Videonutzung: Fast jeder dritte Deutsche nutzt Netflix und Co.

Fast jeder dritte Deutsche nutzt mittlerweile Video-Streamingdienste. Das ist das Ergebnis einer von TNS Kantar im Auftrag des BVDW durchgeführten Umfrage. 2016 lag der Anteil noch bei 22 Prozent. Damit haben es Anbieter wie Netflix und Amazon Prime Instant Video innerhalb weniger Jahre in den Mainstream geschafft. »Video-Streaming ist geräteübergreifend auf dem Fernseher, Smartphone, Tablet oder Laptop möglich. Das On-Demand-Prinzip befreit Nutzer von einem festen Programm. Diese Flexibilität kommt an«, so BVDW-Vizepräsident Marco Zingler. Aber noch ist lineares Fernsehen via Kabel, Satellit oder DVB-T die am weitesten verbreitete Empfangsart für Bewegtbild-Inhalte, gefolgt von Videoportalen wie YouTube und den Mediatheken der Fernsehsender. Mathias Brandt

https://de.statista.com/infografik/9551/nutzung-von-video-formaten-in-deutschland/


 

Anzeige

Hier folgt eine Auswahl an Fachbeiträgen, Studien, Stories und Statistiken die zu diesem Thema passen. Geben Sie in der »Artikelsuche…« rechts oben Ihre Suchbegriffe ein und lassen sich überraschen, welche weiteren Treffer Sie auf unserer Webseite finden. Diese Auswahl wurde von Menschen getroffen und nicht von Algorithmen.

 

Digital-Media-Trends 2017: Video-Streaming, Virtual Reality und 4K

Anzeige

Video-On-Demand: Umsatz mit Video-Streaming knapp an der Milliardengrenze

Video on Demand und klassisches Fernsehen bei Jugendlichen gleichauf

Mehr Polizei und Videoüberwachung gegen den Terror

Security: Fünf Trends in IP-Video, die 2017 eine Rolle spielen werden

Unternehmen entdecken Videos für das Intranet

Video-Streaming: Die Menschen nabeln sich langsam vom Fernseher ab