Chubb Deutschland GmbH setzt auf passgenaue digitale Lösungen – »Unser Service ist Ihre Sicherheit«

Die Chubb Deutschland GmbH, nun Teil der APi Group, will den Kunden ein Höchstmaß an Sicherheit und eine hohe Servicequalität im Bereich der Life Safety Services bieten. Wie das gelingt, erklären Falk Ursinus, Geschäftsführer der Chubb Deutschland GmbH, und Jörg Marmann, Sales Director Key Accounts.

Die Chubb Deutschland GmbH verschreibt sich seit jeher dem Thema Sicherheit und bietet seinen Kunden ein breites Portfolio an Sicherheitslösungen an, die speziell darauf ausgelegt sind, Ereignisse frühzeitig zu verhindern, indem detektiert und entsprechend reagiert wird. Zu diesem Zweck bieten die Experten mit Hauptsitz in Hamburg Videoüberwachung, Einbruchmeldetechnik, Zutrittskontroll- und Besuchermanagementtechnologien an, die sowohl einzeln als auch als Teil einer integrierten Lösung eingesetzt werden können. Seit Beginn dieses Jahres ist Chubb ein Teil der APi Group Corporation. Die APi Group ist mit über 200 Standorten weltweit ein marktführender Anbieter von Sicherheits-, Spezial- und Industriedienstleistungen für Unternehmen. APi verfügt über eine erfolgreiche Führungskultur, die von unternehmerischen Führungskräften angetrieben wird, um innovative Lösungen für Kunden zu bieten. Durch den Eigentümerwechsel können nun auf beiden Seiten neue Synergien genutzt werden, um den Kunden ein Höchstmaß an Sicherheit und eine hohe Servicequalität im Bereich der Life Safety Services bieten zu können. Seitens Chubb liegt der Fokus nach wie vor im Bereich der Ausführung verschiedener Serviceleistungen, wie beispielsweise der Installation und Wartung sicherheitstechnischer Anlagen und im vorbeugenden Brandschutz. Einen sehr hohen Stellenwert hat zudem die Beratung, sodass maßgeschneiderte Konzepte umgesetzt werden, die zum jeweiligen Kundensegment passen und auch mittel- bis langfristig auf dem neuesten Stand der Technik bleiben. Falk Ursinus und Jörg Marmann kennen die Problemstellungen sowie Anforderungen ihrer Kunden und standen der Redaktion Rede und Antwort.


Sie bieten ein breites Spektrum an Brandschutz- und Sicherheitslösungen und eine passgenaue Konzeption an. Wie wird der jeweilige Kundenbedarf genau ermittelt und individuell umgesetzt?

Anzeige

 

Falk Ursinus: Unsere Konzepte sind voll und ganz auf Security und Business Continuity ausgelegt. Um den Kunden das bestmögliche Ergebnis zu liefern, finden zunächst eingehende Gespräche statt, um die Kundenbedürfnisse im Detail verstehen zu können. Denn uns ist es wichtig, die Ziele gemeinsam und im ausführlichen Dialog zu erörtern, damit nach Projektabschluss alle zufrieden sind. Wir sind im Zuge dessen immer offen für aktuelle Entwicklungen und wissen, dass der Security-Bereich sehr dynamisch ist. Daher agieren wir herstellerunabhängig und eruieren im Anschluss an unsere Gespräche die bestmöglichen Sicherheitslösungen. Ist eine gemeinsame Konzeptentwicklung abgeschlossen, erfolgt die Umsetzung. Dabei findet immer erst eine Pilotphase statt, um sicher sein zu können, dass das individuelle Konzept vor Ort wie geplant umgesetzt werden kann. Ist diese Phase erfolgreich abgeschlossen, verfügen unsere Kunden über ein High-End-Security-Konzept inklusive optimalem Service und können sich voll und ganz auf ihr Kerngeschäft konzentrieren.

Jörg Marmann: Wir kümmern uns im Anschluss an die Umsetzung komplett um die von uns betreuten Gewerke und bieten sozusagen ein Rundum-Sorglos-Paket. Dabei besteht unsere Leistung nicht nur aus standortbezogenen Sicherheitslösungen. Wir arbeiten bei Bedarf ortsunabhängig und verknüpfen im Rahmen des von uns angebotenen Konzepts mehrere Standorte sicherheitstechnisch miteinander. Ziel ist es, so viel wie möglich aus einer Hand zu bieten und somit ein hohes Maß an Effizienz und Wirtschaftlichkeit zu schaffen. Vor diesem Hintergrund binden wir auch bereits bestehende Systeme bei Bedarf in unseren Service mit ein. Sind diese in die Jahre gekommen, schlagen wir auch Alternativen vor. Uns geht es in erster Linie darum, aktuelle Standards zu etablieren und den Kunden wirtschaftlich attraktive Konzepte zu bieten. Aus Erfahrung weiß ich zudem, dass der Kontakt zu einem festen Ansprechpartner auf Augenhöhe vor allem im Sicherheitsbereich sehr geschätzt wird. Wir kommen dem nach und dürfen sowohl in Deutschland als auch international Branchenexperten für die unterschiedlichsten Bereiche – wie beispielsweise Rechenzentren – zu unserem Team zählen.


