TOP-JOB: COSMO CONSULT als bester Arbeitgeber ausgezeichnet

Europas führender Microsoft Dynamics-Partner COSMO CONSULT wurde im Rahmen des TOP JOB-Wettbewerbs 2017 mit dem Preis »Bester Arbeitgeber« ausgezeichnet. Das TOP JOB-Gütesiegel, das einmal im Jahr im Zuge einer wissenschaftlichen Untersuchung unter Federführung der Universität St. Gallen verliehen wird und auf umfangreichen Management- und Mitarbeiterbefragungen basiert, gilt als eines der renommiertesten Markenzeichen für die Arbeitgeber-Attraktivität.

Ein Unternehmen qualifiziert sich in erster Linie durch seine Leistungen. Erbracht werden diese Leistungen von den Menschen, die im Unternehmen arbeiten. Die Wertschätzung der Mitarbeiter ist deswegen eines der wichtigsten Kriterien für die Qualität der Produkte und Dienstleistungen und damit des Unternehmens insgesamt.

Um Arbeitgebern ein verlässliches und objektives Instrument der Beurteilung ihrer Personalarbeit und der Zufriedenheit ihrer Mitarbeiter zur Verfügung zu stellen, hat das unabhängige Zentrum für Arbeitgeberattraktivität »zeag« gemeinsam mit dem Institut für Führung und Personalmanagement der Universität St. Gallen die TOP JOB-Benchmarking-Initiative ins Leben gerufen. In dem seit inzwischen 15 Jahren durchgeführten Arbeitgebervergleich werden neben den Maßnahmen, Programmen und Konzepten der Personalarbeit insbesondere die Meinungen der Mitarbeiter erfasst und statistisch bewertet.

Die Ergebnisse spiegeln damit im landesweiten Vergleich Qualitäten und Herausforderungen der Unternehmen als Arbeitgeber wider und bieten entsprechend auch Bewerbern und Auszubildenden eine Richtschnur für ihre Arbeitgeberwahl. Vor allem zeigen sie den Unternehmen, wie erfolgreich sie in der Umsetzung ihrer Ziele sind und in welchem Maß es im alltäglichen Miteinander gelingt, eine lebenswerte, gesunde und von Wertschätzung geprägte Arbeitswelt zu schaffen. COSMO CONSULT überzeugte die Wissenschaftler dabei speziell im Bereich der Unternehmenskultur und -kommunikation, bei den Perspektiven und Entwicklungsmöglichkeiten der Mitarbeiter und dem internen Unternehmertum, mithin den vielfältigen Möglichkeiten, sich individuell einzubringen und selbstständig zu arbeiten.

Zugleich loben die TOP JOB-Juroren die bei COSMO CONSULT gepflegte offene und unkomplizierte Zusammenarbeit über alle Hierarchieebenen, Altersstufen und Abteilungen hinweg sowie die Familienorientierung inklusive der umfangreichen Möglichkeiten, flexible und den persönlichen Lebensumständen angepasste Arbeitsmodelle zu nutzen. »Die Auszeichnung ›TOP JOB‹ steht für eine nachhaltige Arbeitsplatzkultur, die in gleichem Maße gesund und leistungsorientiert ist«, erklärt Silke Masurat, Geschäftsführerin der zeag GmbH. »COSMO CONSULT schafft es, durch inspirierende Führungsarbeit, ein vertrauensvolles Miteinander und gute Arbeitsbedingungen ein fruchtbares Innovations- und Leistungsklima zu schaffen.«

»Unser Geschäft hat sehr viel mit Zukunftsvorstellungen zu tun und mit der Vision von einer besseren Arbeitswelt mithilfe moderner Softwaretechnologien«, erläutert Uwe Bergmann, Vorstandsvorsitzender von COSMO CONSULT. »Wir verstehen Technologie aber nicht als Selbstzweck. Unser Leitgedanke lautet: ›Business-Software für Menschen‹. Das heißt, unserem Verständnis nach dient Software den Menschen. Als modernes, weltoffenes, verantwortungsbewusstes und vor allem menschliches Technologieunternehmen wollen wir die digitale Transformation der Arbeitswelt aktiv mitgestalten und mit unserer Vision von einer menschlichen Technologie bereichern. Entsprechend messen wir unseren unternehmerischen Erfolg nicht nur an wirtschaftlichen Kennzahlen, sondern auch und vor allem an der Zufriedenheit und an dem persönlichen Erfolg unserer Mitarbeiter.«

Die Verleihung des TOP JOB-Zertifikats inklusive der Ernennung von COSMO CONSULT zum besten Arbeitgeber fand am 17. Februar in festlichem Rahmen in Berlin durch den ehemaligen Bundesminister für Wirtschaft und Arbeit und TOP JOB-Mentor Wolfgang Clement statt. Das Qualitätssiegel und der Titel wurden für die Dauer von zwei Jahren verliehen.


