Alle Artikel zu Unterhaltungselektronik

Reif für die Tonne? Reparieren statt wegwerfen wird wieder zum Trend

Elektronische Geräte werden immer kürzer genutzt und zunehmend als Wegwerfartikel betrachtet. Das hat Folgen für Mensch und Umwelt, wie auch die wachsenden Berge an Elektroschott belegen. Nicht nur die Notwendigkeit, aus aktuellem Anlass nach Verdienstausfällen und Kurzarbeit zu sparen, sondern auch ein wachsendes Umweltbewusstsein könnte diese Einstellung jedoch langsam ändern. Erlebt das Reparieren von Geräten…

2019: 40.000 zusätzliche Jobs in der Informations- und Kommunikationstechnik

Umsätze im ITK-Markt legen um 1,5 Prozent auf 168,5 Milliarden Euro zu. IT ist Wachstumstreiber, Unterhaltungselektronik schrumpft erneut deutlich. Berg: »Mehr digitale Bildung ist der Schlüssel zum digitalen Erfolg«.   Die Digitalisierung stellt in Deutschland alle Zeichen auf Wachstum. In der Bitkom-Branche werden Umsätze und Beschäftigung auch 2019 weiter zulegen. Der Markt für IT, Telekommunikation…

So viel geben Europäer für neue Technik aus

361 Euro wird jeder Deutsche im laufenden Jahr für Consumer Electronics ausgeben – davon entfallen 40 Prozent auf den Bereich Telekommunikation. Das geht aus einer aktuellen Schätzung des Statista Consumer Market Outlooks hervor. Den Gesamtumsatz des hiesigen Marktes taxieren die Analysten auf rund 29 Milliarden Euro. Damit liegt Deutschland hinter den USA auf Platz zwei…

2020: Die digitalen Märkte

BMW plant für 2018 einen Online-Shop für Pkws. Zu Recht: Der E-Commerce Markt boomt. In 2016 wurden im Bereich E-Commerce 50,7 Milliarden € in Deutschland umgesetzt, 2020 sollen es 69,1 Milliarden € werden. Welche anderen digitalen Märkte sind in Deutschland relevant? Welcher Umsatz wird in diesen Märkten generiert? Antworten liefert der Digital Market Outlook in…

Das zahlen Verbraucher für Unterhaltungselektronik

Der Markt für Consumer Electronics war im vergangenen Jahr leicht rückläufig. Mit einem Minus von 4 Prozent wurden mit Smartphone, Digital-Kamera und Co. knapp 26,6 Milliarden Euro umgesetzt, 2015 waren es noch 27,6 Milliarden Euro. Das zeigen die aktuellen Zahlen des Consumer Electronic Market Index der gfu, kurz Cemix. Laut der Daten kosteten Notebooks durchschnittlich…

Trends beim Smartphone: Das digitale Schweizer Taschenmesser

■  54 Millionen Deutsche nutzen ein Smartphone. ■  Umsatz stabil bei 10 Milliarden Euro. Das Smartphone erschließt sich immer neue Zielgruppen. Heute nutzen 54 Millionen Deutsche ab 14 Jahren ein internetfähiges Mobiltelefon, wie eine Umfrage des Digitalverbands Bitkom ergab [1]. Demnach stieg der Anteil im Vergleich zum Vorjahr um vier Punkte von 74 auf 78…

Smart Home gewinnt an Beliebtheit

Ein intelligentes Zuhause, in dem alle Geräte miteinander verbunden sind und sich über das Smartphone oder Tablet überwachen und steuern lassen, wird bei Verbrauchern zunehmend beliebter. Der Markt für sogenannte Smart-Home-Lösungen in Deutschland entwickelte sich laut aktueller Zahlen aus dem GfK Handelspanel 2016 in Richtung Massenmarkt. Insgesamt stieg der Umsatz in den ersten zehn Monaten…

