Automatisierung bedroht Millionen Arbeitsplätze

Zwölf Prozent aller Arbeitsplätze in Deutschland sind laut einem OECD-Arbeitspapier von Automatisierung bedroht. Damit sind Jobs gemeint, bei denen 70 Prozent der Aufgaben auch von Maschinen verrichtet werden könnten. In anderen Ländern sind dagegen deutlich weniger Arbeitnehmer davon bedroht, der Automatisierung zum Opfer zu fallen. In Japan und Schweden sind es beispielweise sieben Prozent, in Estland sogar nur sechs Prozent. Wie hoch der Anteil der durch den technologischen Fortschritt bedrohten Arbeitsplätze ist hängt unter anderem von der jeweiligen Wirtschaftsstruktur ab. In Deutschland sind noch relativ viele Menschen in klassischen Industrien, wie beispielsweise dem Automobilbau, beschäftigt. Diese Art von Arbeit ist leichter durch Roboter zu ersetzen als Jobs im Dienstleistungsbereich, bei denen direkter Interaktion mit anderen Menschen unabdingbar ist. Mathias Brandt

grafik statista automatisierung arbeitsplätze

https://de.statista.com/infografik/5203/beschaeftigte-in-jobs-mit-hohem-automatisierungs-risiko/


Automatisierungsgrad im Einkauf: Von Handarbeit zu Einkauf 4.0

Softwareroboter machen Unternehmen smarter – immense Auswirkungen der intelligenten Prozessautomatisierung

Jobs, die in Zukunft der Computer macht

Arbeitswelt 4.0: Warum wir HR weiterhin brauchen – nur anders

Industrie 4.0: Wie Mittelständler im laufenden Betrieb modernisieren

Herausforderungen der Industrie 4.0 meistern

Investoren lieben Deutschland: Mehr Investitionen, mehr Arbeitsplätze

Industrie 4.0 schafft Arbeitsplätze für Fachkräfte

Deutscher ITK-Markt schafft 20.000 neue Arbeitsplätze

Studie: digitale Arbeitsplätze generieren positiven Geschäftsnutzen

Weitere Artikel zu

Schreiben Sie einen Kommentar