 

Sie können auch anders: Arbeitgeber des Jahres aus prekären Branchen

  • 80 Mittelständler für gesunde und leistungsstarke Arbeitsplatzkultur ausgezeichnet.
  •  Arbeitgeber des Jahres aus Pflege- und Callcenter-Branche.

 

Bundeswirtschaftsminister a. D. Wolfgang Clement zeichnete am 17. Februar in Berlin 80 mittelständische Unternehmen für ihre vorbildlichen Arbeitgeberqualitäten mit dem »Top Job-Siegel« aus. Die vom Zentrum für Arbeitgeberattraktivität, zeag GmbH, vergebene Auszeichnung erhalten Unternehmen, die sich auf bemerkenswerte Art und Weise für eine gesunde und gleichzeitig leistungsstarke Arbeitsplatzkultur stark machen. Zu den vier Hauptpreisträgern zählen mit dem Call-Center Kikxxl GmbH und der Pflegeeinrichtung Tilch Ganzheitliche Pflege und Betreuung zwei Unternehmen, die den schweren Bedingungen ihrer Branche trotzen. Sämtliche ausgezeichnete Arbeitgeber werden auf www.top-arbeitgeber.de vorgestellt.

 

Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller und der ehemalige Wirtschaftsminister Wolfgang Clement würdigten an dem feierlichen Abend am Brandenburger Tor insbesondere die Weitsicht der Unternehmen, Arbeitgeberattraktivität strategisch zur Zukunftssicherung einzusetzen. Den Top Job-Arbeitgebern gelingt es, durch eine inspirierende Führungsarbeit und eine hohe Arbeitszufriedenheit ein fruchtbares Innovations- und Leistungsklima zu schaffen. Gleichzeitig verzeichnen sie niedrige Erschöpfungswerte innerhalb der Belegschaft.

Für die aktuelle Auszeichnung hatten sich 102 mittelständische Firmen beworben. Die Bewertung erfolgte unter anderem durch eine Mitarbeiterbefragung – insgesamt wurden 13.334 Mitarbeitende befragt. Die Instrumente der Personalarbeit flossen nur zu einem Drittel in die Bewertung ein. Über die Hälfte der ausgezeichneten Unternehmen überprüfen ihre Arbeitgeberqualitäten regelmäßig mit dieser Befragung und leiten daraus Verbesserungsimpulse ab.

»Wir achten bei der Auszeichnung und bei den Anregungen, die wir an die Teilnehmer individuell zurückspiegeln, besonders auf den Erhalt einer gesunden von Motivation und Dynamik geprägten Arbeitsplatzkultur. Denn insbesondere vor dem Hintergrund der zunehmenden Beschleunigung ist diese Balance ein Schlüsselfaktor des nachhaltigen Erfolgs und ein gesellschaftlicher Auftrag«, kommentiert Silke Masurat, Geschäftsführerin der zeag GmbH.

Alle 80 Unternehmen – zu finden unter www.top-arbeitgeber.de – dürfen nun zwei Jahre lang mit dem Siegel um neue Mitarbeiter werben. Gut ein Drittel von ihnen sind Familienunternehmen. Unter den ausgezeichneten Arbeitgebern finden sich 26 nationale und 7 Weltmarktführer. Im Durchschnitt beschäftigen die Unternehmen 327 Mitarbeiter und die Frauenquote in Führungspositionen liegt bei durchschnittlich 22 %.

Die Unternehmensbewertung führte das Institut für Führung- und Personalmanagement der Universität St. Gallen unter Leitung von Frau Prof. Dr. Heike durch. Aus dem Kreis der ausgezeichneten Arbeitgeber ermittelte eine mit erfahrenen Wirtschaftsexperten besetzte Jury in jeder der vier Größenklassen noch einen Gesamtsieger, den »Arbeitgeber des Jahres«.