Unterhaltungselektronik unterm Weihnachtsbaum

Unterhaltungselektronik gehört zu den beliebtesten Anschaffungen und Geschenken rund um Weihnachten. Laut einer Erhebung des Branchenverbandes Bitkom wollen etwa 71 Prozent der Deutschen digitale Technik für sich selbst anschaffen, 50 Prozent wollen derartige Geräte verschenken. Wie unsere Infografik zeigt, sind bei der Anschaffung zum Eigengebrauch Tablets und Smartphones sehr beliebt. Gern verschenkt werden Spielkonsolen. Virtual-Reality-Brillen…

Das zahlen Deutsche für Unterhaltungselektronik

Bis zum 7. September präsentieren Aussteller aus aller Welt auf der IFA in Berlin noch die neuesten Trends im Bereich der Unterhaltungs- und Heimelektronik. Vom Staubsaugroboter über den smarten Kühlschrank bis zum transparenten Fernseher – es gibt kaum etwas, das es auf der IFA nicht gibt. Für die Aussteller ist das Ziel der Messe klar:…

Smartphones setzen Trends in der Unterhaltungselektronik

Umsatz mit klassischer Consumer Electronics geht leicht zurück Smartphones treiben Entwicklung bei der Nutzung von Film, Musik und Foto Virtual Reality ist Top-Trend bei der Internationalen Funkausstellung IFA in Berlin Der Markt für klassische Unterhaltungselektronik ist im laufenden Jahr leicht rückläufig. Der Gesamtumsatz mit Geräten wie Fernsehern, Digitalkameras, Audio-Anlagen oder Spielkonsolen sinken im Jahr 2016…

Unterhaltungselektronik-Branche führend bei Kunden-Communities

Studie: 15 Prozent der Social-Media-Nutzer sind Mitglieder in virtuellen Unternehmens-Gemeinden – Potenzial deutlich höher. Die Unterhaltungselektronik-Branche nutzt eigene Kunden-Communities im Internet erfolgreicher als alle anderen in Deutschland: 43 Prozent aller Social-Media-Nutzer, die Mitglied einer Kunden-Community sind, gehören einer Netz-Gemeinschaft aus der Unterhaltungselektronik-Branche an. Das zeigt der online-repräsentative »Social Media-Atlas 2015/2016« von Faktenkontor und Toluna [1].…

Verbraucher interessieren sich kaum für Wearables und Co.

Das Interesse der Verbraucher an Smartphones stagniert: In Deutschland plant nur knapp die Hälfte der Verbraucher (47 Prozent), 2016 ein neues Smartphone zu kaufen. Das hat das Beratungsunternehmen Accenture im Rahmen der Studie »Digital Consumer Survey 2016« herausgefunden. Die Kaufbereitschaft für Smartphones liegt damit etwa auf dem Niveau des Vorjahres (46 Prozent). Bei anderen Geräten…

Trend Heimvernetzung: Skepsis bei Frauen, Sorglosigkeit bei Männern

Smart Home ist einer der großen Trends auf der diesjährigen IFA. Doch wie wichtig ist den Nutzern dabei die Sicherheit des heimischen Netzwerkes? Frauen sind bei vernetzter Haustechnik und Unterhaltungselektronik skeptischer als Männer – dies zeigt der aktuelle DsiN-Sicherheitsindex 2015 von Deutschland sicher im Netz gemeinsam mit TNS Infratest. Knapp die Hälfte der befragten Männer…

Das Internet der Dinge verändert die Unterhaltungselektronik

Das Internet der Dinge ist der derzeit wichtigste Trend in der Unterhaltungselektronik. Das zeigt die Trendstudie »Consumer Electronics 2015« [1]. Der Begriff »Internet der Dinge« bezeichnet die intelligente Vernetzung von Gegenständen, die per Internet kommunizieren und so verschiedene Aufgaben für ihren Besitzer erledigen. Dazu gehören zum Beispiel Smart-TVs, die Video-on-Demand-Angebote aus dem Internet ermöglichen, oder…

