Deutsche behalten persönliche Daten lieber für sich

Würden Sie Angaben wie Gesundheits-, Finanzdaten oder Stromverbrauch im Austausch für Vorteile oder Prämien teilen? Rund 40 Prozent der Internetnutzer in Deutschland sind dazu nicht bereit. Das zeigt eine aktuelle GfK-Umfrage in 17 Ländern [1]. Auch Franzosen, Brasilianer, Kanadier und Niederländer halten sich damit lieber zurück. Anders bei Befragten in China, sie sind besonders auskunftsfreudig.

grafik gfk persönliche daten teilen bereitschaft de

In der internationalen GfK-Umfrage wurden mehr als 22.000 Verbraucher ab 15 Jahren online gefragt, wie stark sie folgender Aussage zustimmen: »Ich bin bereit, meine persönlichen Daten (Gesundheits-, Finanzdaten, Fahrtenschreiber, Stromverbrauch usw.) im Austausch gegen Vorteile wie niedrigere Kosten oder personalisierten Service offenzulegen.« Die Antwortskala reichte dabei von eins (»Stimme überhaupt nicht zu«) bis sieben (»Stimme voll und ganz zu«).

Deutsche, Franzosen und Brasilianer weniger auskunftsfreudig

In Deutschland lehnen insgesamt 40 Prozent der Onlinebefragten ab, persönliche Daten im Austausch für Vorteile oder Prämien zu teilen (Bottom-2-Boxen). Nur 12 Prozent würden diese offenlegen.

Auch in Frankreich, Brasilien, Kanada und den Niederlanden halten sich die Befragten eher zurück. Hier behalten jeweils 37 Prozent, 34 Prozent, 31 Prozent beziehungsweise 30 Prozent ihre persönlichen Daten lieber für sich.

Befragte in China hingegen sind am ehesten bereit, Informationen wie Gesundheits- oder Finanzdaten von sich preiszugeben, wenn dafür im Gegenzug Vorteile oder Prämien winken. Rund 38 Prozent der Onlinebefragten stimmen der Aussage zu (Top-2-Boxen). Nur acht Prozent sind dazu nicht bereit.

Ebenfalls offener zeigen sich Onlinenutzer in Mexiko (30 Prozent), Russland (29 Prozent) und Italien (28 Prozent).

grafik gfk persönliche daten teilen bereitschaft ländervergleich

Ältere Deutsche seltener bereit, persönliche Daten zu teilen

Vor allem ältere Befragte in Deutschland teilen nur ungern ihre persönlichen Daten. Rund 44 Prozent der 50 bis 59-Jährigen und über die Hälfte der Befragten ab 60 Jahren geben an, diese nicht offenzulegen. Anders sieht es bei den jüngeren Onlinenutzern aus. Hier sinkt der Anteil auf 28 Prozent (15 bis 19 Jahre) beziehungsweise 32 Prozent (20 bis 29 Jahren).

Diese GfK-Ergebnisse können Unternehmen viel Zeit und Ressourcen sparen. Entscheider erfahren so im Vorfeld, wie unterschiedliche Zielgruppen in verschiedenen Ländern auf Angebote zum Teilen persönlicher Daten reagieren. Außerdem helfen diese Ergebnisse zu verstehen, welche Zielgruppen maßgeschneiderte und auf ihre Bedürfnisse abgestimmte Angebote benötigen.

 

[1] In der GfK-Online-Umfrage wurden mehr als 22.000 Internetnutzer ab 15 Jahren in 17 Ländern befragt. Die Befragung fand im Sommer 2016 in folgenden Ländern statt: Argentinien, Australien, Belgien, Brasilien, Kanada, China, Frankreich, Deutschland, Italien, Japan, Mexiko, Niederlande, Russland, Südkorea, Spanien, Großbritannien und USA. Die Daten wurden entsprechend gewichtet, um ein repräsentatives Abbild der Online-Bevölkerung ab 15 Jahren zu schaffen. In Deutschland wurde die Umfrage unter 1.500 Personen online durchgeführt.
Fragestellung: »Ich bin bereit, meine persönlichen Daten (Gesundheits-, Finanzdaten, Fahrtenschreiber, Stromverbrauch usw.) im Austausch gegen Vorteile wie niedrigere Kosten oder personalisierten Service offenzulegen.«
Antworten: 1. Stimme überhaupt nicht zu, 2. Stimme nicht zu, 3. Stimme eher nicht zu, 4. Weder noch, 5. Stimme eher zu, 6. Stimme zu, 7. Stimme voll und ganz zu, 8. Weiß nicht.
Die Umfrageergebnisse sind in einer Präsentation zusammengefasst. Diese können Sie sich kostenfrei herunterladen unter www.gfk.com/global-studies/global-study-overview/. Unter diesem Link finden Sie auch Umfrageergebnisse zu weiteren aktuellen Themen.

 

Die Grafik bildet Ergebnisse einer Umfrage zur Bereitschaft, persönlichen Daten im Austausch für Vorteile/Prämien zu teilen, ab.

grafik statista gfk daten teilen bereitschaft ländervergleich

https://de.statista.com/infografik/7830/bereitschaft-persoenlichen-daten-zu-teilen/


 

Hier folgt eine Auswahl an Fachbeiträgen, Studien, Stories und Statistiken die zu diesem Thema passen. Geben Sie in der »Artikelsuche…« rechts oben Ihre Suchbegriffe ein und lassen sich überraschen, welche weiteren Treffer Sie auf unserer Webseite finden.

Diese Auswahl wurde von Menschen getroffen und nicht von Algorithmen.

 

Internationaler Datenschutztag: Kunden setzen auf »Datenschutz Made in Germany«

Daten und Anwendungen direkt schützen – Datensicherheit rückt in den Mittelpunkt

Große Probleme für Unternehmen wenn persönliche Daten der Kunden gehackt werden

35 Millionen geraubte Identitätsdaten: Jeder kann persönliche Betroffenheit prüfen

Neues IT-Sicherheitsgesetz: Jeder zweite Deutsche stimmt Auswertung persönlicher Daten zu

7 von 10 Bürgern sagen Nein zu Preisgabe von persönlichen Daten – auch bei Zahlung von Geld

Sicherheit der im Auto gespeicherten Daten fraglich

CRM und die Datenqualität – Erfolgsfaktor für Vertrieb und Marketing

Marketing-Skills 2016: Datennutzung im Fokus

Datenschutz: Ist ein deutscher Serverstandort allein vertrauensbildend?

Unternehmen sind schlecht auf die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung vorbereitet

Onlineshopping: Konsumenten vermissen persönliche Beratung

Weitere Artikel zu