Arbeiten im Umland: Die zehn Landkreise mit den höchsten Gehältern in Deutschland

Egal ob Berlin, Hamburg oder München – Deutschlands Großstädte sind seit Jahren Hotspots für Fachkräfte auf Jobsuche. Wie eine neue Auswertung der Online-Jobplattform StepStone zeigt, hat aber auch das Umland eine Menge attraktiver Arbeitgeber zu bieten. Hier die Top Ten der Landkreise, in denen Fachkräfte die höchsten Gehälter erzielen:

 

Platz 1: Landkreis München (BY)

Anzeige

Mit 340.000 Einwohnern ist der Landkreis München der einwohnerstärkste in ganz Bayern. Rund um die bayerische Landeshauptstadt verdienen Fach- und Führungskräfte mit 67.000 Euro brutto im Jahr auch am meisten Geld. Das liegt insbesondere daran, dass Großunternehmen wie Allianz, BMW, Siemens oder ProSiebenSat.1 im Kreis präsent sind.

Platz 2: Landkreis Böblingen (BW)

Umringt von Ludwigsburg, Tübingen und Stuttgart liegt der Landkreis Böblingen. Er beherbergt nicht nur mehr Einwohner als der Landkreis München, sondern auch diverse große Unternehmen: darunter das Automobilunternehmen Smart, die Fortuna Spezialmaschinen-Werke und die Bertrandt AG (ein Entwicklungsdienstleister in der Automobil- und Flugzeugindustrie). Das zahlt sich für die Mitarbeiter aus, die hier arbeiten: Sie erhalten im Schnitt 65.800 Euro brutto im Jahr.

Anzeige

Platz 3: Landkreis Heidenheim (BW)

Dieser kleine Landkreis im Südwesten Deutschlands zeichnet sich durch seine Industrie aus. Viele Unternehmen haben sich hier auf den Maschinen- und Anlagebau fokussiert, aber auch Elektrotechnik und Textilindustrie sind hier angesiedelt. Fach- und Führungskräfte in Heidenheim bekommen durchschnittlich starke 65.700 Euro und liegen damit auf dem dritten Platz der bestbezahlten Landkreise Deutschlands. Bedeutende Arbeitgeber im kleinen Landkreis Heidenheim sind u.a. die Voith Group, die EPCOS AG und die Paul Hartmann AG.

Platz 4: Hochtaunuskreis (HE)

Viele kennen den Hochtaunuskreis als Teil der Stadtregion Frankfurt und international als Kurort. Aber auch zwei DAX-Unternehmen haben sich hier niedergelassen: Fresenius Medical Care und Fresenius SE & Co. KGaA. Beide sind im Gesundheitswesen aktiv. Weitere große Unternehmen im Hochtaunuskreis sind unter anderem die Thomas Cook Group, Procter & Gamble (mit Marken wie Gillette, Braun und Oral-B) und der Autohersteller Jaguar Deutschland. Mit durchschnittlich 65.200 Euro winken hier hohe Bruttojahresgehälter.

Platz 5: Lörrach (BW)

Der Landkreis Lörrach befindet sich im äußersten Südwesten Deutschlands und grenzt sowohl an Frankreich als auch an die Schweiz. Damit bietet er einen guten Standort für unterschiedliche Unternehmen. Die hier ansässige Global Safety Textiles GmbH ist Marktführer im Bereich Airbags und Airbaggewebe. Die ANOTEC GmbH handelt mit Industrieausrüstung und Rohstoffen und die SGI GmbH stellt und montiert Stahlbauten und Industrieanlagen her. Dieser Branchen-Mix zahlt sich auch für Fach- und Führungskräfte aus, die in der Region ein Jahresbruttogehalt im Schnitt von 65.000 Euro verdienen.

Platz 6: Odenwaldkreis (HE)

Auch wenn der Odenwaldkreis mit weniger als 100.000 Einwohnern der einwohnerärmste Landkreis Hessens ist, verdienen Mitarbeiter an diesem Standort mit im Schnitt 63.300 Euro brutto im Jahr überdurchschnittlich gut. Neben Digitalunternehmen wie der AZO GmbH und Automobilzuliefern wie die Grammer Interior Components GmbH hat auch der bekannte Müslihersteller Seitenbacher hier seine Zentrale.

Platz 7: Aschaffenburg (BY)

Ganz im nördlichen Bayern, nicht weit von Frankfurt, findet sich der Landkreis Aschaffenburg. Das durchschnittliche Gehalt beläuft sich hier auf 62.600 Euro brutto im Jahr. In Aschaffenburg haben zahlreiche Unternehmen ihren Standort, u. a. Linde Gas & More, die Sauerstoffflaschen herstellen, f.a.n. frankenholz, einer der größten Hersteller von Heimtextilien in Europa sowie die Adler Modemärkte AG.

