Trends Kommunikation

Mobile Enterprise Vendor Benchmark 2015 für Deutschland

Die Experton Group hat den »Mobile Enterprise Vendor Benchmark 2015« für Deutschland veröffentlicht. Mit der vierten Auflage seines Anbietervergleichs im Mobile-Umfeld gibt die Experton Group auch in diesem Jahr wieder CIOs und IT-Managern konkrete Unterstützung bei der Evaluierung und Auswahl der für ihr Unternehmen geeigneten Mobile-Enterprise-Lösungsanbieter und -Dienstleister. Es steht außer Frage, dass Enterprise Mobility…

Studie: Von Sammlern, Sortierern und der Suche nach dem ROI von CRM-Lösungen

Was sind die Beweggründe für den Einsatz einer CRM-Lösung und wo stoßen Strategien und Systeme an ihre Grenzen? Welche Faktoren bestimmen den Erfolg und wie stehen Unternehmen den globalen Trends gegenüber? Diesen Fragen geht ein aktueller Forschungsbericht der Züricher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW) nach, der im Auftrag des unabhängigen Beratungshauses Sopra Steria Consulting durchgeführt…

B2B-Unternehmen verkennen Potenzial von Social Media

Eine aktuelle Studie [1] zeigt, vor welchen Herausforderungen B2B-Unternehmen im digitalen Zeitalter stehen. Auffällig dabei: Die Offline-Kundenbindungsinstrumente wie Messeauftritte und Werbegeschenke sind trotz voranschreitender Digitalisierung am wichtigsten. Der Bereich Social Media ist für den Großteil der B2B-Unternehmen nach wie vor Terra incognita. Kundenbeziehungen: Online gewinnen und Offline binden Obwohl 81 % der befragten Unternehmen die…

Facebook und Google drängen auf den Telekommunikationsmarkt

Die Internetgiganten Google und Facebook haben auf dem Mobil World Congress 2015 in Barcelona bekanntgegeben, dass sie beide planen, groß ins Telekommunikationsgeschäft einzusteigen. Google stellte die Idee eines firmeneigenen Mobilfunknetzes vor, während Facebook mit seinem Projekt »Internet.org« weiter versucht, den Internetausbau in Entwicklungsländer voranzutreiben. Gleichzeitig veröffentliche der Branchenverband GSMA eine Studie, wonach es bis 2020…

7 von 10 Bürgern sagen Nein zu Preisgabe von persönlichen Daten – auch bei Zahlung von Geld

Eine aktuelle Umfrage [1] zeichnet ein klares Bild von der Bereitschaft der Deutschen, persönliche Daten für die Nutzung durch unterschiedliche Organisationen preiszugeben: So würde die überwiegende Mehrheit der Speicherung und Verwendung ihrer Daten nur sehr bedingt zustimmen. Besonders die Weitergabe von Informationen zu sensiblen Bereichen wie Gesundheitszustand oder finanzieller Situation wird – selbst beim fiktiven…

Digital Trends 2015: Nutzer wünschen sich Kontrolle, Transparenz und Gegenwert

Technologie ist heute allgegenwärtig und Verbraucher nutzen diese intuitiv, um ihren Alltag zu organisieren. In der aktuellen, international angelegten Studie »Digital Trends« von Microsoft werden die Erwartungen der Nutzer an Technologie und Online-Services analysiert und in Trends für das Jahr 2015 zusammengefasst. Aus den Ergebnissen der in 13 Ländern durchgeführten Studie mit insgesamt 13.000 Teilnehmern…

Studie zum Leseverhalten: Online-Medien vor Büchern

Online-Medien werden in Deutschland häufiger gelesen als gedruckte Bücher: 52 Prozent der Bundesbürger informieren sich mindestens einmal pro Woche auf Webseiten und in Apps von Zeitungen und Zeitschriften. Vorwiegend Männer, nämlich 6 von 10, vertreiben sich die Zeit durch Lesen auf Online-Plattformen (46 Prozent der Frauen). Damit werden Online-Medien häufiger gelesen als gedruckte Romane, Krimis…

E-Books steigern Marktanteil langsam

Die Wachstums-Dynamik bei E-Books nimmt laut Börsenverein des deutschen Buchhandels deutlich ab. Demnach legte der Umsatz mit digitalen Büchern im vergangen Jahr um 7,6 Prozent zu. 2013 war der mit 60,5 Prozent noch deutlich zweistellig gestiegen. Der Umsatzanteil von E-Books auf dem deutschen Buchmarkt lag im vergangenen Jahr bei 4,3 Prozent. Insgesamt kauften von der…

Studie zur Umstellung auf Opt-Out-Verfahren

6 von 10 Marketern denken, dass eine Umstellung des Double-Opt-In-Verfahrens auf ein Opt-Out-Verfahren den Kanal E-Mail-Marketing beschädigen würde [1]. 72,2 Prozent glauben, dass sich eine Umstellung auf das Opt-Out-Verfahren negativ auf die Akzeptanz des Mediums E-Mail auswirken würde. Auch sähen 76,6 Prozent eine Umstellung als negativ für die Konsumenten. In einer Studie unter 600 Marketern…

Mangelndes Risikobewusstsein und fehlende Kontrollen in Sachen Compliance

1.000 deutsche Arbeitnehmer wurden zu Compliance-Vorgaben ihres Arbeitgebers befragt [1]. Das Ergebnis zeigt eine deutliche Gefährdung deutscher Unternehmen durch Compliance-Verstöße, denn das Risikobewusstsein unter den Mitarbeitern ist längst nicht so ausgeprägt wie es sein sollte. Mangelnde Kontrolle in jedem vierten Unternehmen Lediglich 36 Prozent der Befragten gaben an, von bestehenden Compliance-Regeln im Unternehmen zu wissen…

