China auf Einkaufstour in Europa

China ist von einem relativ unwichtigen internationalen Investor zu einem der wichtigsten aufgestiegen. Von den geschätzten 130 bis 140 Milliarden US-Dollar, die die Chinesen im vergangenen Jahr im Ausland investierten, gingen laut Rhodium Group etwa 20 Milliarden Dollar (etwa 18 Milliarden Euro) nach Europa.

Wie die Grafik zeigt, ist Deutschland dabei eines der beliebtesten Ziele für chinesische Direktinvestitionen: Von 2000 bis 20015 wurden knapp acht Milliarden investiert. In diesem Jahr kaufte die staatliche ChemChina den Münchener Spezialmaschinenbauer Krauss Maffei für knapp eine Milliarde Euro. Dyfed Loesche

grafik statista china investitionen eu

https://de.statista.com/infografik/5257/china-direktinvestitionen-europa/


Chinas Medien sehen EU-Krisen als Zeichen für das Scheitern des »westlichen Systems«

Industrie 4.0: Studie zur Wettbewerbsfähigkeit von China, Deutschland, Japan und den USA

China treibt Wachstum bei weltweiten Smartphone-Verkäufen

»China will eine zivilisierte Gesellschaft ohne westliche politische Einflüsse«

»Chinas Führung hat Angst vor gesellschaftlicher Destabilisierung«

Chinas 13. Fünfjahresplan: Zu ehrgeizige Ziele gefährden die Reformagenda

Weitere Artikel zu

Schreiben Sie einen Kommentar