Anwendungsarchitektur ist der neue Schlüssel für Unternehmenswachstum

Deutsche Führungskräfte werden immer aktiver in puncto Softwareentscheidungen.

 

Deutsche Unternehmen bewerten moderne Anwendungsarchitekturen als einen wesentlichen Treiber für das Geschäftswachstum. Das ist das wichtigste Ergebnis einer globalen Umfrage unter 1 087 IT- und Geschäftsführern, davon 410 in Europa, von CA Technologies und dem Branchenanalystenunternehmen Frost & Sullivan [1].

Der auf Grundlage der Studie erstellte Bericht »What Business Executives are Learning about Software Development and How it’s Helping KPIs« zeigt, dass deutsche Unternehmen, die moderne Anwendungsarchitekturen wie APIs, Microservices und Container sowie moderne Best Practices wie DevOps, DevSecOps und Agile für die Entwicklung nutzen, besser positioniert sind, um Key Performance Indicators (KPIs) zu erfüllen, verschiedene Systeme zu verbinden und Erkenntnisse für die Entscheidungsfindung zu gewinnen.

 

 

»Diese Studie liefert den Beweis, dass Software deutschen Unternehmen hilft, in der sich schnell entwickelnden Wirtschaft von heute wettbewerbsfähig zu sein und zu wachsen«, sagt Andreas Blass, Sr Business Architect bei CA Technologies. »Eine moderne Anwendungsarchitektur ist die Grundlage für diesen Erfolg. Sie bietet eine Plattform für flexible und agile Softwareentwicklung, die es deutschen Unternehmen ermöglicht, die sich ändernden Geschäftsanforderungen der Kunden zu berücksichtigen.«

Führungskräfte nehmen aktive Rolle ein

Da immer mehr Branchen die Auswirkungen der digitalen Transformation spüren, nehmen deutsche Führungskräfte eine zunehmend aktive Rolle bei der Entscheidungsfindung, Entwicklung und Beschaffung von Software ein – das zeigt auch die Studie: »Ein digitales Unternehmen zu werden« ist die größte Herausforderung für Führungskräfte, gefolgt von »mit der neuen Technologie Schritt zu halten« und »in der digitalen Reife voranzuschreiten«. Darüber hinaus halten 79 Prozent die Modernisierung der Art und Weise, wie Software und Apps entwickelt und bereitgestellt werden, für »sehr wichtig« oder »entscheidend« für den zukünftigen Erfolg ihres Unternehmens.

»Der faszinierendste Aspekt dieser Studie ist der Fokus der Branchenführer auf Softwareentwicklung und ihre Bereitschaft, Budget und Bemühungen einzusetzen, um die Ergebnisse zu steigern«, sagt Alexander Michael, Director of Consulting, Frost & Sullivan. »Software steht im Mittelpunkt der meisten Projekte im Rahmen der digitalen Transformation und Unternehmen finden es unmöglich, weiterhin monolithische Legacy-Anwendungen einzusetzen und dabei auf dem Markt wettbewerbsfähig zu bleiben.«

Vorteile und Herausforderungen moderner Anwendungsarchitekturen

Laut der Studie sind 91 Prozent der deutschen Führungskräfte der Meinung, dass Softwareanwendungen »gut« oder »sehr gut« sind, um ihre KPIs zu erreichen – höher als irgendwo sonst in Europa. Rund 91 Prozent der an der Studie beteiligten deutschen Unternehmen bewerten ihre Fähigkeit, Anwendungen und Daten zur Generierung von Erkenntnissen zu verbinden, als »leicht/signifikant besser« im Vergleich zu ihren Mitbewerbern. Und 90 Prozent halten ihre Softwareanwendungen in Bezug auf Funktionalität, Datenfreigabe, Authentifizierung und Sicherheit für »etwas/vollständig« integriert.

Frost & Sullivan vergleicht auch die Leistung europäischer Unternehmen, die bei der Einführung moderner Anwendungsarchitekturen und Entwicklungspraktiken weiter fortgeschritten sind. Dieser Vergleich basiert auf verschiedenen Metriken, die Schlüsselfaktoren rund um die Verwendung von APIs, Microservices und Containern messen, zusammen mit modernen Best Practices wie DevOps, DevSecOps und Agile. Rund 64 Prozent der deutschen Unternehmen weisen »medium/high« Advanced Application Architecture Properties auf, vor Italien mit 63 Prozent, aber hinter Großbritannien (77 Prozent) und Frankreich (66 Prozent).