Platz 8: Altötting (BY)

Im Süden Bayerns an der Grenze zu Österreich lassen sich in Altötting Teile des südbayerischen Chemiedreiecks finden. So zum Beispiel die Wacker Chemie AG, die Petrochemische Raffinerie der OMV Deutschland GmbH und die Penta Chemikalien GmbH (Netzwerk europäischer Chemiedistributoren). Auch das Unternehmen Basler Fashion (Damenbekleidung) ist in diesem Landkreis beheimatet. Mit durchschnittlich 62.000 Euro brutto pro Jahr liegt Altötting auf Platz 8 des Rankings.

Platz 9: Ostalbkreis (BW)

Im drittgrößten Landkreis Baden-Württembergs verdienen Fach- und Führungskräfte im Schnitt ein Bruttojahresgehalt in Höhe von 61.800 Euro. Das wundert auch kaum, da hier ein breiter Branchenmix vertreten ist: Die Nomatec GmbH agiert in der Metallbau und Leuchtenfertigung, die PVA TePla Analytical Systems GmbH entwickelt akustische Mikroskope und die Portakabin Mobilraum GmbH stellt mobile Systemgebäude, Raumzellen und Container her, die sie auch verkauft und vermietet.

Platz 10: Main-Taunus-Kreis (HE)

In dem flächenmäßig kleinsten Landkreis Deutschlands, nämlich im Main-Taunus-Kreis, profitiert die Wirtschaft durch die einmalig zentrale Lage innerhalb Deutschlands und Europas. Daher haben viele Großkonzerne hier einen Standort, etwa die Deutsche Bank AG, die Deutsche Börse AG und auch Vodafone. In Sulzbach befindet sich auch das Main-Taunus-Zentrum, das älteste Einkaufszentrum der Bundesrepublik. Mit einem Bruttodurchschnittsgehalt von 61.600 Euro verdienen Fach- und Führungskräfte auch hier ein hohes Gehalt.

 

972 Artikel zu „Gehalt“

Gleichberechtigung? Gerne. Aber bitte nicht beim Gehalt

Die Mehrheit der Arbeitnehmer und Freelancer in Deutschland hält den »Gender Pay Gap« für Realität – und das muss sich nach Meinung einiger auch nicht ändern. Frauen verdienen in vergleichbaren Tätigkeiten weniger als Männer – eine Lohnlücke sehen 77 Prozent der befragten Freelancer und Angestellten in Deutschland als Realität an. Besonders erschreckend: Laut insgesamt 13…

Lieber reich als glücklich: Deutsche priorisieren das Gehalt bei der Job-Wahl

Wie glücklich sind Arbeitnehmer in Deutschland, Großbritannien, Frankreich und den USA und welche Rolle spielt dabei die Vergütung ihrer Arbeitsleistung? Dies untersucht der Arbeitsmanagement-Experte Wrike im »Happiness Index 2019«. Die Studienteilnehmer bewerteten harte Faktoren wie Gehalt oder Urlaub, aber auch Zusatzleistungen wie Team-Events, ein unternehmenseigenes Fitness-Studio oder die Möglichkeit, von Zuhause aus zu arbeiten. Für…

Das vergoldete Steak und die Frage nach einer Gehaltsobergrenze

Ein vergoldetes Steak, ein verstimmter Fußballstar und die Frage: Verdienen Fußballspieler eigentlich zu viel Geld? Oft wurde das Verhalten von Franck Ribery in den vergangenen Tagen als dekadent und weltfremd betitelt. Die Zurschaustellung seines Reichtums durch die Verköstigung eines mit Blattgold überzogenen Steaks entfachte einen regelrechten Shitstorm in den sozialen Medien, den der Fußballstar mit…

Gehaltsverhandlung stresst Mitarbeiter besonders

Warum Mitarbeiter in diesen Gesprächssituationen besonders nervös sind – und Tipps, die trotzdem zu einem erfolgreichen Abschluss führen. Herzklopfen, trockener Mund, Aufregung – die Gehaltsverhandlung gehört für Arbeitnehmer zu den größten Stressfaktoren am Arbeitsplatz. Die Hälfte der Teilnehmer einer Befragung unter 1.000 Arbeitnehmern im Auftrag des Personaldienstleisters Robert Half gibt an, dass sie bei Gesprächen…

Gehaltsvergleich: Was man in der Werbebranche verdient

Wer in der Werbebranche arbeitet, wird nicht reich – das geht aus einer gemeinsamen Studie des Onlineportals Gehalt.de mit dem Fachblatt Werben und Verkaufen und der Personalberatung Designerdock hervor. Das Gehaltsniveau liegt demnach genau bei 100 Prozent, Spitzenreiter Maschinenbau erreicht 125,2 Prozent. Allerdings unterschiedet sich das Gehalt in den Agenturen auch je nach Job deutlich,…

