Deutsche empfangen zuhause gern Gäste

Ob Familie, Freunde oder Bekannte: Insgesamt 22 Prozent der Deutschen empfangen täglich oder mindestens einmal wöchentlich zuhause Gäste. Rund 42 Prozent haben mindestens einmal im Monat Besuch. Das ergibt eine internationale GfK Umfrage in 17 Ländern [1].

Ein gemütlicher Kaffeeklatsch, gemeinsam einen Film anschauen oder zusammen Abendessen – es gibt viele Gelegenheiten, Gäste in die eigenen vier Wänden einzuladen. Besonders häufig tun das laut internationaler GfK Umfrage Mexikaner und Argentinier. Jeweils 42 beziehungsweise 39 Prozent geben an, täglich oder mindestens einmal wöchentlich zuhause Besuch zu bekommen. Ebenfalls gesellig zeigen sich Brasilianer (36 Prozent), Italiener (34 Prozent) und Chinesen (30 Prozent).

Anzeige

 

Auch die deutschen Befragten verbringen gern Zeit in Gesellschaft. Hierzulande geben insgesamt 22 Prozent an, täglich oder mindestens einmal wöchentlich zuhause Besuch zu empfangen. Rund 42 Prozent laden mindestens einmal im Monat Gäste zu sich ein. Bei diesem Thema sind sich Männer und Frauen in Deutschland einig: Sowohl weibliche als auch männliche Befragte begeben sich gern in die Rolle der Gastgeber.

Koreaner und Japaner bleiben zuhause lieber unter sich

Im Gegensatz zu anderen Nationen laden Befragte in Korea und Japan eher seltener Gäste zu sich nach Hause ein. Hier gibt über ein Viertel (28 Prozent beziehungsweise 27 Prozent) der Onlinebefragten an, dass sie nie Besuch empfangen, dicht gefolgt von den Niederländern mit 19 Prozent.

Jüngere Befragte und Familien mit Kindern laden häufig zu sich ein

Anzeige

Sowohl im internationalen Durchschnitt als auch hierzulande zeigt sich, dass vor allem Jüngere und Familien mit Kindern häufig zuhause Besuch empfangen. In Deutschland geben die 20- bis 29-Jährigen mit 36 Prozent am häufigsten an, entweder täglich oder mindestens einmal wöchentlich Gäste zu haben.

Betrachtet man die Haushalte mit Kindern, bekommen hier vor allem die Familien mit kleinen Kindern (bis 6 Jahre) verstärkt Besuch. Insgesamt 36 Prozent geben an, täglich oder mindestens einmal in der Woche Freunde, Bekannte oder Familie zuhause zu empfangen.

 

[1] In der GfK-Online-Umfrage wurden mehr als 22.000 Internetnutzer ab 15 Jahren in 17 Ländern befragt. Die Befragung fand im Sommer 2016 in folgenden Ländern statt: Argentinien, Australien, Belgien, Brasilien, Kanada, China, Frankreich, Deutschland, Italien, Japan, Mexiko, Niederlande, Russland, Südkorea, Spanien, Großbritannien und USA. Die Daten wurden entsprechend gewichtet, um ein repräsentatives Abbild der Online-Bevölkerung ab 15 Jahren zu schaffen. In Deutschland wurde die Umfrage unter 1.500 Personen online durchgeführt.
Fragestellung: »Bitte geben Sie an, wie oft Sie zuhause Gäste empfangen.«
Antworten: »Täglich oder annähernd täglich«, »mindestens einmal wöchentlich«, »mindestens einmal im Monat«, »Nie«.
Die Umfrageergebnisse sind in einer Präsentation zusammengefasst. Diese können Sie sich kostenfrei herunterladen unter https://www.gfk.com/global-studies/global-study-overview/. Unter diesem Link finden Sie auch Umfrageergebnisse zu weiteren aktuellen Themen.

 


 

Hier folgt eine Auswahl an Fachbeiträgen, Studien, Stories und Statistiken die zu diesem Thema passen. Geben Sie in der »Artikelsuche…« rechts oben Ihre Suchbegriffe ein und lassen sich überraschen, welche weiteren Treffer Sie auf unserer Webseite finden.

 

Jeder Zehnte würde Wohnung zahlenden Gästen überlassen

Das Zuhause immer im Blick – Kontrolle von unterwegs steigert das persönliche Sicherheitsempfinden

Schöneres Zuhause beginnt für Deutsche draußen

Sorglosigkeit von Urlaubern bei IT-Sicherheit setzt sich zuhause fort

Smart Home ist der passende Begriff für das vernetzte Zuhause

Das eigene Zuhause – die heimliche Festung

Smartes Zuhause – gefährdetes Zuhause

Große Mehrheit der Fluggäste will Ganzkörperscanner am Airport

Cyberangriffe auf die Wirtschaft – jedes zweite Unternehmen betroffen

Urlaub: Warum in die Ferne schweifen?