Das vergoldete Steak und die Frage nach einer Gehaltsobergrenze

Ein vergoldetes Steak, ein verstimmter Fußballstar und die Frage: Verdienen Fußballspieler eigentlich zu viel Geld? Oft wurde das Verhalten von Franck Ribery in den vergangenen Tagen als dekadent und weltfremd betitelt. Die Zurschaustellung seines Reichtums durch die Verköstigung eines mit Blattgold überzogenen Steaks entfachte einen regelrechten Shitstorm in den sozialen Medien, den der Fußballstar mit seiner (beleidigenden) Antwort weiter entfachte. Im Zuge dessen sah sich der FC Bayern München gezwungen zu intervenieren und verhängte »eine hohe Geldstrafe«, so Sportdirektor Hasan Salihamidzic.

Es passt zum momentanen Bild des dekadenten Fußballprofis, welches häufig in die Öffentlichkeit transportiert wird. Doch was denken die Fußballfans eigentlich über diese Entwicklung? Der Statista European Football Benchmark Report fasst unter anderem diese Thematik auf [1].

So wird aufgezeigt, dass mehr als die Hälfte der befragten Fans aus den fünf größten, europäischen Top-Ligen eine Gehaltsobergrenze bei Spielergehältern befürworten. In Deutschland gaben 61,0 % der Befragten an, diese Idee zu unterstützen. Auch in England, dem Mutterland des Fußballs, sind 58,6 % für eine Gehaltsobergrenze. In Spanien (61,1 %) und Italien (60,8 %) sind es sogar noch etwas mehr. In Frankreich liegt der Wert zwar etwas tiefer (52,6 %), dennoch befürworten auch hier mehr als die Hälfte der Befragten eine Gehaltsobergrenze.

 

https://de.statista.com/infografik/16602/zustimmung-zu-aussagen-zum-thema-transfersummen-und-spielergehaelter/?utm_source=Statista+PR&utm_campaign=a38d6c9706-News+of+the+Day++2018-01-09_COPY_02&utm_medium=email&utm_term=0_4271fcfa45-a38d6c9706-304232461

 

Sollte es auch eine Obergrenze für Transfersummen geben?

Vor Kurzem verkaufte Borussia Dortmund Christian Pulisic für geschätzte 64 Millionen Euro an den FC Chelsea, der FC Bayern München bietet für den 18-jährigen Callum Hudson-Odoi aktuell rund 39 Millionen Euro. In Anbetracht der Tatsachen, dass die erwähnten Spieler keine absoluten Fußballweltstars sind (Christian Pulisic) und darüber hinaus bisher noch nicht wirklich im Profibereich Fuß fassen konnten (Hudson-Odoi) absolvierte diese Saison nur 42 Minuten in der britischen Premier League), sind dies Summen, die allgemein und insbesondere in der Fanszene ausgiebig diskutiert werden.

In der Fanszene wird eine Obergrenze für Transfersummen kontrovers diskutiert. Laut einer Statista Umfrage für den European Football Benchmark Report wünschen sich rund die Hälfte der Fans eine Obergrenze für Transfersummen. In Spanien (53,2 %), Deutschland (53,7 %) und England (51,5 %) tendieren die befragten Fans zu einer Obergrenze, die Franzosen (48,4 %) zeigen sich etwas zurückhaltender. Eine Ausnahme bilden die italienischen Fans, die nur zu 35,1 % Restriktionen der Transfersummen befürworten.

 

Die Entfremdung des Volkssports – Wie hohe Transfersummen und Gehälter Fußball und Fans entzweien

Jährlich übertreffen sich einige, wenige Vereine mit immer höheren Ablösesummen. Ob Christiano Ronaldo, Neymar Jr. oder Kylian Mbappé: Die Überschreitung der 100-Millionen-Grenze gehört fast schon zur Normalität. Wie sehr sich die Fans an den immer weiter steigenden Summen im Fußballbusiness stören zeigt eine Auswertung des Statistikportals Statista. 51,7 % der deutschen Fans sehen eine Entfremdung zwischen Vereinen und Fans, hohe Prozentwerte weisen auch die Engländer (48,7 %), Franzosen (42,2 %) sowie Spanier (41,5 %) auf. Die italienischen Fußballanhänger sehen eine Entfremdung eher weniger (33,5 %).

[1] Über den European Football Benchmark Report
Der European Football Benchmark von Statista bietet ihnen die Ergebnisse von tiefgehenden Befragungen von 15.000 europäischen Fußball-Fans über 18 Jahren. In Zusammenarbeit mit der Panel-Plattform Cint, die sich durch hohe Qualitätsstandards und gewissenhafte Kontrollen aller Prozesse auszeichnet, werden alle Statista-Studien vor, während und nach der Feldphase strengen Qualitätskontrollen unterzogen.

 


 

Big Business Bundesliga – Fußballfans im Marketingfokus

WM 2018: Die wertvollsten Spieler der Fußball-Weltmeisterschaft

Fußball-WM: Jeder Vierte will online um Tore und Titel wetten

Die wertvollsten Fußballclubs Europas

Abseits der Millionenverträge: Was Fußballer verdienen

Gehalt: Fußballspieler versus Manager

Weitere Artikel zu