Alle Artikel zu Informationen

Potenziell staatlich geförderte Cyberspionage unter der Lupe

In den vergangenen Monaten hat Unit 42, die Forschungsabteilung von Palo Alto Networks, eine Reihe von Cyberangriffen untersucht und eine Gruppe mit dem Codenamen »Scarlet Mimic« identifiziert. Vieles deutet darauf hin, dass es die primäre Aufgabe der Angreifer ist, Informationen über Aktivisten, die sich für Minderheitenrechte einsetzen, zu sammeln. Es gibt derzeit aber keine unwiderlegbaren…

Big Data: Einbußen durch zu spät erkannte Geschäftschancen

78 % glauben, durch eine effizientere Bereitstellung nützlicher Informationen die eigene Leistung um mindestens 21 % steigern zu können. 48 % halten Datenverarbeitung für zu zeitaufwendig. Über die Hälfte aller Unternehmen aus Deutschland, Großbritannien und Frankreich beklagt den Verlust von Umsatz aufgrund zu spät erkannter Geschäftschancen. Durch den Mangel an rechtzeitig bereitgestellten, präzisen Informationen gehen…

Digitales Österreich

Österreichische Online-User wünschen sich mehr und bessere Informationen von politischen Parteien und Repräsentanten. Über 84 Prozent der Bevölkerung in Österreich sind online (mehr als in vielen anderen europäischen Ländern) und wollen via Internet mehr Information, mehr Partizipation und vor allem auch mehr persönliche Involvierung politischer Repräsentanten. Die Lücke zwischen Erwartungshaltung und Erfüllung zeigt sich besonders…

Entscheider haben oft keinen Zugriff auf wertvolle Unternehmensinformationen

Studie legt nahe, dass die IT zu sehr an ihren Informationen festhalte und dieses Verhalten andere Abteilungen bei der Informationsauswertung behindere. Der unzureichende Zugang zu wichtigen Unternehmensinformationen könnte leitende Angestellte dabei einschränken, effektive Geschäftsentscheidungen zu treffen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie [1] von Iron Mountain zusammen mit PwC. Nur 46 Prozent der Führungskräfte in…

Der Schlüssel zur Erhöhung der Kundenzufriedenheit

Bei gutem Service steigt die Loyalität: Bei fast neunzig Prozent der Verbraucher beeinflusst guter Service ihre Meinung über ein Unternehmen positiv. 81 Prozent der Kunden wollen lediglich ihre Fragen beantwortet haben. Fast ein Drittel ist der Meinung, dass Interaktionen positiver sind, wenn das Unternehmen die Kundenhistorie versteht. Fast die Hälfte ist misstrauisch, zu welchem Zweck…

Daten zu Cyberattacken im Breach Level Index für das erste Halbjahr 2015

Insgesamt gab es laut Breach Level Index [1] im ersten Halbjahr 2015 888 Hackerattacken, bei denen 246 Millionen Datensätze kompromittiert wurden. Im Vergleich zur ersten Hälfte des Jahres 2014 ist die Anzahl der Hacks um zehn Prozent angestiegen. Gleichzeitig sank die Anzahl gestohlener Daten um 41 Prozent. Dieser Rückgang ist hauptsächlich darauf zurückzuführen, dass es…

Den digitalen Wandel meistern: Checkliste für eine erfolgreiche Transformation

Disruptive IT-Technologien haben die Art, wie wir Informationen besorgen und teilen, radikal verändert. Unternehmen aller Branchen stehen heute vor der Herausforderung, ihre Geschäftsmodelle an den digitalen Wandel anzupassen, um die Anforderungen ihrer hoch vernetzten Kunden besser zu erfüllen. Zwar werden Cloud Computing, Big Data und Mobile Services als einzelne Maßnahmen bereits vielerorts eingesetzt. Jedoch überfordern…

Social ECM wird als Instrument zur digitalen Transformation verstanden  

Business Manager versprechen sich davon produktiveres Arbeiten und engere Kundenbeziehungen Social ECM schafft die Voraussetzungen für einen vernetzten und kollaborativen Austausch von digitalen Informationen Unter Social ECM verstehen die Unternehmen vor allem eine evolutionäre Weiterentwicklung des Dokumentenmanagements und gleichzeitig ein Instrument zur digitalen Transformation. Sie versprechen sich davon insbesondere ein produktiveres Arbeiten und engere Kundenbeziehungen.…

Einer von sechs Büroangestellten fürchtet bei falschen Entscheidungen den Job zu verlieren

Laut einer Studie [1] führt der Druck, trotz mangelnder Informationen Geschäftsentscheidungen treffen zu müssen, bei vielen Büroangestellten in Deutschland zu Stress und lässt sie befürchten, nicht die geforderte Leistung zeigen zu können. Die Studie, die im Auftrag von Epicor Software Corporation von ICM durchgeführt wurde, zeigt, dass mehr als drei Viertel (81 %) der deutschen…

