Vier Grundpfeiler zur Digitalisierung des Kundenerlebnisses für Banken

foto-cc0-pixabay-glady-bank-meer

»Banken müssen lernen, die Wünsche ihrer Kunden vorauszusehen. Dazu braucht es keine hellseherischen Fähigkeiten, sondern digitale Prozesse, Analysen und sinnvoll ausgewählte Daten. Nur so können Banken auch in Zukunft Kunden von sich und ihren Produkten überzeugen, » sagt Werner Rieche, Geschäftsführer der Software AG in Deutschland.

Das Darmstädter Unternehmen hat eine Vision für die digitale Bank 2020 entworfen. Diese basiert auf vier Grundpfeilern:

  1. Customer Journeys
    Auf dem Weg zu einem Abschluss wünschen sich Kunden immer wieder andere Informationen, Angebote und Services von ihrer Bank. Die digitale Bank 2020 versteht dank klarer Modellierung von Customer Journeys und intelligenter Analysemethoden, an welcher Stelle der Reise der Kunde gerade angekommen ist und bietet ihm passende Angebote oder Serviceleistungen an.
  2. Omnichannel-Integration
    In der digitalen Welt gibt es immer mehr Touchpoints zum Kunden. Viele Bankgeschäfte werden direkt per App erledigt, Konditionen für Konten und Kredite online verglichen und individuelle Fragen oft telefonisch geklärt. Die digitale Bank 2020 muss dafür sorgen, dass der Übergang zwischen diesen Kanälen reibungslos verläuft.
  3. Echtzeit-Kundeninteraktion
    Informationen und Angebote sollten nicht nur auf allen Kanälen einheitlich, sondern vor allem auch passgenau sein. Hier helfen die Digitalisierung des Kundenkontakts und ein intelligent eingebundenes CRM-System enorm. Die digitale Bank 2020 weiß dank smarter Datenanalyse in Echtzeit, wofür sich ein Kunde interessiert und was ihm wirklich weiterhilft.
  4. Intelligentes Filial-Monitoring
    Die passende Ansprache über digitale Kanäle können Banken noch um eine traditionelle Stärke ergänzen: persönliche Beratung vor Ort. In der digitalen Bank 2020 weiß also nicht nur ein Computersystem, sondern auch der Filialberater vor Ort, wie und wann er seine Kunden bestmöglich beraten kann. Möglich wird dies durch prädiktive Analysen und intelligentes Filial-Monitoring.

Die Digitalisierung des Kundenerlebnisses stellt insbesondere Banken vor einige Herausforderungen, wie Werner Rieche erläutert: »Die beste Echtzeitanalyse nutzt wenig, wenn sie nicht in bestehende Konto- und Kredit-Systeme integriert ist. Banken müssen frühzeitig eine flexible Software-Grundlage schaffen, um auch zukünftig allen Kundenwünschen entsprechen zu können.«

Mehr Informationen, ein Whitepaper zur digitalen Bank 2020 und passende Lösungen finden sich hier: https://digital-bank.softwareag.com/de/

Bankenbranche: Cognitive Computing und Data Analytics

Digitalisierung bei Banken

Digitalisierung der Finanzbranche: Was Banken von Fintechs lernen müssen

Payment-Ranking 2016: Deutsches Start-up schlägt die deutschen Banken

Bankenbranche: Blockchain und Distributed Ledger Technology

Staugefahr bei Projekten zur digitalen Kundenkommunikation bei privaten Banken

Bankenbranche vor dem Umbruch: Innovationen und Investitionen

Sind Banken bereit für »Blockchain«?

SWIFT: Erneuter Hack des Bankensystems

Für ein besseres Kundenerlebnis müssen (nicht nur) Banken ihre Middle- und Back-End-Systeme modernisieren

Bankenbranche: Transformation und ICT-Go-to-Market

Traditionelle Banken laufen Gefahr Marktanteile beim Internet-Banking zu verlieren

Weitere Artikel zu

Schreiben Sie einen Kommentar