Smartphones, Tablets und Wearables bringen Unterhaltungselektronik in Schwung

■       2015 werden rund 10 Milliarden Euro mit Unterhaltungselektronik umgesetzt. ■       Erneuter Verkaufsrekord bei Smartphones mit über 25 Millionen Geräten. ■       Wearables wie Smartwatches und Fitnesstracker kommen gut an. Die Umsätze mit klassischer Unterhaltungselektronik gehen weiterhin leicht zurück. Gleichzeitig kurbeln IT-Geräte wie Smartphones, Tablet Computer und die sogenannten Wearables die Umsätze im Privatkundenmarkt an. Das…

Westeuropa: Starker Jahresauftakt im Technikmarkt

Im ersten Quartal 2015 betrug das Umsatzvolumen des westeuropäischen Technikmarkts knapp 50,1 Milliarden Euro. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum entspricht das einem Wachstum von 3,4 Prozent. Treiber dieses schwungvollen Jahresauftakts waren die Sektoren Telekommunikation, Elektroklein- und Elektrogroßgeräte. Fast alle beobachteten Länder erzielten positive Umsatzentwicklungen. Die Ausnahme bildeten Belgien und Frankreich – der Rückgang in Frankreich war…

BITKOM hebt Prognose für 2015 an: Deutscher ITK-Markt wächst um 1,5 Prozent

Der Digitalverband BITKOM hat zum Auftakt der CeBIT seine Wachstumsprognose für das laufende Jahr angehoben. Der Umsatz mit Informationstechnologie, Telekommunikation und Unterhaltungselektronik soll demnach 2015 um 1,5 Prozent auf 155,5 Milliarden Euro wachsen. Bislang war der Verband nur von einem Anstieg um 0,6 Prozent ausgegangen. »Die Anhebung der Prognose stützt sich auf günstigere Erwartungen in…

Trend 2015 Unterhaltungselektronik: Talfahrt abgeschwächt

Das Geschäft mit Unterhaltungselektronik beginnt sich allmählich wieder zu stabilisieren. Der Umsatz mit Fernsehern, Musikanlagen, Spielekonsolen oder Digitalkameras wird 2015 voraussichtlich leicht um 3,3 Prozent auf 10,2 Milliarden Euro zurückgehen. Die rasante Talfahrt aus dem Jahr 2013, als die Umsätze um fast 15 Prozent eingebrochen sind, ist damit zwar noch nicht ganz gestoppt, hat sich…

Informationstechnik bleibt der Wachstumstreiber: Deutscher ITK-Markt wächst 2014 um 1,6 Prozent

Der Umsatz mit Produkten und Diensten der Informationstechnologie, Telekommunikation und Unterhaltungselektronik wird in diesem Jahr voraussichtlich um 1,6 Prozent auf 153,4 Milliarden Euro wachsen. Das teilte der Hightech-Verband BITKOM mit. Grundlage sind aktuelle Prognosen des European Information Technology Observatory (EITO). Der BITKOM bekräftigt damit seine Prognose aus dem Frühjahr, weist aber auf deutliche Verschiebungen im…

Der Unterhaltungselektronikmarkt in Westeuropa – erstes Halbjahr 2014

Der Markt für Unterhaltungselektronik befindet sich weiter im Umbruch. Seh- und Hörgewohnheiten der Konsumenten verändern sich gerade durch die intensive Nutzung von Smartphones und Media Tablets. Die Unterhaltungselektronik bietet dafür vielversprechende und innovative Lösungen, wie Ultra-HD-Technologie, Soundbars oder Multi-Room-Systeme, die in den Bereichen TV und Audio Wachstumspotenziale schaffen. Das sind Ergebnisse von GfK zum Unterhaltungselektronikmarkt…