegenüber dem Keypad zu haben. Die DataLock®-App ermöglicht es dem Benutzer, sich über TouchID / FaceID zu authentifizieren, was die Benutzerfreundlichkeit rationalisiert und modernisiert.

Im Gegensatz zu anderen verschlüsselten Laufwerken, bei denen der USB-Anschluss für die Benutzerauthentifizierung immer eingeschaltet sein muss, ist der Zugriff auf den USB-Controller auf dem SecureDrive bis zur Eingabe des Passworts gesperrt, so dass Sie die Firmware nicht mit Malware aktualisieren können. Sowohl SecureDrive BT als auch SecureUSB BT werden hardwareverschlüsselt mit einem integrierten Prozessor erzeugt und gespeichert, um den eindeutigen Verschlüsselungsschlüssel zu erzeugen und zu speichern, was die Möglichkeit für einen Hacker verhindert, den Schlüssel auf dem Host-Betriebssystem zu erfassen.

Die Fernverwaltung über die Webkonsole ermöglicht es dem Unternehmensadministrator zu steuern, wer auf die Daten zugreifen darf, wo auf sie zugegriffen werden kann und wann sie zugänglich sind. Es kann auch verwendet werden, um die Daten aus der Ferne zu löschen oder den Zugriff zu deaktivieren, auch wenn der Benutzer ein Laufwerkspasswort hat.

Geo-Fechten. Der Benutzerzugriff kann durch den Administrator mit einer der folgenden Optionen eingeschränkt werden: Kontinent, Land, Adresse, Stadt, Bundesland oder Postleitzahl. Sobald die Geolokalisierung festgelegt ist, ist die Umzäunung abgeschlossen, indem der Radius in Kilometern / Meilen gewählt wird. Dies markiert die maximale Entfernung, die der Benutzer zurücklegen kann, um auf das Laufwerk zuzugreifen. Wenn das Laufwerk verloren geht, werden die Geoparameter des Smartphones und nicht die IP-Adresse verwendet, um das Gerät zu lokalisieren, so dass Sie bis zu einem Meter genau sein können.

Die Zeiterfassung begrenzt die Start-/Endnutzungszeiten in jeder Zeitzone.

Mit den Verriegelungsoptionen können Sie eine Zeit für den Inaktivitäts-AutoLock-, Step-Away-AutoLock- und Read-Only-Modus festlegen.

Mit all diesen einzigartigen Funktionen können Sie sicher sein, dass Ihre Unternehmensdaten unter voller Kontrolle sind, auch wenn sie nicht unter Ihrer physischen Kontrolle stehen.


Sergey Gulyayev, COO,
SecureData
www.secureusb.com
www.securedrive.com

 

 

Bilder: © SecureData

 

Efail: Nicht auf Ende-zu-Ende-Verschlüsselung verzichten

Verschlüsselung ja! Aber was und wo?

Hürden der E-Mail-Verschlüsselung

Hemmnissen beim Einsatz elektronischer Verschlüsselung durch Vorgaben entgegenwirken

Zypries: Neuer Kompass zur IT-Verschlüsselung sorgt für mehr Sicherheit für Unternehmen

Warum Datenschutz und Verschlüsselung ein Thema für die Vorstandsetage ist

Die DSGVO rückt näher: Ohne Verschlüsselung geht es nicht