Langsam, aber sicher in die Cloud – aufmerksam beim Datenschutz

Studie zu Managed IT Services und IT im Mittelstand.

»Digitalisierung ja, aber in die Cloud immer noch verhalten, Dienstleister gern, doch mit kurzen Vertragslaufzeiten«, so fasst NOWIS-Geschäftsführer Udo Wisniewski die Haltung des Mittelstands gegenüber aktuellen IT-Trends zusammen. Sein Fazit basiert auf der Trendstudie »Managed IT-Services im Mittelstand – Status quo und neue Perspektiven [1].

Ist »Digitalisierung« mehr als ein Hype? Welche Themen der Digitalisierung spielen in der mittelständischen IT tatsächlich eine Rolle? Antworten gibt eine aktuelle Trendstudie, für die der IT-Dienstleiser NOWIS GmbH im Sommer 2017 das unabhängige Beratungsunternehmen Grohmann Business Consulting mit einer Online-Befragung beauftragte.

Die IT im Mittelstand tickt anders als in großen Konzernen. Während viele Großunternehmen ihre IT als Grundlage ihres Geschäftserfolgs betrachten, wird im Mittelstand oft der Blick auf die Kosten gelegt. Wie gestaltet sich beispielsweise die Arbeit mit externen Dienstleistern, und wie stehen die befragten Unternehmensentscheider und Mitglieder des Managements zum Thema Cloud?

Die Studie zeigt, dass mit knapp 40 % erst ein gutes Drittel der befragten mittelständischen Unternehmen selbst Cloud-Lösungen nutzt. 48 % davon arbeiten mit der Private Cloud, die Formen »Public« und »Hybrid« wurden ungefähr zu einem Drittel angegeben. »Top-Trend-Themen sind IT-Sicherheit und Datenschutz«, erläuterte NOWIS-Geschäftsführer Udo Wisniewski. So stellen auch 79 % eine Sicherheitszertifizierung als wichtigste Anforderung an einen Cloud-Service-Provider heraus.

»Der Mittelstand hat die Bedeutung und Chancen der Digitalisierung erkannt. Er nutzt für neue Technologien oft das Know-how externer Dienstleister, da die Ausbildung eigener Mitarbeiter teuer und zeitintensiv ist,« beschreibt Wisniewski die Ergebnisse weiter. 82 % der Befragten gaben an, mit externen IT-Spezialisten zusammenzuarbeiten. Diese wiederum gelte es sorgsam auszuwählen, um bei Ausfällen oder Reparaturen keine bösen Überraschungen zu erleben. 78 % nehmen vor allem Beratungsleistungen in Anspruch, bei 55 % sind IT-Wartung und -Pflege gefragt.

Die NOWIS-Studie belegt: Noch immer ist der Mittelstand abwartend, wenn es um Digitalisierung und vor allem »Datenwolken« geht. Doch dass sich etwas bewegen muss, ist im Mittelstand 2017 nachweislich angekommen.

[1] Die Studie »Managed IT-Services im Mittelstand – Status quo und neue Perspektiven« steht auf der Homepage zum kostenlosen Download bereit. www.nowis.de/whitepaper

 

Weitere Artikel zu