Luftverkehr: Fliegen wird immer teurer

Im Jahr 2007 war Fliegen in Deutschland vergleichsweise preiswert. In den darauffolgenden 10 Jahren sind die Preise für Flugtickets für aus Deutschland abgehenden Flüge ins In- und Ausland jedoch immer weiter nach oben geklettert. Wie die Infografik von Statista auf Basis von Daten des Statistischen Bundesamtes zeigt, haben Flugtickets im Business-Class-Tarif im genannten Zeitraum um rund 24 Prozent zugelegt. In der Economy-Class stiegen die Preise sogar um über 40 Prozent. Im selben Zeitraum legten die Verbraucherpreise insgesamt um 13,7 Prozent zu. Preise für Flugtickets sind also stärker gestiegen als der Schnitt aller Verbraucherpreise. Die Luftfahrtbranche wird derzeit von ökonomischen Turbulenzen durchgeschüttelt und hat unter anderem mit überlasteten Flughäfen und verspäteten Auslieferungen bestellter Maschinen zu kämpfen. Branchenvertreter kritisieren zudem die hierzulande eingeführte Luftverkehrssteuer, die deutsche Fluggesellschaften im internationalen Wettbewerb benachteiligen würde. Matthias Janson

https://de.statista.com/infografik/16909/verbraucherpreisindizes-fuer-die-personenbefoerderung-im-luftverkehr/

 


 

Wunsch nach smarter Bordunterhaltung wächst

Bronze für den Standort Deutschland

Bequemer Reisen mit Biometrie

Globaler Markt für Brennstoffzellenfahrzeuge wird angetrieben durch Technologie-Optimierung und staatliche Anreize

Flughafen München gründet Zentrum für den Kampf gegen Cyberkriminalität

Umsteuern erforderlich: Klimaschutz im Verkehrssektor

Weitere Artikel zu