Beruf & Karriere: Warum Fachkräfte »Nein« sagen

Neue Herausforderungen, die nächste Stufe auf der Karriereleiter oder ganz simpel ein Tapetenwechsel – es gibt viele Gründe für einen neuen Job. Haben Bewerber und Unternehmen soweit zusammen gefunden, dass ein Gespräch stattfinden soll, kann trotzdem noch einiges schief gehen.

Die Online-Jobplattform Stepstone hat mehr als 20.000 Fachkräfte in Deutschland gefragt, welche Kriterien dazu führen können, dass ein Jobangebot nach dem Vorstellungsgespräch für sie nicht mehr in Betracht kommt. Größter Faktor: Vorgesetzte. 72 Prozent nennen einen schlechten Eindruck vom zukünftigen Chef oder der zukünftigen Chefin als ausschlaggebend dafür, dass ein Jobangebot uninteressant wird. Knapp dahinter liegt das Gehalt: 71 Prozent schlagen ein Angebot aus, wenn die Vergütung nicht den Erwartungen entspricht.

Tolerant sind Bewerber hingegen, wenn es um Pünktlichkeit geht, wie die Grafik von Statista zeigt. Die wenigsten würden ein Jobangebot ausschlagen, wenn sie zu lange auf ihre Gesprächspartner warten mussten. Hedda Nier

https://de.statista.com/infografik/12622/warum-fachkraefte- %2522nein %2522-sagen/

 


 

Hier folgt eine Auswahl an Fachbeiträgen, Studien, Stories und Statistiken die zu diesem Thema passen. Geben Sie in der »Artikelsuche…« rechts oben Ihre Suchbegriffe ein und lassen sich überraschen, welche weiteren Treffer Sie auf unserer Webseite finden.

 

Neue Kräfte braucht das Land

Unternehmenswebseite hat großen Einfluss auf Bewerbungsquote von Technologie-Fachleuten

Mobile Recruiting: Bewerbung der Zukunft?

Bewerbung: So schlimm sind Lügen im Lebenslauf

Bewerbungen in Deutschland

Außendarstellung von Unternehmen hat großen Einfluss auf Bewerbungen

Weitere Artikel zu