Top-Positionen in Unternehmen: Das Geschlecht macht einen Unterschied

grafik stellenanzeigen de eignung frauen männer

Für 48 Prozent der Befragten würde es keinen Unterschied machen, ob eine Top-Position mit einer Frau oder einem Mann besetzt wäre.

Eine Jobbörse [1] hat ihre User zu Erfahrungen mit Frauen und Männern in Führungspositionen befragt.

Seit diesem Jahr gilt eine verbindliche Frauenquote von 30 Prozent bei der Neubesetzung von Stellen in Aufsichtsräten. Nach einem Bericht des DIW Berlin, Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung e. V., haben rund 28 Prozent der Unternehmen mit verbindlicher Quote die 30-Prozent-Quote entweder erreicht oder überschritten. Am häufigsten ist das für die Unternehmen mit Bundesbeteiligung der Fall. Stellenanzeigen.de hat nachgefragt und wollte von seinen Usern wissen: Sind Frauen für Top-Positionen in Unternehmen genauso geeignet wie Männer?

52 Prozent finden: Das Geschlecht macht einen Unterschied

Das Ergebnis dürfte überraschen: 9 Prozent der Umfrageteilnehmer würden die Aussage unterstreichen, dass Männer im Beruf zielorientierter und weniger rücksichtsvoll als Frauen sind. Deshalb seien diese in Top-Positionen erfolgreicher. 30 Prozent sind dagegen der Meinung, Frauen hätten den Vorteil, dass sie kommunikativer und empathischer sind. Dass Frauen und Männer grundsätzlich gleich geeignet sind, finden 13 Prozent der Teilnehmer. Allerdings schränken sie die Aussage ein: Sie hätten bisher wenig gute Erfahrungen mit Frauen in höheren Positionen gemacht. Nur für 48 Prozent der Befragten würde es keinen Unterschied machen, ob eine Top-Position mit einer Frau oder einem Mann besetzt wäre.

[1] Die Umfrage war von 02. Mai 2016 bis 31. Juli 2016 unter https://www.stellenanzeigen.de/blog/ öffentlich auffindbar. 277 Personen haben ihre Meinung abgegeben

Warum verdienen Frauen weniger?

Nur 13 Prozent IKT-Gründungen durch Frauen

Frauen haben in der IT gute Chancen

Frauen sind häufiger und anders krank als Männer

Frauen im Silicon Valley unterrepräsentiert

»Wachstumsziel Null ein Affront gegen die Frauen«

Frauenmanagel in Führungspositionen: Verschenktes Potenzial bei Wertschöpfung

Sicherheit, Ausgaben, Mobile Shopping – so surfen Männer und Frauen im Internet

Weitere Artikel zu

Schreiben Sie einen Kommentar