Alle Artikel zu IT-Fachkräftemangel

Jobmarkt-Studie: IT-Fachkräftemangel in Deutschland nimmt weiter zu

  Im vierten Quartal 2018 waren über 50 Prozent mehr IT-Stellen ausgeschrieben als im Vorjahreszeitraum. Softwareentwickler sind auf dem Arbeitsmarkt am gefragtesten. Mehr als 2,5 Millionen Stellenausschreibungen in Deutschland analysiert.   Der Mangel an IT-Fachkräften in Deutschland verschärft sich. Während im vierten Quartal 2017 rund 119.000 Stellen für diese Berufsgruppe ausgeschrieben waren, stieg die Anzahl…

82.000 freie Jobs: IT-Fachkräftemangel spitzt sich zu

Zahl offener Stellen steigt 2018 deutlich um 49 Prozent. IT-Jobs bleiben im Schnitt fünf Monate vakant. Sechs von zehn Unternehmen erwarten künftig weitere Verschärfung.   Der Mangel an IT-Fachkräften hat einen neuen Höchststand erreicht. In Deutschland gibt es derzeit 82.000 offene Stellen für IT-Spezialisten. Das entspricht einem deutlichen Anstieg um 49 Prozent im Vergleich zum…

Berufsfeld IT: Beschäftigungslage und Einkommen

Die Klage über den Mangel an geeigneten IT-Fachkräften ist in der Wirtschaft seit Jahren allgegenwärtig. Laut einer der Statistik des Branchenverbands Bitkom waren allein 2016 rund 51.000 Stellen unbesetzt, ein Anstieg um fast 20 Prozent zum Vorjahr. Zugleich beklagten rund 70 Prozent der befragten Unternehmen, dass Mangel an IT-Spezialisten in Deutschland herrsche.  Mathias Brandt https://de.statista.com/infografik/7865/berufsfeld-it-beschaeftigungslage-und-einkommen/…

Der digitale Wandel verschärft die Nachfrage nach Fachkräften

Umsetzung von Digitalisierungsstrategien scheitert häufig an Verfügbarkeit von Fachexperten. IT-Dienstleister beauftragen zunehmend freiberufliche IT-Experten für Kundenprojekte. Hohe Compliance-Anforderungen erschweren Einsatz von freiberuflichen IT-Experten. Die Besetzung von IT-Projekten ist derzeit eine Herkulesaufgabe für IT-Organisationen, aber auch für IT-Dienstleistungsunternehmen. Sowohl die Anbieter- als auch die Nachfrageseite haben große Schwierigkeiten, geeignete Fachkräfte für bestimmte Kompetenzen zu finden. Eine…

Kunden verlagern den IT-Fachkräftemangel auf die Dienstleister

Der IT-Fachkräftemangel in Deutschland führt zu einer erheblichen Summe nicht realisierter Umsätze oder Projektvorhaben sowohl bei den Kundenunternehmen als auch bei Dienstleistern. In den kürzlich veröffentlichten November-Zahlen spricht der Bitkom von rund 41.000 gesuchten IT-Spezialisten. Diese Größenordnung bestätigt sich auch bei der Betrachtung vergangener Jahre. Von den in der Lünendonk-Studie 2014 befragten IT-Beratungs- und IT-Service-Unternehmen…

Studie IT-Fachkräftemangel: Dienstleister statt Jobs

Zwei Drittel der IT-Abteilungen in Deutschland haben mindestens zeitweise zu wenig Personal – der Großteil (63 Prozent) der davon betroffenen Firmen und öffentlichen Einrichtungen hat diesen Mangel aber selbst herbeigeführt, indem Stellen nicht genehmigt oder gestrichen wurden. Unternehmen wollen das Problem bevorzugt durch die Beauftragung externer Dienstleister lösen – insbesondere in der IT-Administration, wo der…

IT-Fachkräftemangel hausgemacht?

Um Personalkosten einzusparen, werden häufig in den Unternehmen freie Stellen nicht neu ausgeschrieben und Planstellen in der IT-Abteilung gestrichen. Unternehmen wirken den so erzeugten Personalengpässen entgegen, in dem sie vermehrt IT-Serviceleistungen von externen Anbietern in Anspruch nehmen, um geplante Projekte dennoch durchzuführen und Mitarbeiter entlasten zu können [1]. IT-Abteilungen beklagen Personalengpässe Die Mehrheit der befragten…