 

https://www.ca.com/de/collateral/white-papers/how-software-is-helping-business-executives-achieve-their-kpis.html#form

 

Über Europa hinweg betrachtet sagen Unternehmen, die sich für moderne Anwendungsarchitekturen entscheiden:

  • sechsmal häufiger, dass Anwendungen die Erfüllung von KPIs »sehr gut« unterstützen als andere Unternehmen
  • fünfmal häufiger, dass ihre Anwendungen in Bezug auf Funktionalität, Datenaustausch, Authentifizierung und Sicherheit »vollständig integriert« sind
  • viermal häufiger, dass ihre Anwendungen »deutlich bessere« Einblicke ins Geschäft liefern als ihre Wettbewerber
  • dass sie eine doppelt so hohe Gewinnwachstumsrate aufweisen.

 

Die Herausforderungen bleiben jedoch bestehen.

Rund 71 Prozent der deutschen Unternehmen geben an, dass Softwareprobleme die Erreichung von KPIs negativ beeinflussen können. Tatsächlich wirkt sich der Druck, neue Anwendungen oder Updates zu veröffentlichen, für 67 Prozent der deutschen Befragten negativ auf Qualität und Sicherheit aus. Darüber hinaus sind 61 Prozent der Meinung, dass ihr Unternehmen manchmal Sicherheit gegen Geschwindigkeit eintauscht.

Während APIs, Microservices und Container eine schnellere Bereitstellung von Anwendungen auf dem Markt ermöglichen, geben neun von zehn Befragten, die behaupten, moderne Anwendungsarchitekturen umfassend zu nutzen, an, dass es schwierig ist, diese APIs, Microservices und Container zu verwalten und zu überwachen. 62 Prozent der deutschen Befragten geben an, dass agile Praktiken ihnen helfen, das aufzubauen, was die Kunden wirklich brauchen. Darüber hinaus sehen 82 Prozent der Befragten kontinuierliche Anwendungssicherheitstests und DevSecOps als kritische Komponenten für die Implementierung einer modernen Anwendungsarchitektur.

Andreas Blass zieht aus den Ergebnissen folgende Schlüsse: »Für deutsche Unternehmen ist die Einführung moderner Anwendungsarchitekturen ein Mittel, um in der digitalen Wirtschaft strategisch, technologisch und finanziell agil zu bleiben. Führungskräfte müssen den Grundstein für eine reaktionsschnelle und anpassungsfähige Software legen, die zu einer Quelle des Wettbewerbsvorteils und zu einem Treiber des Erfolgs werden kann.«

 

[1] Die globale Online-Umfrage unter 1 087 IT- und Geschäftsführern wurde von CA Technologies beauftragt und von Frost & Sullivan im Juni und Juli 2018 in elf Ländern durchgeführt. Die Befragten waren Führungskräfte, die mit den Anwendungen in großen Organisationen vertraut sind (etwa Jahresumsatz von mindestens 1 Milliarde US-Dollar bei US-Unternehmen). Rund 62 Prozent der teilnehmenden Führungskräfte waren leitende Angestellte, Vice President oder Director.
Bericht: What Business Executives are Learning about Software Development and How it is Helping Achieve KPIs
https://www.ca.com/de/collateral/white-papers/how-software-is-helping-business-executives-achieve-their-kpis.html#form

 

 

 


 

Systeme künstlicher Intelligenz erfolgreich einsetzen – Merkmale und Vorteile einer datenzentrischen Architektur

NextGen-ADM – Der Einsatz künstlicher Intelligenz im Umfeld der Anwendungsentwicklung

 

International verteilte Cloud-Anwendung – »Intelligente« ERP-Systeme sind Cloud-basiert

Monitoring-Dienste für hybride Cloud-Anwendungen – Den Überblick wahren

Ambidextrie: So vereinfacht eine standardisierte IT-Security-Architektur die Digitalisierung

DevSecOps: Wie sich Microservices auf die Anwendungssicherheit auswirken

Sicherheitsarchitektur: Cloud-Sicherheit wird zum Fokusthema, nicht nur im Gesundheitswesen

 

Weitere Artikel zu