Recruiting in der Medizin – erfolgreich und kosteneffizient

Illustration: Absmeier, bella67

Der Mix aus Social Media und Suchmaschinen-Marketing bringt MediClin bei der Suche nach Fachkräften nach vorn.

 

Fachkräftemangel ist eine allgegenwärtige Herausforderung, speziell im medizinischen Bereich. Der bundesweite Klinikbetreiber MediClin setzt bei der Suche nach neuem Personal seit 2017 auf die Unterstützung durch die Leipziger Agentur rekordmarke – mit großem Erfolg. So konnten die Kosten für die Personalsuche deutlich gesenkt werden. Die Experten von rekordmarke kombinieren bei ihren Personalmarketing-Kampagnen einen Mix verschiedener Kanäle im Bereich Social-Media-Marketing und Suchmaschinen-Marketing. Dieser umfasst SEA, zielgerichtetes Targeting in der Kernzielgruppe, Display Retargeting sowie Controlling und Reporting.

MediClin ist ein deutscher Konzern mit 55 Einrichtungen rund um medizinische Versorgung, Reha, Vorsorge und Pflege. »Ganz im Sinne des Klink-Leitsatzes ›Gemeinsam die Zukunft gestalten‹ gehen wir zusammen mit MediClin neue Wege fernab der üblichen Personalsuche«, sagt Claudia Baacke, Unit Director Beratung Digital Marketing bei rekordmarke. »Unser Ziel ist es, die Akquise so einfach und effizient wie möglich zu machen. So konnten wir mit Online-Maßnahmen das Bewerbungsverfahren vereinfachen und neben den Kosten auch den Aufwand in der Personalabteilung erheblich senken.«

Die Online-Maßnahmen im Detail

Mit SEA (Werbung in Suchmaschinen) wird eine hohe digitale Reichweite erreicht, wobei die exakte Zielgruppenansprache geringe Streuverluste garantiert. So gibt das Suchverhalten in der jeweiligen Region Auskunft über das Interesse an Pflegejobs – dementsprechend wird auch die Werbung gesteuert. Durch SEA wird auch die Sichtbarkeit in der Suchmaschine verbessert – das bringt klare Vorteile im Wettbewerb um qualifizierte Pflegekräfte.

Werbung in sozialen Medien trägt dazu bei, eine emotionale Bindung zu potenziellen Kandidaten aufzubauen. Mit zielgerichtetem Targeting wird die Kernzielgruppe von MediClin erreicht – so entstehen aus ersten Interessenten mögliche Bewerber.

Erfahrungsgemäß greift nicht jeder interessierte Kandidat gleich bei der ersten Suchanfrage zu. Unentschlossene werden durch Display Retargeting noch einmal angesprochen und somit wirkungsvoll an die Stellenausschreibung und eine potenzielle Bewerbung erinnert.

Abgerundet wird der Mix durch Controlling und Reporting. Alle Online-Maßnahmen werden vom Analyseteam bei rekordmarke kontrolliert und fortlaufend optimiert.

Auch Bewerber profitieren von den digitalen Maßnahmen. So hat rekordmarke eine Microsite erstellt, die Interessenten direkt zum passenden Job leitet und umfassend informiert. Ihre Bewerbung können sie unkompliziert und in wenigen Schritten online senden. Das bringt für beide Seiten schnelle Erfolge. Aber nicht nur in Zeiten, in denen dringend Personal benötigt wird, zeigen sich die Vorteile des Angebots: Die größere Anzahl an Bewerbungen verbessert außerdem die Chancen, langfristig die passende Verstärkung zu finden.

 


 

Recruiting-Trends: So ticken Personalabteilungen

Recruiting Trends 2018: Mit Roboter Recruiter gegen den Fachkräftemangel?

Mobile Recruiting: Bewerbung der Zukunft?

Talentsuche am Campus: die drei größten Fehler beim Studenten-Recruiting

Social Recruiting: Über Social Media zum Job

Web-basiertes E-Recruiting: Digitales Bewerberportal schafft transparente Prozesse

Weitere Artikel zu