Die meisten Unternehmen sind auf Cyber-Sicherheitsattacken nicht vorbereitet

Die große Mehrzahl der Unternehmen ist immer noch nicht ausreichend auf Cyber-Sicherheitsangriffe aus dem Internet vorbereitet. So lautet eines der zentralen Ergebnisse des Global Threat Intelligence Report (GTIR) 2016 [1]. Im Vergleich zum Vorjahr stellt der Bericht hier keinen nennenswerten Fortschritt fest – im Gegenteil.

Basierend auf Informationen aus 24 Sicherheits-Betriebszentren, sieben Forschungs- und Entwicklungsstätten, 3,5 Billionen Logeinträgen und 6,2 Milliarden Sicherheitsangriffen in 2015 zeigt der GTIR, dass 77 % der Unternehmen und Organisationen auf Cyber-Angriffe nicht vorbereitet sind, das entspricht einem Anstieg von drei Punkten gegenüber dem Vorjahr.

»Die Bereitschaft zur Vorbereitung und Planung gegen solche Angriffe scheint im besten Fall zu stagnieren«, konstatiert Kai Grunwitz, Senior Vice President Central Europe von NTT Com Security in Ismaning bei München. »Der Grund dafür könnte an einer Kombination aus ›Sicherheitsermüdung‹ – also vielen fortschrittlichen Sicherheitseinbrüchen, Informationsüberfrachtung und widersprüchlichen Ratschlägen –, schnellem technologischem Wandel, Investitionsstau und zunehmender Regulierung liegen.«

Prävention und detaillierter Abwehrplan

Tatsächlich sind viele Unternehmen immer wieder mit neuartigen Sicherheitsbedrohungen konfrontiert, kämpfen andererseits aber mit fehlenden Personalressourcen in der IT-Sicherheit. Um die bestehenden IT-Mitarbeiter möglichst effektiv einzusetzen, sollte der Fokus auf Prävention und einem detaillierten Abwehrplan gegen solche Bedrohungen liegen.

Der diesjährige GTIR weist auch darauf hin, dass der Handel mittlerweile die Branche mit den meisten Angriffen ist: rund 22 % aller Angriffe zielten 2015 auf Handelsunternehmen. In den Vorjahren war noch die Finanzindustrie im Mittelpunkt der Attacken.

[1] Global Threat Intelligence Report (GTIR) 2016, den NTT Com Security, Teil der NTT Group und Spezialist für Informationssicherheit und Risikomanagement, vorgestellt hat.
Weitere detaillierte Ergebnisse des Berichts können hier abgerufen werden: https://www.nttcomsecurity.com/de/landingpages/gtir-2016/gtir-2016-download-bereich/

infografik ntt com security gtir 2016


NTT Com launcht Cloud-Management-Plattform in Europa

Wie Unternehmen sich am besten gegen DDoS-Attacken schützen

Fast Dreiviertel aller Unternehmen von Cybersecurity-Attacken betroffen

Studie warnt vor Sicherheitslücken in der Smart Factory

Das Vertrauen ins Internet sinkt

Cybersicherheit: Cloud größte Sicherheitsherausforderung, Bedarf an einheitlichen Lösungen

 

Weitere Artikel zu

Schreiben Sie einen Kommentar