Großbritannien bei deutschen Auswanderern beliebt

Noch steht Großbritannien als Auswanderungsziel bei den Deutschen hoch im Kurs. Das könnte sich bei einem möglichen Brexit ändern. Zumindest wenn die Einwanderung auf die Insel tatsächlich für Europäer stärker reglementiert wird. Wie aus Daten des Statistischen Bundesamtes hervorgeht, zogen 2014 148.636 Deutsche aus Deutschland fort. Die meisten von ihnen wanderten in die Schweiz aus, gefolgt von den USA und Österreich. Auf dem vierten Platz der beliebtesten Ziele von deutschen Auswanderern: Großbritannien.

Dank des EU-Rechts auf Freizügigkeit können die Bürger der EU-Länder in jedes andere Land der Gemeinschaft ziehen, um dort zu arbeiten. Sie brauchen dabei weder eine Arbeitserlaubnis noch werden sie in Bezug auf Sozialleistungen und Steuern anders behandelt als die Staatsangehörigen des Aufnahmelandes. Von diesem Recht machten auch viele Deutsche in Großbritannien gebraucht. 8.707 allein im Jahr 2014, wie die Grafik von Statista zeigt. Für sie wird sich noch zeigen, inwieweit der Brexit ihr Leben in der neuen Heimat beeinflusst. Hedda Nier

• Infografik: Großbritannien bei deutschen Auswanderern beliebt | Statista

Infografik: Großbritannien bei deutschen Auswanderern beliebt | Statista

https://de.statista.com/infografik/5161/grossbritannien-bei-deutschen-auswanderern-beliebt/


Auswanderung aus den Krisenländern steigt

Brexit-Referendum wird deutscher Konjunktur nur kleinen Dämpfer versetzen

Welche wirtschaftlichen Auswirkungen hat der Brexit?

Brexit – Was Unternehmen tun können, um die Auswirkungen zu mildern

Was bedeutet der Brexit für die E-Commerce-Branche?

Mehrkosten durch den Brexit

Weitere Artikel zu

Schreiben Sie einen Kommentar