Naivität in Sachen Datenschutz: Fast 30 % aller Smartphones ungesichert

Das Ergebnis einer Umfrage ist alarmierend: knapp ein Drittel aller Smartphones ist frei zugänglich und durch keinerlei Sicherungsmaßnahmen geschützt [1]. Dadurch haben Diebe freien Zugriff auf WhatsApp-Chatverläufe, sensible Fotos und Facebook-Profile. Bei der Umfrage mit fast 500 Teilnehmern kam heraus, dass rund 20 Prozent der Teilnehmer kein Backup ihrer Daten erstellen – weder lokal noch…

Zahl der Mobilfunkanschlüsse in Deutschland zurückgegangen

Die Zahl der Mobilfunkanschlüsse in Deutschland ist laut Bundesnetzagentur im vierten Quartal 2014 gegenüber dem Vorjahr um 2,3 Prozent auf 112,6 Millionen zurückgegangen. Bedingt durch den Zusammenschluss von Telefónica und E-Plus wurden für den Zeitraum von Oktober bis Dezember erstmals gemeinsame Teilnehmerzahlen für E-Plus und O2 berichtet. Demnach kommt der frisch fusionierte Mobilfunkriese auf insgesamt…

Informationsmanagement der digitalen Kanäle erhöht das Risiko von Datenpannen und führt zu Reputationsverlusten

Obwohl der Einsatz von digitaler Kommunikation und Groupware in Unternehmen schneller wächst, als im privaten Bereich [1], ist in 28 Prozent der weltweiten Unternehmen niemand für die Verwaltung von Social-Media-Inhalten verantwortlich. Zu diesem Ergebnis kam eine Studie [2] der internationalen Organisation für Informationsmanagement AIIM [3] im Auftrag des Informationsmanagement-Dienstleisters Iron Mountain. Was die Inhalte von…

Erstmals mehr Umsatz mit mobilem Internet als mit Handy-Gesprächen

Das mobile Internet wird Handy-Telefonate in diesem Jahr als wichtigsten Umsatzbringer im deutschen Mobilfunkmarkt ablösen. So wird der Umsatz mit mobilen Datendiensten voraussichtlich um 6,3 Prozent auf 10,3 Milliarden Euro ansteigen. Der Umsatz mit Handy-Gesprächen sinkt dagegen um 8 Prozent auf 9,7 Milliarden Euro. Mit mobilen Datendiensten wird somit erstmals mehr umgesetzt als mit mobilen…

Mobility-Strategie gesucht: Herausforderungen und Lösungswege

Die Ergebnisse der Studien von PAC und Computacenter zum »zeitgemäßen Arbeitsplatz« haben erneut die Notwendigkeit für Unternehmen aufgezeigt, die Mobilität ihrer Mitarbeiter besser zu unterstützen [1]. Diese »bessere Mobilitätsunterstützung« ist aber bei genauerer Betrachtung ein komplexes Vorhaben, das eine übergreifende Strategie voraussetzt. Zu beachten ist dabei, dass »Bring Your Own Device« (BYOD) auf der einen…

Trend Beacons – Rückt der gläserne Kunde einen Schritt näher?

Beacons sind der neueste IT-Trend aus den USA. Im Geschäft erhält der Kunde persönliche Nachrichten auf sein Smartphone. Das macht auch den Handel hierzulande neugierig: Daten lassen sich zur Kundenbindung nutzen, obwohl heute noch Fragen offen sind. Kommunikationsexperte Dr. Kai Brinckmeier spricht im Interview über Beacons, Digital Natives und Kundenbindung. Was sind Beacons und wieso…

Arbeiten im Home-Office: Fluch oder Segen?

Cloud-Storage, Videokonferenzen, Instant-Messenger und E-Mails: Die technologischen Entwicklungen der vergangenen Jahre haben einen enormen Einfluss auf die Gestaltung unserer Arbeitsplätze. Wie wichtig ist es heutzutage, noch in einem »richtigen« Büro zu sitzen und von den Kollegen umgeben zu sein und was sind die Vor- und Nachteile dieses Modells? Diese und andere Fragen will die Infografik…

43 Prozent der Verbraucher mit stationärem Handel unzufrieden

43 Prozent der deutschen Verbraucher finden beim Einkauf im Geschäft vor Ort nur gelegentlich Angebote, die ihren individuellen Wünschen tatsächlich entsprechen. Besserung erwartet die Mehrheit von einer gezielteren Kommunikation des stationären Handels mit den Kunden. Knapp 70 Prozent der Verbraucher fänden es positiv, von den Geschäften verstärkt mit maßgeschneiderten Offerten angesprochen zu werden [1]. Im…

Weltweiter Smartphone-Boom hält an: 2014 erstmals über 1,2 Milliarden Geräte verkauft

Smartphones sind weiterhin sehr gefragt: Laut aktueller GfK-Daten verzeichnete das Segment im vierten Quartal 2014 weltweit einen Umsatzrekord von 115 Milliarden Dollar. Das entspricht einem Plus von 20 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Insgesamt wurden weltweit von Oktober bis Dezember 2014 fast 346 Millionen Smartphones verkauft. Das sind 19 Prozent mehr als im vierten Quartal 2013.…