Deutsche möchten nicht immer erreichbar sein

Nur 16 Prozent der deutschen Internetnutzer legen laut einer GfK-Studie Wert darauf, immer und überall erreichbar zu sein. Das ist der niedrigste Wert in allen 22 von der Erhebung abgedeckten Ländern. Lediglich bei jüngeren Menschen zwischen 15 und 19 Jahren (27 Prozent) sowie 20- bis 29-Jährigen (21 Prozent) ist ständige Erreichbarkeit ein größeres Thema. Aber auch das ist noch wenig im Vergleich mit Russland und China. Jederzeit für Freunde, Familie oder Geschäftspartner kontaktierbar zu sein ist dort jeweils 56 Prozent der Befragten wichtig. Mathias Brandt

grafik-statista-erreichbarkeit-ueberall

https://de.statista.com/infografik/5072/befuerwortung-von-staendiger-erreichbarkeit/

Anzeige

 

Die Erreichbarkeit außerhalb der Geschäftszeiten

Immer weniger Berufstätige über die Feiertage erreichbar

Die Zukunft der Arbeit – ein großes Fragezeichen

Anzeige

Die stärksten Belastungen im Arbeitsalltag

Mittelstand: Zeitwertkonten nutzen, aber richtig

Mit Team-­Collaboration-­Tools zur Digitalisierung der Unternehmens­kommunikation

Digitale Transformation: Der deutsche Mittelstand setzt auf langfristige Lösungen

Anforderungen an digitale Banking-Lösungen im Firmengeschäft steigen rasant

Unified Communications und Cloud-Kommunikation

Expertenprognose: Werbung wird immer mobiler

CRM 4.0: Isolierte Kanäle erschweren Management der Kundenbeziehungen

Die Kunst der Störungsmeldung – Wie gut informiert die IT ihre Anwender?

Zunehmende Digitalisierung im Beruf belastet Familienleben

Was Kunden wirklich wollen: 4 Tipps, wie sich die Customer Experience optimieren lässt