Full IT Provider: Digital Transformation Vendor Benchmark

  • Digital Transformation: Performance & Verständnis sind weiterhin Mangelware.
  • Ausreichende Leistungen bieten nur 33 IT-Anbieter: Gerade mal 7 % aller relevanten IT-Anbieter in Deutschland spielen für Kunden im Kontext ihrer aktuellen digitalen Transformation eine Rolle.
  • Nur vier Unternehmen sind Full IT Business Transformation Anbieter 2017: Mit 1 % Ausbeute gleicht der Anspruch »Alles aus einer Hand« im Kontext digitaler Produkte und Dienstleistungen der Suche einer Nadel im Heuhaufen.

 

Zweite Auflage des Digital Transformation Vendor Benchmarks 2017 für Deutschland

Mit dem »Digital Transformation Vendor Benchmark 2017« veröffentlicht die Experton Group die zweite Auflage des Anbietervergleichs zum Trendthema Digital Transformation. Die Studie gibt Entscheidern erstmals im Rahmen von zukunftsweisenden Sourcing-Prozessen einen detaillierten und differenzierten Überblick zum Status Quo der relevanten Anbieter im Kontext der Digital Transformation.

In dem umfangreichen Analyseprozess aller IT-Trendthemen Vendor Benchmarks (ab Mitte 2017: ISG Provider Lens) wurde die umfangreiche Datenbasis der Experton Group aus sechs Vendor Benchmarks zu 457 IT-Anbietern des Jahres 2016 ausgewertet. Fokus dieser unabhängigen Studie war das Können der Anbieter in den IT-Trendthemen Big Data/Analytics, Cloud Computing, Mobile Enterprise/Digital Workspace, IoT, Security und Social Business.

Die vorliegende Studie analysiert und bewertet die Attraktivität des Produkt- und Service-Portfolios sowie die Wettbewerbsstärke von insgesamt 33 Anbietern, die nach Einschätzung der Experton Group derzeit eine wichtige Rolle im Markt für Digital Transformation Services und -Technologien – speziell in Deutschland – spielen. Damit stehen Anwenderunternehmen nur sieben Prozent der Anbieterlandschaft als adäquate Partner zur Verfügung. Verschärft man die Anforderungen weiter, bleiben nur noch 4 Anbieter beziehungsweise ein Prozent übrig, die alles aus einer Hand erbringen können.

Selektionskriterien:

  • Angebote in mindestens vier von sechs IT-Trendthemen für die generelle Aufnahme in diesem Anbieterprüfstand – drei in Teilmärkten.
  • Verfügbarkeit des Angebots im deutschen Markt
  • Realisierte Projekte, Umsätze und Referenzen im deutschen Markt
  • Technologische Reife / Innovationspotenzial

Marktkategorien und Anbieter

Der Benchmark konzentriert sich im Kontext der digitalen Transformation auf drei Gesichtspunkte:

  • Full IT Business Transformation (Produkte/Lösungen & Dienstleistungen)
  • Beratungs & Integrations-Dienstleistungen
  • Produkte & Lösungen

Der Quadrant Full IT Business Transformation zeigt die sehr kleine Schnittmenge der IT-Anbieter, die sowohl im Kontext Produkte/Lösungen als auch Dienstleistungen »alles aus einer Hand« zu leisten im Stande sind.

Während der produktzentrierte Quadrant keine Zielgruppenvertiefung besitzt, wurde der dienstleistungsorientierte Quadrant in zwei Bereiche aufgeteilt:

  • Mittelstand (<5.000 Mitarbeiter)
  • Großunternehmen (>=5.000 Mitarbeiter)

In der Kategorie Digital Transformation – Beratungs- und Integrationsdienstleistung für den Mittelstand wurden insgesamt 17 Anbieter als relevant eingestuft und hinsichtlich ihrer Portfolioattraktivität und Wettbewerbsstärke bewertet. Für die Zielgruppe Großunternehmen sind es dagegen 22 Anbieter und somit fünf Anbieter mehr, die zur Auswahl stehen.

In der Kategorie Digital Transformation – Produkte & Lösungen, die entweder selbst erstellt oder im Reselling weiterverkauft beziehungsweise auch veredelt werden, sind 21 Anbieter als relevant eingestuft und bewertet worden.

Performance Table »Digital Transformation«

Folgende Tabelle zeigt die durchschnittliche (Ø), die minimale (MIN) und maximale (MAX) Anbieter-Performance, die die Experton Group über alle wesentlichen IT-Trendthemen ermitteln konnte:

Source: Experton Group 2017

Die Benchmark-Ergebnisse zeigen über alle Themen hinweg eine durchschnittliche Anbieter-Performance von 58 %. Mit anderen Worten haben wir in Deutschland auf Basis der immer härter werdenden Anforderungen Stillstand auf einem nicht ganz ausreichenden Niveau zu verzeichnen.

Weitere Informationen zum Projekt

Bitte klicken Sie hier

_______________________________________________________________________

 

Digital Transformation

ist die

  • medienbruchfreie
  • robuste
  • sichere und
  • anpassbare

Bereitstellung von integrierten ICT-Services.