Chubb betreibt eine zertifizierte Notruf- und Serviceleitstelle. Wodurch zeichnet sich diese aus und welche Vorteile ergeben sich dadurch für den Kunden?

Falk Ursinus: Unsere Notruf- und Serviceleitstelle (NSL) ist VdS-geprüft und entspricht der EU-Norm DIN EN 50518. Letztere definiert strenge bauliche, technische und betriebliche Anforderungen für Leitstellen und Sicherheitszentralen. Damit geht ein hohes Maß an Know-how bei der Betreuung einher und die Zertifizierung hebt uns von vielen anderen ab. Wir gewährleisten somit unseren Kunden die nötige Sicherheit, unabhängig von Katastrophenfällen oder – wie im aktuellen Fall – einer globalen Pandemie. Abgenommene Notfallpläne stellen die Funktionalität des Konzepts rund um die Uhr sicher. Unser Risikomanagement ist sehr ausgeklügelt und somit sind wir auch im Ernstfall optimal aufgestellt und gewährleisten gleichbleibende Leistungen. Speziell im IT-Bereich ist ein unterbrechungsfreier Betrieb unabdingbar. Wir sorgen dafür, dass hier alle Systeme, mit deren Überwachung wir betraut wurden – angefangen bei der Klimatisierung über die Zutrittskontrolle bis hin zum Brandschutz – optimal überwacht werden und im Notfall schnellstmöglich gemäß Alarmplan reagiert wird.

Jörg Marmann: Mit der Notruf- und Serviceleitstelle erreichen wir eine extrem hohe Verlässlichkeit in unserem Service. Auch die spezielle Ausbildung unserer Mitarbeitenden, die die NSL betreuen, sowie ein breit aufgestelltes Partnernetzwerk tragen hierzu entscheidend bei und gewährleisten die Ausfallsicherheit unserer Dienstleistungen. Dabei müssen sich die Services nicht ausschließlich auf die sicherheitstechnischen Gewerke beziehen. Auch Fremdgewerke können wir bei Bedarf aufschalten und mit abdecken, sollte dies kundenseitig gewünscht sein.


Wie schätzen Sie die Zukunft des Marktes ein? Werden Sicherheitskonzepte und deren Betreuung weiter an Bedeutung gewinnen? 

Falk Ursinus: Allgemein betrachtet haben wir den Eindruck, dass der Markt sehr dynamisch ist und das Investitionsvolumen im Sicherheitsbereich ansteigt. Das liegt wahrscheinlich nicht zuletzt an negativen Ereignissen wie Terroranschlägen oder auch der Covid-Pandemie. In Zukunft wird speziell das Thema Digitalisierung einen immer höheren Stellenwert einnehmen. Cloud-Lösungen sind ein kritischer und wichtiger Teil sicherheitstechnischer Anlagen sowie der NSL. Das macht vieles einfacher und fördert die Möglichkeiten in den Bereichen Remote-Maintenance und Service. Einige Branchen stehen vor dem Hintergrund der Datensicherheit der Nutzung Cloud-basierter Systeme skeptisch gegenüber. Wir können sie beruhigen: Chubb setzt auf geschützte Cloud-Lösungen, die auch als solche zertifiziert sind und bedenkenlos genutzt werden können. Der positive Aspekt ist hierbei ganz klar die Kosten- und Zeitersparnis im Gegensatz zu häufigen vor-Ort Terminen. Es besteht die Möglichkeit, schnell zu reagieren und Systeme aus der Ferne auf- oder zuzuschalten. Auch im Bereich Video-Service beziehungsweise Video-Analytics machen wir positive Erfahrungen und stoßen auf gute Resonanz.

Jörg Marmann: Aus meiner Sicht wird zudem das Thema Nachhaltigkeit weiter an Bedeutung gewinnen. Die Entwicklungen im Remote-Bereich als Teil unseres Angebots unter der Marke Chubb visiON+ leisten einen großen Beitrag. Und auch unsere Philosophie hinsichtlich der effizienten, wirtschaftlichen und langfristigen Betreuung trägt dem Rechnung. Denn wir achten auf die Aktualität der Security-Systeme und zeigen wenn nötig Optimierungspotenziale auf.

Vielen Dank für das Gespräch.

 


Chubb ist ein führender Anbieter von Brandschutz- und Sicherheitslösungen für Kunden weltweit. Seit über 200 Jahren schützt Chubb Menschen und Vermögenswerte. Heute arbeiten 13.000 Mitarbeiter in 250 Niederlassungen in 17 Ländern daran, die Welt sicherer zu machen, Menschen zu schützen und ihnen Sicherheit zu bieten. Chubb ist ein Teil der APi Group Corporation, mit über 200 Standorten weltweit ein marktführender Anbieter von Sicherheits-, Spezial- und Industriedienstleistungen für Unternehmen. Wir verfügen über eine erfolgreiche Führungskultur, die von unternehmerischen Führungskräften angetrieben wird, um innovative Lösungen für unsere Kunden zu bieten. Weitere Informationen finden Sie
unter www.chubb.de oder folgen Sie uns für Branchennews
unter www.linkedin.com/company/chubb-fire-security.  
Illustration: © Login/shutterstock.com