Deutsche bezüglich Cyberverteidigung skeptisch

Kein Profi, sondern, wie es Markus Beckedahl von netzpolitik.org ausdrückt, »ein junger, wütender Mensch ohne große Hacker-Fähigkeiten« ist wohl verantwortlich für den Diebstahl der Daten von 1.000 Politikern, Prominenten und Journalisten. Für den Stand der Cybersicherheit in der Bundesrepublik lässt das Böses ahnen. Einer Umfrage des Pew Research Centers aus dem letzten Sommer zeigt, dass die Deutschen bezüglich der Cyberverteidigung ihres Landes eher skeptisch sind. Auch in den USA sieht sich nur eine knappe Mehrheit für einen großen Cyberangriff gut gerüstet. Zuversichtlicher zeigen sich dagegen Russen und ganz besonders Israelis. Mathias Brandt

https://de.statista.com/infografik/16593/umfrage-zur-verteidigung-gegen-cyberangriffe/

https://de.statista.com/infografik/16593/umfrage-zur-verteidigung-gegen-cyberangriffe/

 


 

Hacker rekrutieren Roboter für Cyberangriffe

Schwerwiegende Cyberattacke in Deutschland – Menschliche IT-Sicherheitsteams sind zunehmend überfordert

Das waren die Trends bei Cyberattacken 2018

Die glorreichen Sieben – Prognosen zur Cybersicherheit 2019

Cyberspace und Politik – Sicherheit braucht Zweisprachler

IT-Sicherheitsvorhersagen für 2019: Cyberangriffe werden immer ausgefeilter

10 Thesen zu künstlicher Intelligenz und Cybersicherheit im Jahr 2019

Kaum Verständnis für und wenig Wissen über Cybersicherheit

Weitere Artikel zu