Autonomes Fahren: Können die Deutschen loslassen?

44 Prozent der Befragte einer EY-Umfrage würden (vielleicht) selbstfahrende Autos nutzen, die keinen menschlichen Eingriff zulassen. Deutlich höher (68 Prozent) ist die Bereitschaft zu autonomem Fahren, wenn Insassen notfalls selbst eingreifen können. Skepsis hin oder her, die Mehrheit rechnet damit, dass sich autonomes Fahren früher oder später durchsetzen wird.

Laut EY-Partner Peter Fuß müssen allerdings noch einige Hindernisse aus dem Weg geräumt werden: »Die größte Hürde ist es noch, die Datenbasis der autonomen Fahrzeuge so lückenlos zu machen, dass sie sicher unterwegs sind. Sie müssen beispielsweise mit anderen Fahrzeugen, Satelliten oder Ampelanlagen in einem ständigen Austausch sein und so über die Verkehrslage oder mögliche Gefahren informiert werden.«

Auch die IAA wird sich dem Thema »Autonomes Fahren« widmen. Auf der Homepage der Messe werden »Zahlreiche Aussteller präsentieren dazu seriennahe beziehungsweise -reife Komponenten und geben Einblicke in ihre aktuelle Entwicklungs- und Forschungsarbeit.« angekündigt. Mathias Brandt

https://de.statista.com/infografik/11027/bereitschaft-zur-nutzung-autonomer-autos-in-deutschland/

 


 

Hier folgt eine Auswahl an Fachbeiträgen, Studien, Stories und Statistiken die zu diesem Thema passen. Geben Sie in der »Artikelsuche…« rechts oben Ihre Suchbegriffe ein und lassen sich überraschen, welche weiteren Treffer Sie auf unserer Webseite finden.

 

Autonomes Fahren: Interessiert, aber nach wie vor skeptisch

Autonomes Fahren: Knackpunkt Sicherheit

Rollende Daten: Informationen sind der Treiber für autonomes Fahren

Autonomes Fahren – vom Kunden nicht gewünscht

Autonomes Fahren: Markteinführung erst ab 2029

E-Autos, autonomes Fahren: Was wollen die Deutschen wirklich?

Jedes zweite Automobilunternehmen erwartet Durchbruch für autonomes Fahren bis 2030

Weitere Artikel zu