Arbeitslosigkeit fällt auf 5,6 Prozent

Die Arbeitslosenzahl ist im Mai noch weiter gesunken und liegt nun bei 2,5 Millionen. Dies hat die Arbeitsagentur für Arbeit am 1.6.2017 bekannt gegeben. Im Vergleich zum April dieses Jahres, konnte die Zahl der Arbeitslosen somit um 71.000 reduziert werden, im Vergleich zum Vorjahresmonat waren es sogar 166.000 Erwerbslose weniger. Die Bundesagentur für Arbeit begründet diese Zahlen mit der anhaltenden guten konjunkturellen Entwicklung. Dadurch bedingt sei auch die Nachfrage nach Arbeitskräften auf einem sehr hohen Niveau.

Wie die Statista-Infografik zeigt, hat sich der deutsche Arbeitsmarkt in den vergangenen Jahren tendenziell positiv entwickelt: Anfang 2007 waren noch 4,262 Millionen Menschen arbeitslos (10,2 Prozent), darauf folgten einstellige Quoten, die sich nur in den Jahren der Finanz- und Eurokrise stärker erhöhten. So gab es zu Beginn des Jahres 2010 rund 3,61 Millionen Erwerbslose in Deutschland (8,6 Prozent). Ursula Grahn

https://de.statista.com/infografik/8338/deutschlands-arbeitslosenquote/


 

Hier folgt eine Auswahl an Fachbeiträgen, Studien, Stories und Statistiken die zu diesem Thema passen. Geben Sie in der »Artikelsuche…« rechts oben Ihre Suchbegriffe ein und lassen sich überraschen, welche weiteren Treffer Sie auf unserer Webseite finden.

 

Arbeitslosigkeit in Deutschland: Wo die Arbeitslosigkeit am größten ist

Arbeitsmarkt: weiterhin kein Anstieg der Arbeitslosigkeit zu erwarten

Mythos oder Realität: Werden die Armen immer ärmer und die Reichen immer reicher?

Der Stellenmarkt in Deutschland – das sind die gefragtesten Qualifikationen

IW-Konjunkturumfrage und -prognose: Weiter auf Expansionskurs

Die beliebtesten Studiengänge

»Es gibt keine Anzeichen für eine Über-Akademisierung«

Haushaltshilfen: Schwarzarbeit weit verbreitet

Weitere Artikel zu