82 % der Onlineshops setzen auf mobil

Rund 82 Prozent der Onlineshops in Deutschland verfügen mittlerweile über eine mobile Webseite oder Shopping-App, eine Steigerung von 18,5 Prozentpunkten gegenüber dem Vorjahr. Das ist ein Ergebnis der heute erscheinenden Studie der »E-Commerce-Markt Deutschland 2016« von Statista und dem EHI. Die Studie untersucht den deutschen B2C E-Commerce-Markt aus Angebotssicht anhand einer detaillierten Analyse der 1.000 größten Onlineshops. Zweitwichtigster weiterer Vertriebskanal ist das stationäre Ladengeschäft (Inland). Mehr als jeder zweite der untersuchten Onlineshops ist auch im physischen Handel aktiv. Außerdem verkaufen rund ein Drittel der hierzulande aktiven Onlineshops auch über die Marktplätze von Amazon und eBay. Die Studie kann hier bestellt werden. Mathias Brandt

grafik-statista-onlineshops-mobil

https://de.statista.com/infografik/2909/anteil-der-onlineshops-mit-weiteren-vertriebskanaelen/


SEO im E-Commerce: 10 Expertentipps zur OnPage-Optimierung von Webshops

6 Tipps für die Internationalisierung Ihres E-Commerce-Shops

Internationale Multishop-Strategien gewinnen im B2B-E-Commerce an Bedeutung

Webshops 2016: Everywhere-Commerce, Mobile Shopping und Individuality

Tipps für E-Commerce-Betreiber: Was Webshops aus den Fehlern des stationären Handels lernen können

E-Commerce-Studie: Online-Shops reden zu wenig mit ihren Kunden

Dem Onlineshopping fehlt die persönliche Beratung

E-Commerce-Markt in Deutschland

Deutsche Online-Shopper verlieren jährlich Geld durch Plattformverbote

Onlineshopping: Konsumenten vermissen persönliche Beratung

Jeder Zweite will mit Virtual Reality shoppen

Weitere Artikel zu

Schreiben Sie einen Kommentar