Alle Artikel zu Datenschutz

Microsoft 365 und der Datenschutz: Der Einsatz von Microsoft 365 ist wie fast alles eine Frage der Risikoabwägung

Produkte von Microsoft setzt fast jedes Unternehmen ein: Ob als Betriebssystem, als E-Mail Programm Outlook oder Exchange-Server und viele von ihnen nutzen bereits die Cloudprodukte wie Microsoft 365 oder denken über deren Einführung nach – wäre da nicht die Sache mit dem Datenschutz. Nicht grundlos, denn immer wieder wiesen Datenschutzbeauftragte von Bund und Ländern auf…

Digitale Werbung: 2023 bringt mehr Videos, mehr Kontext, mehr Vielfalt, mehr KI und mehr Datenschutz

Die Werbewelt ist ständig in Bewegung. Die Experten für digitale Werbung des Marketing-Analytics-Startups Nexoya verraten, welche Entwicklungen 2023 wichtig werden: Nach einem pandemiebedingten Rückgang steigen die Werbeausgaben wieder. Videos bleiben beliebt, doch die Aufmerksamkeitsspanne der Nutzer sinkt. Daher werden die Inhalte kürzer und der Kontext gewinnt an Bedeutung. Während die Vielfalt der Channels zunimmt und…

Datenschutz: 10 Taktiken, die jedes Unternehmen beherzigen sollte 

Wenn man Datenschutzverletzungen vorbeugen will, geht es nicht nur darum, juristische Konsequenzen zu vermeiden, sondern auch die geschäftliche Kontinuität zu wahren. Laut einer Untersuchung von IBM sind die durchschnittlichen Kosten einer Datenschutzverletzung um 2,6 % gestiegen, von 4,24 Millionen US-Dollar im Jahr 2021 auf 4,35 Millionen US-Dollar im Jahr 2022. Eine Datenschutzverletzung führt potenziell zum Verlust…

Container für Datenschutz und Usability – Bei Remote Work auf Nummer sicher gehen

Präsenzpflicht im Büro war gestern. Immer mehr Unternehmen bieten neben Homeoffice auch mobiles Arbeiten und hybride Arbeitsmodelle an. Bei allen Neuerungen müssen Mitarbeitende allerdings weiterhin geltende Sicherheitsstandards einhalten – ohne sichere Kommunikations- und Kollaborationslösungen ist das jedoch nicht umsetzbar.

Das Operator-Tokenomics-Modell – Nutzer im Zentrum eines neuen Datenökosystems

Ob Telekommunikationsunternehmen, Einzelhändler oder Finanzinstitut: Sie alle benötigen tiefen Einblick in Daten ihrer Kunden, um dem stetig wachsenden Wettbewerbsdruck standhalten zu können. Während bei vielen Nutzern die Lust am Teilen der eigenen Daten sinkt, wächst bei den Unternehmen die Angst vor Datenschutzverletzungen und Schwachstellen im Bereich Cybersecurity. Um allen Beteiligten gerecht zu werden, benötigen Unternehmen und Kunden ein entsprechendes Ökosystem zur persönlichen Datenvermittlung – beispielsweise ein sogenanntes »Operator Tokenomics«-Modell. Was kann ein solches Modell leisten, welche Bausteine werden benötigt und welche Rolle spielt Identity und Access Management?

Sensible Daten schützen: 10 Tipps für einen optimalen Datensicherheitsplan     

Der Diebstahl oder Verlust sensibler Daten zählt für Unternehmen zu den schwerwiegendsten und mitunter folgenreichsten IT-Sicherheitsvorfällen. Denn mit entwendeten Datensätzen können Cyberkriminelle nicht nur den betroffenen Unternehmen schaden, sondern sie auch für gezielte Angriffskampagnen gegen deren Kunden und Partner nutzen. Eine Datenpanne kann außerdem rechtliche Konsequenzen oder Haftungsfragen nach sich ziehen und den Ruf der…

Datenkraken: Bei diesen Apps ist Vorsicht geboten

Experten für Datenschutz analysieren mehr als 100 Anwendungen aus dem deutschen App Store und entlarven die größten Datenkraken. Facebook, Instagram, Twitter und LinkedIn verkaufen besonders fleißig private Daten an Dritte zu Werbezwecken. Mehrheit der Messenger-Dienste halten sich beim Datentracking zurück. Vorsicht bei Mental Health-Apps: Einige nutzen sensible Daten für Werbezwecke.   Die Experten für Datenschutz…

Persönliche Daten: Bei diesen Apps ist Vorsicht geboten

Experten für Datenschutz analysieren mehr als 100 Anwendungen aus dem deutschen App Store und entlarven die größten Datenkraken. Facebook, Messenger, Instagram, LinkedIn und FAZ.NET verkaufen besonders fleißig private Daten an Dritte zu Werbezwecken. Mehrheit der Messenger-Dienste halten sich beim Datentracking zurück. Vorsicht bei Mental Health-Apps: Einige nutzen sensible Daten für Werbezwecke.   Die Experten für…

