Kfz-Versicherung: Warum Autofahrer wechseln

Da die meisten Kfz-Versicherungsverträge vom 1. Januar bis zum 31. Dezember laufen, können sie laut gesetzlicher Kündigungsfrist bis zum 30. November gekündigt werden. Deshalb haben Versicherungswechsel im November traditionell Hochkonjunktur und Kfz-Versicherer locken wechselwillige Autofahrer mit besonders günstigen Angeboten.

Laut einer aktuellen Umfrage von Statista unter deutschen Pkw-Haltern haben drei Viertel der Autofahrer schon mal die Versicherung gewechselt, mehr als 40 Prozent sogar mehrfach. Auch in diesem Jahr spielen viele mit dem Gedanken, den Anbieter zu wechseln. Nur ein Drittel der Befragten hatten sich zum Zeitpunkt der Umfrage Ende Oktober bereits entschieden, bei ihrem jetzigen Kfz-Versicherer bleiben zu wollen. Wie die folgende Grafik zeigt, ist das wichtigste Wechselargument für Autofahrer ganz klar der Preis. 84 Prozent der Wechsler gaben an, die Versicherung in der Vergangenheit wegen eines günstigeren Angebots gewechselt zu haben. Felix Richter

grafik-statista-kfz-versicherung

https://de.statista.com/infografik/6872/gruende-fuer-kfz-versicherungswechsel/


Automatischer Unfallmeldedienst im Auto: Potenzial bei Kfz-Versicherten ist groß

Kfz-Versicherte wissen zu wenig und wechseln zu selten

Digitalisierung: Versicherungskunden setzen verstärkt auf Online-Kanäle

Monetarisierung von Self-Tracking-Daten hat großes Potenzial

Die (digitale) Metamorphose der Assekuranz

Versicherungs-Apps: Bisher noch kein Durchbruch im Markt

Big Data senkt Versicherungsprämien und steigert Geschäftserfolge

Jedes zweite Automobilunternehmen erwartet Durchbruch für autonomes Fahren bis 2030

Wohin geht die Fahrt? – Datenschutz und Datensicherheit im vernetzten Auto

Weitere Artikel zu

Schreiben Sie einen Kommentar