Automatisierung und DevOps: Geschwindigkeit, Korrektheit, Präzision und Führungsqualitäten

Der Bericht »2017 State of DevOps Report« [1] zeigt, wie auf Veränderung fokussierte Führungskräfte ihre Unternehmen beeinflussen und Automatisierung nutzen; die leistungsstärksten Organisationen erhöhen Anteil der Automatisierung auf 72 Prozent.

 

Der diesjährige Bericht von Puppet liefert zahlreiche Erkenntnisse, mit denen Unternehmen die Leistung, Führungsqualitäten und Unternehmenskultur in ihren Organisationen verbessern können. Zu den hervorstechenden Ergebnissen gehören:

  • Automatisierung fördert Leistung: Die leistungsstärksten Organisationen haben 72 Prozent aller Konfigurationsmanagementprozesse automatisiert. Dieselben Organisationen verbringen viel weniger Zeit (28 Prozent) damit, in manuellen Konfigurationsprozessen festzustecken, die Innovationen und Bereitstellungen aufhalten. Leistungsschwache Organisationen hingegen verbringen fast die Hälfte ihrer Zeit (46 Prozent) mit manuellem Konfigurieren.
  • Führungsqualitäten sind für die digitale Transformation sehr wichtig: Zum ersten Mal wurden im Bericht Arten von Führung und ihre Auswirkungen auf die Leistung betrachtet. Es stellte sich heraus, dass Führungskräfte leistungsstarker Teams die besten Verhaltensweisen in Bezug auf fünf Merkmale aufweisen. Diese Merkmale sind Vision, inspirierende Kommunikation, intellektuelle Stimulation, unterstützender Führungsstil und persönliche Anerkennung. Teams mit transformationsorientierten Führungskräften gehören der Kategorie der leistungsstarken Teams an. Führungskräfte, die diese Merkmale zu einem geringeren Prozentsatz besitzen, haben meist leistungsschwächere Teams.
  • Lean-Praktiken des Produktmanagements fördern höhere Leistung von Organisationen: Im zweiten Jahr in Folge wurden für den Bericht Lean-Praktiken des Produktmanagements betrachtet, um zu ermitteln, ob Änderungen im vorgelagerten Produktmanagementprozess Auswirkungen auf nachgelagerte Unternehmensergebnisse haben. Lean-Praktiken des Produktmanagements helfen Teams, Funktionen häufiger und nach den Wünschen der Kunden bereitzustellen. Dank diesem kürzeren Bereitstellungszyklus, können Teams experimentieren und dabei eine Feedbackschleife mit Kunden einrichten. Dies hat Vorteile für die gesamte Organisation.

 

»Geschwindigkeit, Korrektheit, Präzision und Führungsqualitäten sind heute das Wichtigste in Unternehmen. Unternehmen mit Führungskräften, die ihren Teams die Möglichkeit geben, hervorragende Software am schnellsten bereitzustellen und zu aktualisieren, haben die besten Voraussetzungen, um größere Marktanteile zu erlangen«, erklärt Sanjay Mirchandani, CEO, Puppet. »Durch Einführung von Automatisierung und DevOps haben unsere Kunden ihren Zeitbedarf für die Softwarebereitstellung von Monaten auf Tage verkürzt, so gut wie alle Konfigurationsfehler eliminiert und vor allem ihren Unternehmen geholfen, hohe Leistungen zu erzielen.«

 

»Jedes Unternehmen nutzt Software, um seine Leistung zu erhöhen. Dies zwingt IT-Organisationen dazu, Software bedarfsgesteuert weiterzuentwickeln und auszuliefern«, kommentiert Nigel Kersten, Chief Technical Strategist, Puppet. »Die Ergebnisse des ›2017 State of DevOps Report‹ zeigen, dass leistungsstarke IT-Teams häufiger bereitstellen und schneller wiederherstellen als je zuvor. Zugleich wächst der Automatisierungsunterschied zwischen leistungsstarken und leistungsschwachen Teams weiter. Der Bericht zeigt Organisationen, wie sie ihre eigenen Hemmnisse identifizieren und auf ihrem Weg zu DevOps offen für Veränderungen sein können.«

 

Das sagen Sprecher von Atlassian, Deloitte, Electric Cloud, HPE, Splunk und VMware zum Thema

 

»Die diesjährigen Ergebnisse zeigen deutlich, dass DevOps-Teams enorme Erfolge erzielen, indem sie ihre Teamkultur immer stärker auf gemeinsame Verantwortlichkeit und auf Vertrauen hin ausrichten. Die Kultur einer Organisation zu verändern, kann schwierig sein und erfordert das richtige Wissen, die richtige Anleitung und die richtigen Tools, die teamübergreifende Zusammenarbeit und Transparenz fördern«, bemerkt Cameron Deatsch, Leiter Unternehmenswachstum bei Atlassian. »Tausende von Kunden verlassen sich auf Atlassian als die Grundlage ihrer DevOps-Praktiken. Atlassian ermöglicht teamübergreifende Zusammenarbeit, bietet einen dedizierten Marktplatz für Integrationen mit führenden DevOps-Tools und beschleunigt vor allem die Weiterentwicklung der Teamkultur.«

