5 Kommunikationstipps für mehr IT-Reichweite

Viele interessante IT-Lösungen bleiben unbemerkt, weil sie nicht richtig verpackt werden. Fünf Kommunikationstipps sorgen bei IT-Unternehmen für mehr Reichweite.

Liefere einen Mehrwert und kommuniziere diesen – nur wenn man sie richtig verpackt, erreichen auch komplexe IT-Themen die Masse. Besonders Cloud Computing bietet viele interessante Lösungen, die oft unbemerkt bleiben. Das unabhängige Expertennetzwerk Cloud Ecosystem gibt Unternehmen aus der IT-Branche fünf praktische Kommunikationstipps, wie sie ihren Lösungen mehr Reichweite verschaffen.

(1)  Verpacken Sie Lösungen in Themen

Wenn Lösungen nicht gerade Dropbox oder Skype heißen und noch dazu einen komplizierten Namen haben, wird es schwer, sich in der Masse abzuheben. Unternehmen sollten besser ihre Lösungen in Themen verpacken: Ein Banner auf der Homepage, in dem nicht »Virtual Workplace XY« steht, sondern die Besucher über das Thema »mobiles Arbeiten« abgeholt werden, spricht deutlich mehr Besucher an.

(2)  Bringen Sie Dynamik auf Ihre Seite

Auf vielen Webseiten ist der Inhalt förmlich eingemeißelt. Effektiver ist es, auf eine Mischung aus statischen und dynamischen Content zu setzen. Wenn Sie die Pain Points Ihrer Kunden – beispielsweise in einem eigenen News-Bereich zu aktuellen IT-Business-Themen – adressieren, verbessert das die Auffindbarkeit in Google & Co. enorm und macht Sie zum Trusted Advisor.

(3)  Kommunizieren Sie zielgruppengerecht

Während vor fünf Jahren der IT-Verantwortliche über die IT entschied, machen dies heute vermehrt Fachabteilungen und CEOs. Analysieren Sie daher, welche Besuchergruppen auf Ihre Seite kommen und bereiten Sie Themen entsprechend auf. Feste Formate, wie Ratgeber oder Success Stories eignen sich hervorragend, eine spezifische Lösung in eine nicht zu technische Geschichte mit konkretem Nutzwert zu verpacken.

(4)  Machen Sie Ihre Themen zum Hingucker

Der erste Eindruck zählt. Das gilt auch für Homepages und Marketingmaterialen. Um Inhalte attraktiv zu gestalten und bestmöglich zu transportieren, ist die richtige Bildsprache, das heißt, der Wiedererkennungswert von Fotos und Grafiken, unabdingbar. Zudem vermeiden Bilder Bleiwüsten und lockern lange Texte auf. Im Idealfall engagieren Sie einen professionellen Fotografen, der mit dem richtigen Briefing die thematisch passenden Hingucker erzeugt.

(5)  Holen Sie Ihre Besucher ab

Die beste Beschreibung einer Cloud-Lösung nützt wenig, wenn der Kunde nicht weiß, wie er sie erwirbt oder weitere Informationen bekommt. Je nach Anordnung und Aufmachung wichtiger Homepage-Elemente (Kaufen-Buttons, Chat starten…), variiert der Anteil der Besucher, die eine gewünschte Aktion ausführt (= Conversion Rate). Sogenannte Freemium-Modelle, die Besuchern beispielsweise ermöglichen, mit einem Klick eine 30-tägige Testversion zu laden, eigenen sich hervorragend, die Conversion Rate zu steigern.

screenshot Die German Businesscloud

 

www.cloudecosystem.org

Weitere Artikel zu