Alle Artikel zu Consumer Electronics

ITK-​Handel mit Japan legt deutlich zu

■      Importe steigen um 11 Prozent auf 1,5 Milli­ar­den Euro. ■      Demogra­fi­scher Wandel treibt Automa­ti­sie­rung und Digita­li­sie­rung. ■      Japan ist Partner­land der CeBIT 2017.   Japan gewinnt beim Handel mit digita­ler Technik wieder stärker an Bedeu­tung. 2016 legte die Einfuhr von Produk­ten der Infor­ma­ti­ons­tech­nik, Telekom­mu­ni­ka­tion und Consu­mer Electro­nics nach Deutsch­land um 11 Prozent auf 1,5 Milli­ar­den Euro…

Das zahlen Verbraucher für Unterhaltungselektronik

Der Markt für Consu­mer Electro­nics war im vergan­ge­nen Jahr leicht rückläu­fig. Mit einem Minus von 4 Prozent wurden mit Smart­phone, Digital-​​Kamera und Co. knapp 26,6 Milli­ar­den Euro umgesetzt, 2015 waren es noch 27,6 Milli­ar­den Euro. Das zeigen die aktuel­len Zahlen des Consu­mer Electro­nic Market Index der gfu, kurz Cemix. Laut der Daten koste­ten Notebooks durch­schnitt­lich 622…

Smartphones setzen Trends in der Unterhaltungselektronik

Umsatz mit klassi­scher Consu­mer Electro­nics geht leicht zurück Smart­pho­nes treiben Entwick­lung bei der Nutzung von Film, Musik und Foto Virtual Reality ist Top-​​Trend bei der Inter­na­tio­na­len Funkaus­stel­lung IFA in Berlin Der Markt für klassi­sche Unter­hal­tungs­elek­tro­nik ist im laufen­den Jahr leicht rückläu­fig. Der Gesamt­um­satz mit Geräten wie Fernse­hern, Digital­ka­me­ras, Audio-​​Anlagen oder Spiel­kon­so­len sinken im Jahr 2016 in Deutsch­land…

Die Top-​Trends auf der CES 2016

Am Mittwoch, den 6.1.2016 begann in Las Vegas die inter­na­tio­nale Messe für Unter­hal­tungs­elek­tro­nik CES. Mit mehr als 3.600 Ausstel­lern und rund 170.000 erwar­te­ten Besuchern zählt die CES weltweit zu den wichtigs­ten Veran­stal­tun­gen für Consu­mer Electro­nics. Zum Start der Messe gibt der Digital­ver­band Bitkom einen Überblick über zentrale Trends der diesjäh­ri­gen CES und präsen­tiert Kennzah­len für…

Mobilgeräte treiben Vernetzung der Consumer Electronics

Vernetzte Geräte wie Smart­pho­nes, Tablets und Smart-​​TVs verän­dern den Medien­kon­sum. So sind immer mehr Inhalte auf noch mehr Endge­rä­ten jeder­zeit verfüg­bar – ermög­licht durch die Streaming-​​Technologie. Das sind die zentra­len Erkennt­nisse der Trend­stu­die »Consu­mer Electro­nics 2014« vom Hightech-​​Verband BITKOM und dem Prüfungs- und Beratungs­un­ter­neh­men Deloitte. Danach werden im laufen­den Jahr voraus­sicht­lich 47 Millio­nen smarte Screens…