Gute Präsentationen beeinflussen den Geschäftsgewinn

  • Neun von zehn deutschen Büromitarbeitern erachten eine gute Präsentation als bedeutsam für das Geschäft, jedoch berichten 83 Prozent noch immer von technischen Problemen.
  • Eine neue Studie zeigt, dass die richtige Technologie genauso wichtig beziehungsweise sogar wichtiger ist als der Vortragende.

grafik-barco-the-power-of-presenting-in-business

Präsentationen spielen im Hinblick auf den globalen Erfolg von Unternehmen eine wichtige Rolle. 93 Prozent aller Mitarbeiter sind der Ansicht, eine gute Präsentation habe darauf einen großen Einfluss. Etwa sechs von zehn Personen (54 Prozent) erachten eine erfolgreiche Präsentation als hilfreich für das persönliche Ansehen und 42 Prozent konnten im Zuge einer Präsentation neue Geschäfte verbuchen.

In einer Studie des globalen Technologieunternehmens Barco wurden Büromitarbeiter in ganz Deutschland befragt. Die Studie zeigt, dass 3 von 10 Berufstätigen mehrmals wöchentlich Präsentationen halten. 85 Prozent nutzen dazu technische Hilfsmittel, so dass diesen im Hinblick auf den geschäftlichen Erfolg eine wesentliche Bedeutung zukommt. Fast die Hälfte (48 Prozent) ist der Ansicht, dass die richtige Technologie genauso wichtig beziehungsweise sogar wichtiger ist als der Vortragende. Dabei berichten 83 Prozent von technischen Problemen im Zuge ihrer Präsentationen.

Zum einen wird einer guten Präsentation ein größerer Einfluss auf den Geschäftsgewinn zugeschrieben und zum anderen erachten 41 Prozent eine Präsentation ohne technische Probleme als Schlüssel zum Erfolg. Eine reibungslose Präsentation ist fast so wichtig wie das Erfassen aller zentralen Punkte (75 Prozent). Vier von zehn Befragten (40 Prozent) gaben an, dass sie keinen Plan B für den Notfall, etwa bei einem technischen Versagen, haben – ein großes Manko während einer Präsentation. Zu den wichtigsten Kompetenzen bei einer Präsentation zählen fachliche Kenntnisse (79 Prozent), die Fähigkeit komplizierte Sachverhalte verständlich zu erklären (63 Prozent) sowie eine angemessene Reaktion auf Rückmeldungen beziehungsweise Fragen aus dem Publikum (52 Prozent). Eine effektive Nutzung der verfügbaren Technologie bleibt jedoch der Schlüssel zum Erfolg (34 Prozent).

Anzeige

Laptops und passende Verbindungskabel wurden als die wichtigsten technischen Hilfsmittel erachtet (72 Prozent), gefolgt von Projektoren (58 Prozent) und kabellosen Bildschirmgeräten (26 Prozent). 35 Prozent berichteten von gelegentlichem Versagen der Unternehmenstechnologie und wiederum 46 Prozent hielten die Unternehmenstechnologie mit Blick auf den Erfolg ihrer Präsentationen für verbesserungswürdig.

Trotz der Wichtigkeit von Präsentationen – sowohl für den geschäftlichen als auch den persönlichen Erfolg – gaben lediglich 26 Prozent der Angestellten an, dass Präsentationsschulungen für alle Mitarbeiter vorgesehen seien.

Nick Fitzherbert, Präsentationstrainer, erklärt: »Die gute Nachricht ist: Technologien am Arbeitsplatz werden besser und Mitarbeiter erwarten verbesserte technische Ausstattungen. Meines Erachtens wird die Prozentzahl an Mitarbeitern, die im Zuge von Präsentationen technische Probleme erlebt, in den kommenden Jahren von 83 Prozent auf einen weitaus geringeren Wert sinken. Kabellosen Verbindungen wird dabei eine Schlüsselrolle zukommen, denn mit deren Hilfe gelingen reibungslosere und effektivere Präsentationen. Vortragende können sich somit auf ihre Präsentationen konzentrieren und werden nicht von technischen Problemen zurückgeworfen.”

Lieven Bertier, Leiter des Produktmanagements bei clickShare sagt: »Eine gute Präsentation lebt vom Selbstvertrauen sowie von der Klarheit des Vortragenden und hängt von der Effektivität der verwendeten Technologie ab. Für 65 Prozent aller von uns befragten Büromitarbeiter besteht eine erfolgreiche Präsentation darin, dass sie sich gleichermaßen schnell, unkompliziert und kabellos (48 Prozent) realisieren lässt. Gelingt dies, ist der Grundstein für den Erfolgt gelegt. Bereits kleine Veränderungen der technischen Hilfsmittel können dabei ausschlaggebend sein – sowohl im Hinblick auf die Präsentation als auch auf den geschäftlichen Nutzen.”

Anzeige

[1] Die unabhängige Forschungsagentur Vanson Bourne befragte 1000 Büromitarbeiter in Großbritannien, den USA, Frankreich und Deutschland (250 pro Land), die im Juli beziehungsweise August 2016 Präsentationen durchführten, moderierten oder solchen beiwohnten. Die zu gleichen Teilen weiblichen und männlichen Befragten repräsentierten paritätisch alle Altersstufen. Die kompletten Ergebnisse der Umfrage finden Sie hier: https://bit.ly/2dsQAtF Auf Englisch finden Sie beides hier. https://bit.ly/2cZz4Ou

infografik-barco-the-power-of-presenting-in-business


Meetings, Präsentationen und Zusammenarbeit – Moderne Technologie für moderne Konferenzräume

Online-Shopping: Bessere Produktpräsentationen erwünscht

Zunehmende Digitalisierung im Beruf belastet Familienleben

Erfahrungen mit App- und Video-Streaming bestimmen Kundenloyalität

Storytelling: Wie Ingenieure und Techniker mit Stories noch erfolgreicher werden.

Einsparpotenzial in Milliardenhöhe durch Videokonferenzen

Ein Leuchtturm soll leuchten

Schreiben Sie einen Kommentar