Samsung kann mehr als Smartphones

Der Smartphone-Marktführer Samsung kommt derzeit nicht aus den negativen Schlagzeilen heraus. Gerade erst hat das südkoreanische Unternehmen den weltweiten Verkauf und den Austausch des Galaxy Note 7 bis auf Weiteres gestoppt. Offenbar bekommt Samsung das Feuerproblem des Notes nicht in den Griff. Trotzdem scheinen sich die Aktionäre keine Sorgen um die Zukunft des Tech-Giganten zu machen. Seit der Veröffentlichung des Problem-Smartphones ist der Samsung-Kurs nicht etwa eingebrochen, sondern um fast zehn Prozent gestiegen. Am Freitag, den 7.10.2016  verzeichnete das Papier infolge des positiven Ausblicks auf die kommenden Quartalszahlen sogar einen neuen Kursrekord. Dass bei den Anlegern keine Panik ausbricht, könnte auch daher rühren, dass die Smartphone-Sparte längst nicht das einzige Standbein der Südkoreaner ist, wie die Statista-Infografik zeigt. Mathias Brandt

grafik-statista-samsung-umsatz

https://de.statista.com/infografik/6163/umsatz-von-samsung-electronics-nach-segmenten/


Samsung und Apple bleiben auch 2015 die größten Abnehmer von Halbleitern

Anzeige

Samsung und Apple haben zusammen ein Drittel des Marktes

Kampf der Smartphone-Giganten: Samsung deutlich vor Apple

Anzeige

Die besten globalen Marken 2016

Betrügerische Marken in den sozialen Netzen

Apple: 5 Jahre Tim Cook

Asiatische Tech-Riesen

Zu viele neue Smartphones?

Smartphone-Akkus: Alles über die letzte Schwachstelle

Schreiben Sie einen Kommentar