Dokumentenmanagement: Informationen intelligenter verwalten

Wie werde ich der Papierflut im Büro Herr? Moderne Dokumentenmanagement-Systeme versprechen Abhilfe. Aber nur, wenn sie praktikabel sind und bestimmte Funktionen haben. 20.000 Dokumente in rund 1.000 platzenden Ordnern und 50 Aktenschränken – genug, um eine kleine Bibliothek zu füllen. In den Büros vieler Unternehmen sieht das genauso aus und auf den Schreibtischen der Mitarbeiter…

Know-how-Schutz: Geistiges Eigentum deutscher Firmen auf dem Präsentierteller

Finanzkennzahlen, Konstruktionsdaten und Verträge – noch immer werden sensible Daten schutzlos per E-Mail übermittelt. Dabei gehört das Ausspionieren von solchen Nachrichten für Hacker mittlerweile zu den leichtesten Übungen. In den meisten Unternehmen wird dieses Problem allerdings nicht sonderlich ernst genommen [1]. Demnach sind nur 52 Prozent der Befragten der Meinung, dass ihre Unternehmensexistenz durch den…

Die Aktivitäten im Internet

58,6 Millionen Menschen nutzen laut einer anlässlich der CeBIT erschienen Pressemitteilung des Statistischen Bundesamts aktiv das Internet. Die mit Abstand beliebtesten Internetaktivitäten sind demnach der Versand/Empfang von E-Mails und die Suche nach Informationen über Waren/Dienstleistungen. Jeder Zweite ist in sozialen Netzwerken unterwegs, bei den 10-24-Jährigen sind es sogar 82 Prozent. Zwei Drittel der Onliner in…

Geschäftsführer und Informationsmanager verstehen sich nicht

Den maximalen Nutzen aus Informationen zu ziehen, hat für drei Viertel der deutschen Unternehmer (72 Prozent) oberste Priorität [1]. Allerdings zeigt eine aktuelle Studie [2], dass eine Verständnislücke klafft, zwischen denjenigen, die Informationen verwalten und denjenigen, die sie benutzen. Dies macht eine effektive Nutzung von Daten schwieriger. Die von Coleman Parkes im Auftrag von Iron…

Warum Informationen nicht nur fehlerfrei sein müssen

Im Gespräch mit Herausgeberin Andrea Piro über die Notwendigkeit, die Qualität von Informationen umfassend zu messen. Frau Piro, Sie sind Corporate Data Quality Manager in einem renommierten deutschen Rückversicherungsunternehmen. Würden Sie sagen, dass gerade in dieser Branche die Frage nach der Qualität von Informationen von besonderer Bedeutung ist? Andrea Piro: Zweifelsfrei ist die Qualität der…

Wem vertraut man bei Nachrichten und Informationen?

Den Online-Suchmaschinen wird bei der Informationsbeschaffung mittlerweile mehr Vertrauen entgegen gebracht als den traditionellen Medien. Zudem gehen die Nutzer eher auf die Suchmaschinen um sich Geschäftsinformationen zu besorgen als die Kanäle Fernsehen und Zeitungen zu bemühen [1]. 64 Prozent der Internet-User vertrauen in 2014 auf die Suchmaschinen, wenn es um die Beschaffung von Informationen geht.…

Umfassend überwachte Informationsrisikostrategie

Informationen sind für Ihr Geschäft wie die Luft zum Atmen – sie ist unverzichtbar und überall. Sie umfasst Wissen und Lernen, vom System erstellte Daten, Produkt- und Kundeninformationen, die alltägliche Kommunikation, archivierte Dokumente in Papierform sowie das geistige Eigentum des Unternehmens. Aber mit umfangreicheren, vielfältigeren und verschiedenartigen Geschäftsinformationen entstehen auch Risiken – und zwar weitreichende…

Kontextbasierte Datenanalyse: Datenschätze heben und Werte schaffen

Daten werden – neben Kapital, Arbeitskraft und Rohstoffen – zu einem entscheidenden vierten Produktionsfaktor für Unternehmen, schreibt der Branchenverband BITKOM in einem veröffentlichten Leitfaden. Der Wettbewerb von Unternehmen wird in Zukunft immer stärker durch die gezielte Auswertung unterschiedlichster Daten entschieden. Unternehmen stehen vor der Herausforderung, aus einer gewaltigen Masse an internen und externen Daten einen echten Nutzen für das Unternehmen und für ihre Kunden zu ziehen. Eine kontextbasierte Analyse bringt enorme Vorteile und wirtschaftlichen Nutzen.

Das »Web der Daten« hat sich seit 2011 mehr als verdreifacht

Das ist das Ergebnis einer Analyse, die jetzt Wissenschaftler der Universität Mannheim, des Hasso-Plattner-Instituts (HPI) sowie des irischen Insight Centre veröffentlicht haben. Die Informatiker publizierten auf der Internetseite https://lod-cloud.net ein aktuelles Diagramm, das von den 1.014 offen zugänglichen Sätzen strukturierter Daten 570 besonders eng verknüpfte anzeigt. 2011 waren es noch 295 Sätze solcher Linked Open…