Nachrichten (noch) überwiegend gratis

Nachrichten im Netz sind noch überwiegend gratis. Das geht aus der Studie Pay Models in European News des Reuters Institute for the Study of Journalism hervor, die auf 171 führenden Nachrichten-Quellen in Finnland, Frankreich, Deutschland, Italien, Polen und dem Vereinigten Königreich basiert. Demnach sind Fernsehen und reine Online-Medien überwiegend kostenfrei. Dagegen sind nur noch 34 Prozent der Zeitungs-Webseiten kostenfrei, bei Wochenzeitungen sind es sogar nur 29 Prozent. Etwas anders stellt sich die Lage in Deutschland dar. Hier kommen noch fast die Hälfte der 15 wichtigsten überregionalen und regionalen Tageszeitungen ohne Paywall aus. Mathias Brandt

https://de.statista.com/infografik/9503/zugang-zu-medien-in-ausgewaehlten-europaeischen-laendern/


 

Anzeige

Hier folgt eine Auswahl an Fachbeiträgen, Studien, Stories und Statistiken die zu diesem Thema passen. Geben Sie in der »Artikelsuche…« rechts oben Ihre Suchbegriffe ein und lassen sich überraschen, welche weiteren Treffer Sie auf unserer Webseite finden. Diese Auswahl wurde von Menschen getroffen und nicht von Algorithmen.

 

Filmkonsum: TV vor Kino und DVD – aber Online-Medien sind nicht aufzuhalten

Anzeige

Jugendliche erstaunlich konservativ bei Nachrichten

Drei Viertel der Internetnutzer konsumieren Nachrichten

Studie zum Leseverhalten: Online-Medien vor Büchern

Jung, digital und immer online: Für die Generation Z gilt mobile first

Jeder zweite jüngere Deutsche hat wenig Angst, seine Daten an Onlinedienste zu geben

Deutschland auf dem Weg zur digitalen Republik: Apps, Online Banking, Smartphone und Co.

Soziale Medien im Job: Berufliche Social-Media-Nutzung legt rasant zu

Bringen soziale Medien eine neue digitale Spaltung?

Newsseiten: So mobil sind Nachrichten