Microservices-Architekturen erleichtern den Datenschutz

Nach wie vor scheiden sich in der IT die Geister, welcher Architekturansatz der bessere ist: Microservices oder Monolithen. Ein guter Grund, auf kleinere Dienste statt auf eine große Code-Basis zu setzen, sind stetig wachsende Datenschutz-Anforderungen.   Microservices haben sich im Zeitalter von Cloud- und Container-Technologien zu echten Gamechangern entwickelt. Zwar haben monolithische Softwarearchitekturen ihre Daseinsberechtigung…

Kundendaten effizient nutzen: klare Kommunikation hilft

Das Internet ist für die meisten Verbraucher keineswegs Neuland. Heutzutage sind Konsumenten vergleichsweise gut darüber informiert, wie Unternehmen ihre Daten nutzen. Noch vor ein paar Jahren war vielen vielleicht noch nicht bewusst, welche Informationen erfasst werden, wenn sie bei einem Online-Kauf oder beim Ausfüllen eines Online-Formulars ihre Zustimmung geben. Das hat sich unter anderem deshalb…

Vier Jahre mit der EU-DSGVO – Ein Resümee

Am 25. Mai 2016 trat die EU-DSGVO in Kraft und seit 2018 ist sie nun verbindlich umzusetzen. Die Corona-Pandemie der letzten beiden Jahre hat etliche Digitalisierungsprozesse massiv beschleunigt, allerdings auch neue Diskussionen um Cybersicherheit, Transparenz und Datenschutz ausgelöst. Unsere digitalen Ökosysteme entwickeln sich sehr schnell, und Gesetze und Regelungen müssen mitwachsen, um auf dem neuesten…

Datenschutz, GDPR-Richtlinien, Datensouveränität, SecOps, XDRv – Dem Schutz der Daten verpflichtet

Multinationale Konzerne brauchen ständig die volle Kontrolle über ihre Daten, um die Datenschutz- und Sicherheitsgesetze der Länder einzuhalten, in denen sie tätig sind. Zudem stehen alle Unternehmen permanent vor der Herausforderung, schnell, in großem Umfang und mit hoher Relevanz Erkenntnisse aus den Daten zu gewinnen. Wie Elastic dabei unterstützt legt CEO Ash Kulkarni im Gespräch dar.

Vier wichtige Datenschutztrends 2022

In der heutigen digitalen und stark vernetzten Wirtschaft ist es wichtiger denn je, Geschäftsdaten vor Angriffen, Beschädigungen oder Verlust zu schützen. Es ist nicht übertrieben zu behaupten, dass das Überleben jedes Unternehmens heute davon abhängig ist, einen permanenten Zugriff auf Daten und kritische Systeme zu haben. Natürlich sind Datenmanagement und Datenschutz keine leichte Aufgabe für…

Komplexität in deutschen Unternehmen untergräbt Cybersicherheit

Vier von fünf IT-Führungskräften in Deutschland sehen die Komplexität in ihren Unternehmen auf einem zu hohen Level. Das führt zu besorgniserregenden Risiken für die Bereiche Cybersicherheit und Datenschutz. Mehr als die Hälfte der Befragten erwartet eine Zunahme der Cyberkriminalität – doch nur 21 Prozent setzen relevante Technologien wie Real-Time-Threat-Intelligence als integralen Bestandteil ihres Betriebsmodells ein.…

Rechenzentrumsplanung und -organisation: Zum Datenschutz gehört die physische RZ-Sicherheit

Ransomware, Cyberangriffe und andere Schadsoftware-Attacken werden oft als DAS Thema bei der IT-Sicherheit verstanden. Jüngst führten aber Naturkatastrophen wie Unfälle, Brände und Hochwasser eine ganz andere Facette und das ganz Elementare vor Augen: IT-Sicherheit beginnt bei der Konzeption, Planung und Bau eines Rechenzentrums.

Jeder Fünfte würde Musik von einer KI hören, aber kaum jemand einen Roman von einer KI lesen

Bei ihrem Medienkonsum bevorzugen die Deutschen Inhalte »echter« Menschen. Datenschutz ist vielen wichtiger als personalisierte Werbung oder Content.   Würden Sie ein Buch lesen, das aus der Feder einer KI stammt? Musik hören, die von Algorithmen komponiert wurde? Oder einen Film schauen, den ein Computer produziert hat? Eine neue Repräsentativ-Umfrage zur Akzeptanz künstlicher Intelligenz von…

Jäger des Datenschatzes: Unternehmen im Fokus von Cyberkriminellen

Mit der fortschreitenden Digitalisierung wird sich das Datenaufkommen in der Wirtschaft in Zukunft vervielfachen. Die Gesetzgebung hat daher dafür gesorgt, dass der Datenschutz auch bei digitaler Datenverarbeitung einen hohen Stellenwert genießt. Neben dem Schutz von Betriebsgeheimnissen müssen Unternehmen vor allem der Sicherheit von personenbezogenen Daten hohe Priorität einräumen. Besonders folgenreich können Verstöße gegen die DSGVO…