 

Ziel ist die Unterstützung möglichst autonom ablaufender, inhaltlich verbundener Geschäftsprozesse. Digitalisierung bedingt eine Metamorphose bestehender Geschäftsprozesse, die durch die anhaltende digitale Transformation beschrieben wird.

Welche Tugenden sind essentiell für die ganzheitliche digitale Transformation, um traditionelle Geschäftsmodelle in die Neuzeit zu katapultieren oder mit Verständnis für Change-Management, Business Model Innovation und IT-Trendthemenkompetenz zu unterstützen?

 

Die große Bedeutung von Digital Transformation spiegelt sich deutlich in der Marktentwicklung wider. Zwischen 2015 und 2020 wird der deutsche Markt für Digital Transformation jährlich im Durchschnitt um fast 22 Prozent stark wachsen und ein großes Volumen von 36 Mrd. Euro erreichen. Digital Transformation ist dabei ein Querschnittsmarkt aus den aktuellen IT-Trendthemen.

Der überwiegende Teil des Marktes (rund 57 Prozent) wird 2020 auf Beratungs- und Integrationsleistungen entfallen, die übrigen ca. 43 Prozent auf Produkte und Lösungen. Dabei findet in den kommenden fünf Jahren eine Verschiebung von Produkten/Lösungen zu Dienstleistungen statt, was u.a. auf die im Zeitverlauf zunehmende Bedeutung des Ersatzgeschäfts gegenüber dem Neugeschäft zurückzuführen ist.

 

Folgende Kompetenzen sieht das Advisor-Team der Experton als besonders relevant an, um ein Business-orientiertes IT Management als Grundlage für den digitalen Wandel bereitzustellen:

 

Imperative der »Digital Transformation«

  • Agilität (Konsolidierung/IT aaS)
  • Usability (Modularität und Mobile Innovations)
  • Elastizität auf Knopfdruck (CAPEX 2 OPEX)
  • (Prozess-)Transparenz (BPMaaS/ Analytics+Dashboards)
  • Storytelling/Content Marketing (Inbound/1:1)
  • Skill- & Projektmanagement 2.0 (Social Collab.)
  • Identity Management & Interoperabilität

Digitale KPIs – Erfolg braucht Investitionen und diese müssen messbar sein!

 

Sind Sie in der Lage neue KPIs aufzustellen, um den digitalen Geschäftsmodellen die nötige Messbarkeit im Kontext des technischen Business Managements zu geben? Hand auf’s Herz, existieren in Ihrem Unternehmen bspw. folgende KPIs zur Bestimmung des Wertbeitrags digitaler Prozesse?

Ausschnitte des »Impacts«

Prozesse:

  • Prozess-IT und »klassische IT« können aufgrund neuer Technologien zusammenwachsen, Problem: unterschiedliche Sprachen, Barrieren in den Köpfen, etc.
  • Unternehmen brauchen einen CDO (Chief Digital Officer), der diese Transformation treibt, um Produkte/Services zu »digitalisieren« und auch den nötigen Wandel via Change Management einzuleiten.

Wettbewerb:

  • Ultimatives Ziel ist die Digitalisierung des gesamten Unternehmens, um Wettbewerbsfähig zu bleiben und neue Märkte auf Basis von Daten zu erschließen
  • Adapt or Die: oder frei nach Darwin: »Es sind nicht die Stärksten, die überleben, sondern die Anpassungsfähigsten.«
  • Geschäftspriorität #1:
  • Kunden gewinnen und Kunden halten! Wenn ich es nicht tue, macht es mein Mitwettbewerber
  • Geschäftspriorität #2:
  • Kostenkontrolle Gleiche (oder bessere) Qualität, geringerer Preis

 


 

Hier folgt eine Auswahl an Fachbeiträgen, Studien, Stories und Statistiken die zu diesem Thema passen. Geben Sie in der »Artikelsuche…« rechts oben Ihre Suchbegriffe ein und lassen sich überraschen, welche weiteren Treffer Sie auf unserer Webseite finden. Diese Auswahl wurde von Menschen getroffen und nicht von Algorithmen.

 

Sicherheit: Die digitale Transformation verändert die Risikolandschaft für Unternehmen

Digitale Transformationen: So gelingt der Wandel für mittelständische Unternehmen

Digitalisierung der Wertschöpfungskette – Die digitale Transformation passiert jetzt

Digitale Transformation der Wirtschaft läuft noch nicht rund

Veraltete Technologien bremsen die digitale Transformation in europäischen Unternehmen

Digitale Transformationsvorhaben: Engere Verzahnung von Business und IT als Erfolgsfaktor

Drei Erfolgsfaktoren für 2017: So meistern Unternehmen die digitale Transformation

Digitale Transformation: Unternehmen betrachten den Wandel als Chance

So sicher sehen IT-Entscheider die digitale Transformation

Leitfaden: Die digitale Transformation angehen – aber richtig

Tech Outlook 2017: Digitale Transformation, Cloud und DevOps

Digitale Transformation im Mittelstand: Die digitale Wertschöpfungskette

Weitere Artikel zu