Google und Facebook: Konzentration des Werbemarktes durch das Werbeduopol

Die fortschreitende Verlagerung von Werbung aus klassischen Medien ins Internet hat nicht nur eine Umverteilung der Werbeumsätze von Verlagen, TV- und Radiosendern zu Onlinemedien zur Folge, sie sorgt auch für eine nie dagewesene Konzentration des Werbemarktes.

Die marktbeherrschende Stellung der von Google und Facebook betriebenen Onlineplattformen (u.a. Google, YouTube, Facebook und Instagram) sorgt dafür, dass die beiden amerikanischen Internetunternehmen laut einer aktuellen Schätzung in diesem Jahr rund 60 Prozent der weltweiten Ausgaben für Onlinewerbung einstreichen werden. Wie die Grafik von Statista zeigt, ist das gleichbedeutend damit, dass mittlerweile jeder vierte Euro, der weltweit für Werbung – online oder offline – ausgegeben wird, bei den beiden Giganten aus dem Silicon Valley landet. Felix Richter

https://de.statista.com/infografik/12198/anteil-von-google-und-facebook-am-weltweiten-werbeumsatz/

 


 

Hier folgt eine Auswahl an Fachbeiträgen, Studien, Stories und Statistiken die zu diesem Thema passen. Geben Sie in der »Artikelsuche…« rechts oben Ihre Suchbegriffe ein und lassen sich überraschen, welche weiteren Treffer Sie auf unserer Webseite finden.

 

Auf Instagram kommt Werbung am besten an: Studie zur Nutzung von Social Media

Welche Werbung erlaubt die neue DSGVO?

Werbepreise: Google-Werbung wird immer billiger

Adblocker: Bitte keine Werbung anzeigen

Video-Werbung im Generationenkonflikt

Programmatic Advertising: Individualisierte Werbung boomt

TV-Werbung nervt junge Menschen

Mobile Werbung boomt

Personalisierte Werbung? Nein danke!

Weitere Artikel zu