Urlaub 2017: Lieber entspannt als aktiv

Der Großteil der Deutschen möchte sich im Urlaub vorrangig erholen – zu dieser Erkenntnis kommt eine aktuelle Studie der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK). In der Befragung wollte die GfK von den Befragten wissen, ob sie eher einen aktiven Urlaub mit viel Sightseeing und sportlicher Betätigung bevorzugen würden oder eine Reise, die in erster Linie der Entspannung dient.

Das Ergebnis: Für 60 Prozent der Frauen und 54 Prozent der Männer steht bei einer Reise die Erholung im Vordergrund. Gut jeder dritte Mann (35 Prozent) möchte jedoch auch im Urlaub aktiv sein. Bei den Frauen sind es etwas weniger (30 Prozent), wie die Grafik von Statista zeigt.

Doch es gibt auch Unentschlossene: Je 11 Prozent der Männer und Frauen können sich zwischen Erholungs- und Aktivurlaub nicht entscheiden. Zum Glück gibt es ja auch die Möglichkeit, beides miteinander zu kombinieren. Frauke Suhr

https://de.statista.com/infografik/9151/die-deutschen-sind-lieber-entspannt-als-aktiv-im-urlaub/

 


 

Hier folgt eine Auswahl an Fachbeiträgen, Studien, Stories und Statistiken die zu diesem Thema passen. Geben Sie in der »Artikelsuche…« rechts oben Ihre Suchbegriffe ein und lassen sich überraschen, welche weiteren Treffer Sie auf unserer Webseite finden. Diese Auswahl wurde von Menschen getroffen und nicht von Algorithmen.

 

Osterurlaub: Apps sind auf Reisen unverzichtbar

Urlaub, Stau und Flirt

Urlaubsgeld steht vor der Rente

Fotos machen Spaß: Schnappschüsse gehören zum Urlaub dazu

Apps als digitale Urlaubshelfer

Sorglosigkeit von Urlaubern bei IT-Sicherheit setzt sich zuhause fort

Sicher durch den Sommer: So werden Smartphone und Tablet fit für den Urlaub

Mehrheit der Deutschen setzt sich im Urlaub erhöhten IT-Sicherheitsrisiken aus

Studie: Viele Deutsche sind auch im Urlaub immer online

Vom Urlaubssucher zum Urlaubsbucher

Weitere Artikel zu