In der Größenklasse bis 100 Mitarbeiter siegte die Trevisto AG aus Nürnberg, in der Größenklasse bis 250 Mitarbeiter zum wiederholten Male die Rüsselsheimer Tecosim Technische Simulation GmbH, in der Größenklasse von 251 bis 500 entschied sich die Jury für den Vorjahressieger Tilch – Ganzheitliche Pflege und Beratung und in der Klasse über 500 Mitarbeiter siegte der Kommunikationsdienstleister Kikxxl GmbH aus Osnabrück.

Zur Jury gehören:
Donata Apelt-Ihling, Geschäftsführerin der Alfred Apelt GmbH und Vorstandsmitglied des Arbeitgeberverbandes Baden-Württemberg. Martin Gaedt, Autor des Buches »Mythos Fachkräftemangel«, Prof. Dr. Dieter Hundt, ehemaliger Präsident der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände , Dr. Walter Jochmann, Geschäftsführer bei Kienbaum Consultants International, Dr. Peter Kreuz, unter anderem Autor von »Hört auf zu arbeiten«, Christine Novakovic, Leiterin des Geschäftsbereichs Corporate& Institutional Clients der UBS, Vater der Rürup-Rente, Prof. Dr. Dr. h. c. Bert Rürup sowie Dr. Tim Zimmermann, Partner bei der Unternehmensberatung Roland Berger.

Auf den zweiten Plätzen liegen in den vier Größenklassen die drei IT-Spezialisten compeople AG, Windhoff Software Services GmbH und die abat Gruppe sowie der Vorjahressieger Teambank AG. Die dritten Plätze gehen an die DuMont Process GmbH, die MethodPark Holding AG, den Kommunikationsdienstleister voxpark GmbH und an die Sparkasse Hanau (jeweils von der kleinsten bis zur größten Größenklasse).

Der Unternehmensvergleich »Top Job«
Seit 2002 arbeiten mittelständische Unternehmen mit »Top Job« an ihren Qualitäten als Arbeitgeber. Zu dem Projekt gehört auch ein Siegel, mit dem die besten Arbeitgeber ihre Qualitäten sichtbar machen. Die Organisation obliegt der zeag GmbH – Zentrum für Arbeitgeberattraktivität mit Sitz in Konstanz am Bodensee. Die wissenschaftliche Leitung des Benchmarkings liegt in den Händen von Prof. Dr. Heike Bruch und ihrem Team vom Institut für Führung und Personalmanagement der Universität St. Gallen. Mentor des Projekts ist Bundeswirtschaftsminister a. D. Wolfgang Clement.
Der Organisator: zeag GmbH I Zentrum für Arbeitgeberattraktivität
Unter dem Dach des Zentrums für Arbeitgeberattraktivität fasst die zeag GmbH die beiden Benchmark-Projekte ETHICS IN BUSINESS und TOP JOB thematisch zusammen. zeag begleitet damit mittelständische Unternehmen, die auf den Gebieten Personalmanagement und unternehmerische Gesellschaftsverantwortung bereits Herausragendes leisten oder mittelfristig leisten möchten.

 

Hier folgt eine Auswahl an Fachbeiträgen, Studien, Stories und Statistiken die zu diesem Thema passen. Geben Sie in der »Artikelsuche…« rechts oben Ihre Suchbegriffe ein und lassen sich überraschen, welche weiteren Treffer Sie auf unserer Webseite finden. Diese Auswahl wurde von Menschen getroffen und nicht von Algorithmen.

 

Weltwirtschaftsforum: 88 Prozent der Beschäftigten sehen Verantwortung für innovative Arbeitskulturen bei Arbeitgebern

Bewertungsportale für Arbeitgeber: Kaum Relevanz für Studenten auf Jobsuche

Weiterbildungsangebote stärken das Arbeitgeberimage

Studie: New Work steigert Arbeitgeberattraktivität

Traumarbeitgeber für Absolventen: Null Nachwuchssorgen in der IT

Deutsche fühlen sich ihrem Arbeitgeber nicht verbunden

Fachkräftemangel? Immer mehr Arbeitgeber setzen auf Selbsthilfe

Starke Arbeitgebermarke kann Millionen sparen

Arbeitgeber verschenken Punkte beim Bewerberkontakt

Arbeitnehmer fordern Videokommunikation von ihren Arbeitgebern

Great Place to Work: Das sind die besten Arbeitgeber im Gesundheits- und Sozialwesen

Das sind »Deutschlands Beste Arbeitgeber 2016«

Das sind die besten IT-Arbeitgeber in Deutschland

Weitere Artikel zu