Work-Life-Balance: Erschöpfung erschwert Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Arbeitsbedingte Erschöpfung hindert bundesweit 41 Prozent der Beschäftigten sehr häufig oder oft daran, sich um private oder familiäre Angelegenheiten zu kümmern. Die Grafik zeigt, welche Belastungsfaktoren im Job bei Arbeitnehmern häufig zu erschöpfungsbedingten Vereinbarkeitsproblemen von Privatleben und Beruf führen. Stärkster Belastungsfaktor ist eine herablassende Behandlung im Job. Auf den Plätzen zwei und drei folgen Sorgen um den Arbeitsplatz und Konflikte und Streitigkeiten mit Kundschaft. 57 Prozent der Befragten gaben an, dass sie durch eine ständige Erreichbarkeit emotional belastet sind.

Arbeitsbedingte Erschöpfung ist mit 41 Prozent insgesamt ein größeres Vereinbarkeitserschwernis von Familie und Beruf als zeitliche Faktoren – letztgenannte führen nur bei 27 Prozent aller Beschäftigten zu Schwierigkeiten, Job und Privatleben miteinander zu vereinbaren. Matthias Janson

Anzeige

Anzeige

https://de.statista.com/infografik/11855/erschoepfung-erschwert-work-life-balance/

 


 

Hier folgt eine Auswahl an Fachbeiträgen, Studien, Stories und Statistiken die zu diesem Thema passen. Geben Sie in der »Artikelsuche…« rechts oben Ihre Suchbegriffe ein und lassen sich überraschen, welche weiteren Treffer Sie auf unserer Webseite finden.

 

Anzeige

Investieren Unternehmen zu wenig in die Work-Life-Balance ihrer Mitarbeiter?

Arbeit & Beruf: In diesen Städten ist die Work-Life-Balance am besten

Work-Life-Balance – Always on oder auch mal off?

Work-Life-Balance: Es wird immer schwieriger

Home Office: Keine Angst vor Kontrollverlust

Schlechte Arbeitsgewohnheiten und überforderte Millenials werden zum wirtschaftlichen Problem

Wie Digitalisierung zum Treiber für Online-Kollaboration wird

Qualität der Arbeit: Arbeitnehmer sind zufrieden

Beruf und Privates im Gleichgewicht: Deutsche wollen flexibler arbeiten