C3 – Cloud, Connectivity und Colocation

Drei Zauberworte für die digitale Infrastruktur deutscher Unternehmen.

 

Eine neue Studie von 451 Research im Auftrag von Digital Realty hat die Herausforderungen untersucht, mit denen sich deutsche Unternehmen beim Auf- und Ausbau ihrer digitalen Infrastrukturen konfrontiert sehen [1]. Dabei spielen nicht nur die Verwaltung der eigenen IT, sondern auch der Zugriff auf andere Dienstleistungen wie Cloud und Konnektivitätsservices und der Standort von Rechenzentren eine wichtige Rolle.

IT-Infrastruktur im Umbruch

Auf die Frage, welches die größten Schmerzpunkte in der IT sind, lauteten die drei häufigsten Antworten der Befragten: Die Kontrolle steigender Kosten und Budgets, Probleme und Bedenken hinsichtlich der IT-Sicherheit sowie die Verwaltung der bestehenden IT-Infrastruktur. Außerdem stehen viele Unternehmen bei der Datenverwaltung vor der Herausforderung, zu erkennen, wo ihre Daten für Leistungsanforderungen oder regulatorische Zwecke aufbewahrt werden sollen.

Demgegenüber richten sich die Top-3-Ziele unternehmensinterner IT-Abteilungen darauf aus, remote und mobiles Arbeiten zu ermöglichen, die IT-Kapazität zu erweitern oder zu erneuern und durch den Einsatz von IT Wettbewerbsvorteile zu generieren.

Viele Unternehmen planen auch die Einführung von Software-defined Networking (SDN). SDN wird die Tür zu neuen Standorten für Unternehmen öffnen, die ihnen ermöglichen, die Vorteile von Private Cloud und netzwerkübergreifendes Peering zu nutzen. Das kann Unternehmen in den Teilen von Deutschland, in denen weniger Dienste verfügbar sind, ermutigen, IT-Services in Tech-Hubs wie Frankfurt in Anspruch zu nehmen.

Von lokal über Tech-Hubs in die Cloud

Unternehmen bestehen nicht mehr darauf, ihre Daten in ihrer Nähe zu speichern. Die wichtigsten Kriterien für die Auswahl eines Rechenzentrumsstandortes sind die Nähe zu Kunden und anderen Betrieben, die Kosten, Verfügbarkeit und Sicherheit der Stromversorgung und das lokale Geschäftsumfeld. »Unternehmen haben jetzt verstanden, dass es nicht mehr wichtig ist, das eigene Rechenzentrum in der Nähe zu haben, sondern vielmehr, dass ein guter Zugang zu Cloud-Dienstleistern, Partnerplattformen und Connectivity-Anbindungen zur Verfügung stehen muss«, sagt Rob Coupland, Managing Director, Digital Realty EMEA.

Die Studie zeigt auch, dass deutsche Unternehmen in den kommenden zwei Jahren bei der Suche nach neuen Services verstärkt auf Cloud-Lösungen setzen werden. Insgesamt stehen fast drei Viertel der befragten Unternehmen dem Einsatz von Cloud-Lösungen offen gegenüber, jedoch mit unterschiedlicher Ausrichtung: 29 Prozent planen den Einsatz einer hybriden Cloud, 36 Prozent einer Private Cloud (IaaS) und ebenfalls 36 Prozent Public-Cloud-Anwendungen. Allerdings sehen die befragten Unternehmen den Mangel an geeigneten Systemintegratoren, Mitarbeitern und lokalen Cloud-Anbietern als große Herausforderung für den Umstieg.

Hier sind Dritt- und Colocationanbieter gefragt. Denn sie spielen für Unternehmen eine wichtige Rolle bei der Erschließung und Einführung neuer Dienste. Rund ein Drittel achtet bei der Auswahl dieser auf die verfügbaren Carrier-Connecivity-Optionen. »Um das volle Potenzial der digitalen Transformation nutzen zu können, sind wettbewerbsfähige digitale Infrastrukturen die Grundlage. Unsere Aufgabe ist es, deutschen Unternehmen bewusst zu machen, dass vertrauenswürdige und sichere Datenhosting- und Rechenzentrumsdienstleistungen von höchstem qualitativem Standard in Deutschland bestehen«, erklärt Rob Coupland, Managing Director, Digital Realty EMEA.

 

[1] Befragt wurden Vertreter von 100 Unternehmen mit einem Hauptsitz in Deutschland aus den Bereichen: Telekommunikation, Automobil, Maschinenbau und Fertigung, Chemie und Pharmazie, Bau, Einzelhandel und Handel, Finanzdienstleistungen, Transport und Logistik, Unternehmensdienstleistungen und Beschaffung. Von den befragten Unternehmen beschäftigen 65 Prozent mehr als 1.000 Mitarbeiter und rund 74 Prozent erzielen mehr als 100 Millionen Euro Umsatz jährlich.


 

Zahl und Vielfalt von Colocation-Rechenzentren nehmen zu

Colocation und Housing: Studie zu Infrastructure & Application Sourcing

Fünf Mythen über den Cloud-Einsatz

Frischer Wind für emissionsfreie Rechenzentren

Services sind im Rechenzentrum essenziell – Digitale Infrastruktur erfordert technisch versierte Spezialisten

Weitere Artikel zu