Studie zeigt die Relevanz von Service Delivery und Digital Insight bei MPS-Verträgen

Wie kann Managed Print Services (MPS) den digitalen Arbeitsplatz und die digitale Transformation eines Unternehmens voran bringen? Bei der Befragung von großen Unternehmen in den USA und Westeuropa mit dem Namen »Managed Print Services – Service Delivery Excellence« gaben 25 Prozent der befragten Unternehmen an, ihre Lieferanten würden keine Lösungen anbieten, die Dokumenten-Workflow bei Endanwendern, Produktivität oder papierintensive Workflows einbeziehen [1]. Dabei sind dies die drei Elemente, die eine essenzielle Rolle bei der digitalen Transformation von Unternehmen einnehmen.

Knapp die Hälfte der Befragten (46 Prozent) gab an, dass der Schlüssel zu einer erfolgreichen MPS-Implementierung die eigentliche Durchführung sei. Fast ein Drittel der Teilnehmer fasste Technologie als den Hauptgrund für ihren Erfolg auf, während die gleiche Anzahl an Befragten ein positives Verhältnis zu ihrem Anbieter und dessen Mitarbeitern als wichtigsten Erfolgsfaktor bei MPS-Anwendungen benannten.

Die Untersuchung beleuchtete die drei Hauptphasen einer MPS-Durchführung sowie die drei genannten Erfolgsfaktoren. Die Ergebnisse zeigen unter anderem:

  • Analyse – Mit Hilfe einer ausführlichen Analyse der derzeitigen Infrastruktur im Unternehmen kann der Anbieter eine detaillierte Planung bezüglich Kostenreduzierung und Produktempfehlungen aufsetzen. Mehr als ein Viertel der Teilnehmer gab als zentrale Herausforderung an, dass ihre jetzigen Serviceanbieter manuell durchgeführte, aber automatisierbare Prozesse nicht bedenken würden.
  • Implementierung – Die Übergangsphase umfasst die Technologieoptimierung sowie die Verbesserungen des Workflows. Die Anbieter schlagen zusätzliche Optimierungen vor, nachdem das nächste Stadium des Rollouts stattgefunden hat. 37 Prozent der befragten Unternehmen halten es für wichtig, bei dieser Planung einen schrittweisen Ansatz für einen globalen Rollout mit einzubeziehen.
  • Management – Nach der Übergangsphase überwacht der MPS-Anbieter den Tagesbetrieb der Druck- und Dokumenteninfrastruktur. 32 Prozent der Befragten gaben als eines der Haupterfolgskriterien an, dass ihre Anbieter schnell reagieren und zeitnah Problemlösungen bereitstellen können.

grafik xerox idc mps engagement

»Unternehmen haben sich schon immer durch Servicequalität von ihren Mitbewerbern abgehoben. Unsere Umfrage enthüllt nun die entscheidenden Faktoren in Sachen MPS und zeigt auf, was Kunden heutzutage als exzellenten Service betrachten«, sagt Mike Feldman, President, Large Enterprise Operations bei Xerox.

[1] Für die komplette englische Umfrage und die Checkliste für MPS-Kunden, folgen Sie diesem Link. https://www.service-delivery-research.com/

grafik xerox idc mps success

 

Weitere Artikel zu