Britisches Konsumklima stürzt nach Brexit ab

Sonderbefragung zum GfK Konsumklima in Großbritannien nach dem Brexit-Referendum.

Eine Sonderumfrage zum GfK Konsumklima in Großbritannien unmittelbar nach dem Brexit-Referendum zeigt einen Rückgang des Gesamtindikators um 8 Punkte auf -9 Zähler. Das ist der stärkste Rückgang seit mehr als 21 Jahren (Dezember 1994). Auch alle Einzelindikatoren sind gesunken.

Analysiert man den Gesamtindikator daraufhin, wie die Verbraucher bei dem Referendum abgestimmt haben, zeigt sich ein geteiltes Bild. Unter den »Remainern« (die für »bleiben« gestimmt haben) sinkt der Gesamtindikator noch deutlicher – auf -13 Punkte. Die »Leaver« (die für einen Austritt aus der EU gestimmt haben) sind deutlich optimistischer. Wertet man nur ihre Antworten aus, sinkt das Konsumklima auf -5 Punkte. Die Studie wurde vom 30. Juni bis 5. Juli durchgeführt, um die Stimmung in der Bevölkerung unmittelbar nach der Brexit-Entscheidung vom 23. Juni zu ermitteln.

Joe Staton, Head of Market Dynamics bei GfK, analysiert: »In diesen außergewöhnlichen Zeiten zeigt diese Sonderbefragung zum Konsumklima in Großbritannien den Grad der Zufriedenheit unter den Bürgern zum jetzigen Zeitpunkt. In dieser Zeit der Unsicherheit ist die Stimmung der Bürger sehr deutlich zurückgegangen. Das zeigt sich daran, dass jeder der vier wichtigsten Einzelindikatoren gesunken ist. Am deutlichsten ist das bei der Einschätzung zu sehen, wie sich die britische Wirtschaft in den nächsten zwölf Monaten entwickeln wird.«

Diese Ergebnisse zeigen, dass die Menschen in Großbritannien über die weitere wirtschaftliche Entwicklung besorgt sind. Sechs von zehn Verbrauchern (60 Prozent) erwarten, dass sich die wirtschaftliche Situation in den nächsten zwölf Monaten verschlechtern wird. Im Juni waren es erst 46 Prozent. Insgesamt 33 Prozent der Befragten gehen davon aus, dass die Preise in den nächsten zwölf Monaten deutlich steigen werden. Bei der letzten Befragung sagten das nur 13 Prozent.

Entwicklung Brexit Special Juli 2016 Juni 2016 Juni 2015
Konsumklima -8 -9 -1 7
Persönliche finanzielle Situation in den vergangenen 12 Monaten -3 3 6 4
Persönliche finanzielle Situation in den nächsten 12 Monaten -6 2 8 5
Allgemeine wirtschaftliche Situation in den vergangenen 12 Monaten -6 -19 -13 4
Allgemeine wirtschaftliche Situation in den nächsten 12 Monaten -15 -29 -14 4
Anschaffungsneigung -12 -3 9 16
Sparneigung
(nicht für die Berechnung des Gesamtindikators relevant)
+4 9 5 4

Regionale und alters- sowie einkommensspezifische Auswertung der Brexit-Sonderbefragung:

  • Es gibt deutliche Unterschiede, wie sich die Stimmung in den verschiedenen Regionen verändert hat. Im Norden von England ist das Konsumklima um 19 Punkte gefallen, in Schottland um 11 Punkte. Im Süden (inklusive London) ging es dagegen lediglich um 2 Zähler zurück.
  • Unter den jungen Menschen (16-29 Jahre) sank die Stimmung um 13 Punkte. Allerdings ist diese Altersgruppe von allen am optimistischsten.
  • Den stärksten Rückgang verzeichnet das Konsumklima mit einem Minus von 16 Punkten unter den Verbrauchern, deren Haushaltseinkommen zwischen 25.000 und 49.999 Pfund liegt.

»Unsere Analyse deutet darauf hin, dass in der unmittelbaren Folge des Referendums die Bereiche Reise, Mode und Lifestyle, Home und Living, Do-it-yourself sowie der Lebensmitteleinzelhandel besonders betroffen sein werden, falls die Verbraucher ihre persönlichen Ausgaben reduzieren werden. Wir wissen aus früheren Phasen der Unsicherheit, dass Verbraucher in solchen Zeiten zu bekannten Marken zurückkehren, denen sie als Garant für gute Qualität und ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis vertrauen.«, so Joe Staton.


Die Sonderbefragung zum GfK Konsumklima Großbritannien wurden 2002 Personen online durchgeführt. Die Stichprobe ist repräsentativ für die Verteilung von Alter, Geschlecht, Region und Gesellschaftsschichten in Großbritannien. Die Interviews wurden vom 30. Juni bis 5. Juli 2016 durchgeführt. Die im GfK Konsumklima Großbritannien enthaltenen Daten haben eine Schwankungsbreite von +/-2 Prozent. Die Ergebnisse des monatlich erhobenen GfK Konsumklima Großbritannien sind normalerweise ab dem letzten Arbeitstag eines Monats erhältlich. Das Veröffentlichungsdatum für Juli 2016 ist Freitag, 29. Juli 2016.
Die Werte dieser Studie aus Großbritannien sind nicht unmittelbar mit den deutschen Konsumklima-Daten wie auch mit den im Rahmen des europäischen Konsumklimas (EU28) veröffentlichten Werten für Großbritannien vergleichbar, da letztere standardisiert werden, um eine bessere Vergleichbarkeit zwischen den einzelnen Ländern zu gewährleisten.
Der vollständige Datensatz kann für 950 Pfund bei GfK erworben werden.

infografik gfk brexit


Konsumklima in Europa steigt deutlich

Brexit-Referendum wird deutscher Konjunktur nur kleinen Dämpfer versetzen

Welche wirtschaftlichen Auswirkungen hat der Brexit?

Brexit – Was Unternehmen tun können, um die Auswirkungen zu mildern

Was bedeutet der Brexit für die E-Commerce-Branche?

Mehrkosten durch den Brexit

Weitere Artikel zu

Schreiben Sie einen Kommentar