Vier Technologien, die jedes Unternehmen heute unbedingt integrieren sollte

Illustration: Absmeier

Es besteht kein Zweifel daran, dass sich in den letzten 10 Jahren in Bezug auf die Geschäftswelt viel verändert hat. Die Menschen ändern ihre Gewohnheiten relativ schnell. Deshalb müssen Unternehmen in der Lage sein, sich ebenso schnell an die Bedürfnisse ihrer Kunden anzupassen. Es gibt insbesondere vier Technologien, denen Unternehmen heutzutage Aufmerksamkeit schenken sollten. Jede dieser Technologien hat einen Einfluss auf das Einkaufsverhalten der Kunden und muss daher Teil der Strategie eines jeden Unternehmens sein.

 

Anzeige

 
  1. Mobile Integration
    Das Mobiltelefon ist einer der größten »Disruptoren«, die wir je im Einzelhandel erlebt haben. Die Möglichkeit, bei jedem Einkauf nicht nur Informationen, sondern auch Anregungen von Familie und Freunden sofort abrufen zu können, hat die Art und Weise verändert, wie Verbraucher im Einzelhandel agieren. Vorbei sind die Zeiten, in denen man sich ins Auto setzen musste, um zu verschiedenen Geschäften zu fahren, um Preise zu vergleichen. Man muss nicht einmal mehr das Haus verlassen, um einen Einkauf zu tätigen. Mit dem Smartphone hat der Kunde alles direkt in der Hand.
    Ein perfektes Beispiel für diese Entwicklung finden wir in der Casino-Branche. Physische Casinos bekommen immer weniger Kundschaft, da Online-Casinos sie langsam, aber sicher ablösen. Es gibt heutzutage so viele Betreiber, die ihre Dienste über das Internet anbieten. Spieler müssen nicht einmal mehr das Haus verlassen oder sich an bestimmte Öffnungszeiten halten, um Tischspiele oder an Spielautomaten zu spielen. Die Auswahl an Online-Casinos ist inzwischen so groß, dass es Seiten wie MrCasinova gibt, auf denen verschiedene Anbieter verglichen werden. So findet man unter MrCasinova (https://mrcasinova.com/de/casinos-ohne-lizenz/) beispielsweise eine Liste von Casinos ohne Lizenz. Casinos, die sich nicht an den mobilen Markt anpassen, werden in der heutigen Zeit nicht überleben können – und dies ist bei weitem nicht die einzige Branche, in der diese Entwicklung zu beobachten ist.
  2. Augmented Reality
    Unter Augmented Reality (AR) versteht man die Fähigkeit von Computern – und immer häufiger auch von Mobiltelefonen –, virtuelle Objekte in eine reale Umgebung einzufügen. Die Nutzung dieser Technologie nimmt täglich zu und kann für viele Branchen nützlich sein. Im Bereich der Innenausstattung können Kunden dank AR in einer maßgetreuen, virtuellen Umgebung ihren Raum – sei es Wohn-, Schlaf- oder Badezimmer – so gestalten wie sie möchten und die Artikel später einfach bestellen und zu sich nach Hause liefern lassen. Ähnlich könnte AR in der Mode-Branche eingesetzt werden. Es gibt bereits die ersten »virtuellen Umkleidekabinen«. Diese Technologie ist keine Science-Fiction, sondern wird bereits heute von vielen Einzelhändlern praktiziert – und es wird nicht lange dauern, bis all diese Möglichkeiten in eine einfache App integriert werden.
  3. Conversational E-Commerce
    Das Konzept des Conversational E-Commerce kennt man bereits von Alexa oder Google Voice. Doch diese Technologie steckt noch in den Kinderschuhen, breitet sich aber schnell vom Haus über das Auto bis hin zum Mobiltelefon und in alle Bereiche unseres Lebens aus. Die Menschen lieben es, mit ihren Geräten zu sprechen, mehr noch als nur zu tippen. Da diese Helfer immer ausgefeilter werden, werden sich die Verbraucher mehr und mehr darauf verlassen, dass sie ihnen im täglichen Leben helfen. Sie können Preise bestimmter Artikel recherchieren, sie mit denen der Konkurrenz vergleichen, Bestellung platzieren, Termine vereinbaren und viel mehr. Die Sprache wird die nächste zu überwindende Grenze für den Erwerb von Produkten und Dienstleistungen sein, weshalb jedes Unternehmen diese Technologie in seinen Online-Shop integrieren sollte.
  4. Programmatische Werbung
    Die meisten erfolgreichen Unternehmen nutzen diese Technologie bereits. Programmatische Werbung bedeutet, dass die richtige Anzeige zur richtigen Zeit bei der richtigen Person erscheint. Die Technologie und die daraus resultierenden Analysen helfen den Unternehmen, so viel wie möglich über die Person zu erfahren, die eine Werbeanzeige sieht. Da Kunden über mehrere Geräte auf Inhalte zugreifen, ermöglicht programmatische Werbung außerdem, dass ein Kunde über alle Geräte hinweg verfolgt und gezielt angesprochen werden kann. Dies ist ein großartiges, aufstrebendes Marketing-Instrument, das den Umsatz eines Unternehmens steigern kann.