Gehaltsvergleich: Große Verdienstunterschiede bei Beamten

1,7 Millionen Beamte gibt es in Deutschland. Angestellt und bezahlt werden sie von den Ländern oder vom Bund – und das sehr unterschiedlich, wie der aktuelle DGB-Besoldungsreport zeigt. Denn die Bezahlung hängt nicht nur davon ab, ob man als Polizist, Lehrer oder Gerichtsvollzieher arbeitet, sondern auch wo. Für den Report wurden drei Besoldungsgruppen untersucht, die…

Gehaltslisten, Kreditkartendaten, Passwörter und Kundendaten auf gebrauchten Festplatten gefunden

So leichtsinnig gehen Firmen und Konsumenten mit sensiblen Daten um. Mit wenigen Klicks an vertrauliche Daten einer großen Supermarktkette gelangen klingt unmöglich? Attingo Datenrettung tritt den Gegenbeweis an: Auf namhaften Onlineauktionsplattformen und Kleinanzeigenportalen in Österreich und Deutschland kaufte das Datenrettungsunternehmen 100 gebrauchte Datenträger um etwa 6 Euro per Stück für das Ersatzteillager ein. Die regelmäßig…

Weltweite Gehälter 2018: Reallohn wächst fast in jedem Land

Weltweit steigen Gehälter durchschnittlich um 1,5 Prozent. Dynamik im Osten übersteigt stagnierend-sinkende Lohnentwicklung im Westen. Asien nach wie vor stark, aber deutlich geringere Steigerungen als im Vorjahr. »Die Inflation im Westen ist spürbar zurück«, sagt Thomas Gruhle, Vergütungsexperte der Korn Ferry Hay Group. »Die Unternehmen haben die Gehälter nominal nicht weniger stark angehoben als in…

Gehaltsvergleich Ost-West: Fachkräfte verdienen in neuen Bundesländern bis zu 20.000 Euro weniger

Am Dienstag jährt sich der Tag der Deutschen Einheit zum 27. Mal. Mit dem Einigungsvertrag vom 3. Oktober 1990 sollten die Lebensverhältnisse in Ost- und Westdeutschland vereinheitlicht werden. Allerdings verdienen Fachkräfte aus den neuen Bundeländern immer noch deutlich weniger als Fachkräfte im Westen: Während das Bruttodurchschnittsgehalt einer Fachkraft in Deutschland bei 57.150 Euro liegt, verdient…

Das Gehaltsgespräch suchen: Wer wie oft nach mehr Geld fragt

Über das Gehalt sprechen – das wollen in der Regel nur die wenigsten. Doch geht es um den Wunsch, mehr Geld zu verdienen, dann führt der Weg meist nur über ein Gespräch mit dem Vorgesetzten. Mehr als jede dritte Fachkraft in Deutschland macht genau das einmal pro Jahr. 22 Prozent fragen ihren Chef alle zwei…

So viel Gehalt gibt es ohne Lehre

Viele Schulabgänger starten im August ihre Ausbildung. Doch was ist mit denen, die keinen Ausbildungsplatz finden? Die Seite Gehalt.de hat analysiert, wie viel Einkommen es in Berufen ohne Lehre gibt. Relativ gut verdienen ungelernte Montagehelfer – sie kommen auf ein Median-Jahresgehalt von 32.329 Euro. Auch Produktionshelfer und Logistikhelfer können von ihrem Einkommen relativ gut leben.…

Wie bekommt man ein Gehalt über 100.000 Euro?

Verantwortung auf mittlerer Managementebene, die richtige Branche und eine Position in einem großen Unternehmen: Unter diesen Voraussetzungen haben Führungskräfte beste Chancen, ein Jahresgehalt von mehr als 100.000 Euro zu erreichen. Im Gesundheitsbereich erhalten Topverdiener mit 142.300 Euro brutto das höchste Durchschnittsgehalt der Fach- und Führungskräfte mit Gehältern über 100.000 Euro. Banken (140.800 Euro), die Nahrungs-…

Studiums- und Berufswahl: Gute Gehaltsaussichten?

In den vergangenen Wochen haben die diesjährigen Abiturienten in Deutschland ihre Noten bekommen. Danach geht für viele das Bewerben los, etwa für ein Studium. Nicht ganz unwichtig bei der Wahl des Faches sind neben persönlichen Interessen auch die Situation auf dem Stellenmarkt und die Gehaltsmöglichkeiten. Wie die Grafik von Statista zeigt, liegen Mediziner und Zahnmediziner…

Diese IT-Skills bringen das meiste Gehalt

Die Gehälter einer Branche verraten häufig mehr als lediglich, wer mehr oder weniger verdient. Sie zeigen, wo der größte Bedarf liegt, wo Unternehmen verstärkt Experten suchen und untermauern Trends in der Technologieentwicklung. Umso spannender ist der Blick auf eine neueste Umfrage zu den Gehältern von IT-Experten und welche Kenntnisse am höchsten honoriert werden. Dice.com, ein…