 

»Viele Organisationen an den Märkten Asien-Pazifik und Australien führen im Rahmen ihrer technischen und kulturellen Transformation schnell DevOps-Strategien ein«, erklärt Kevin Russo, leitender Partner Technologie, Strategie und Architektur für Asien-Pazifik bei Deloitte. »Der stärkere Schwerpunkt von Puppet in der lokalen Region wird die Unterstützung dieser erhöhten Nachfrage verstärken, und unsere gemeinsamen Kunden werden von unserer kombinierten Stärke und Innovationskraft profitieren.«

 

»Die wichtigsten Erkenntnisse aus dem ‚2017 State of DevOps Report‘ von Puppet betonen die Wichtigkeit von Automatisierung und transformationsorientierter Führung, heben aber auch hervor, wie wichtig es ist, Teams zu helfen, Verbindungen zwischen geschäftlichen Metriken und den zugrundeliegenden Tools und Prozessen zu ziehen, die Produktinnovationen ermöglichen«, kommentiert Steve Brodie, CEO, Electric Cloud. »Als stolzer Förderer des Forschungsberichts, Gründungspartner des DevOps Enterprise Summit und Fürsprecher von Best Practices der Branche in Bezug auf die moderne Softwarebereitstellung hat Electric Cloud zum Ziel, die Transparenz und Zusammenarbeit für DevOps-Initiativen zu verbessern. Hierzu helfen wir ihnen, alle Tools und Datenquellen im Zusammenhang mit Software-Pipelines und Anwendungs-Releases zu automatisieren, zu orchestrieren und zu analysieren.«

 

»Den Kern erfolgreicher Unternehmen bilden leistungsstarke Teams, die sich weiterentwickeln und moderne, hoch leistungsfähige Anwendungen und Prozesse einbinden, um konsistentes Wachstum zu erreichen«, kommentiert Ashish Kuthiala, Senior Director für DevOps, Agile und Portfolio-Angebote, Hewlett Packard Enterprise. »Der Bericht bestätigt, welche wichtigen Bereiche Organisationen bei der Einführung von DevOps berücksichtigen sollten. Diese Veränderung wird stärker, und Unternehmen werden weiterhin den ‚State of DevOps Report‘ und Lösungen von Hewlett Packard Enterprise Software heranziehen, die Development und Operations vereinen, um geschäftliche Innovationen zu beschleunigen.«

 

»Die Teilnahme von Splunk am ‚2017 State of DevOps Report‘ von Puppet zeigt unsere enge Verbindung mit Puppet und unser gemeinsames Engagement für die Bereitstellung von Echtzeit-Transparenz für die gesamte Continuous-Delivery-Pipeline über die Puppet Enterprise App für Splunk«, erläutert Andi Mann, Chief Technology Advocate, Splunk. »Die Ergebnisse des Berichts bestätigen die Wichtigkeit und die Auswirkungen der DevOps-weiten Automatisierung für die schnellere Bereitstellung, höhere Qualität und schnelle Wiederherstellung – alles grundlegende Bestandteile der Angebote von Splunk und Puppet für ihre Kunden.«

 

»Wie führende Enterprise-SaaS-Kunden von Wavefront by VMware wie Box, Lyft und Intuit bestätigen, teilen wir bei VMware die Schlussfolgerungen des ‚2017 State of DevOps Report‘, berichtet Rob Markovich, Senior Director, VMware. »Die Einführung von DevOps-Praktiken und auf Metriken basierenden Analysefunktionen für moderne cCoud-native Anwendungen ist ein Aspekt der Transformation, der DevOps-Teams hilft, schneller Innovationen zu erreichen und zugleich die hohe Qualität ihrer Anwendungen zu wahren.«

 

[1] Puppet, Hersteller für die Automatisierung der Bereitstellung und des Betriebs von Software in Unternehmen, hat seinen 2017 State of DevOps Report veröffentlicht. In den vergangenen sechs Jahren hat Puppet über 27.000 technische Profis befragt. Damit ist dieser Bericht die größte, umfassendste und langfristigste Studie zu den Themen DevOps, IT-Unternehmenskultur und -Führung sowie allgemeine Unternehmensleistung. Für den diesjährigen Bericht wurden 3.200 Teilnehmer aus Organisationen aller Größen und in zahlreichen Branchen befragt. Er wurde in Zusammenarbeit mit DevOps Research and Assessment (DORA) geschrieben und von Amazon Web Services (AWS), Atlassian, Deloitte, Electric Cloud, HPE, Splunk und Wavefront unterstützt.
Der vollständige Report kann hier heruntergeladen werden.

 

 

 


 

Hier folgt eine Auswahl an Fachbeiträgen, Studien, Stories und Statistiken die zu diesem Thema passen. Geben Sie in der »Artikelsuche...« rechts oben Ihre Suchbegriffe ein und lassen sich überraschen, welche weiteren Treffer Sie auf unserer Webseite finden.

 

Agilität und DevOps erfolgsentscheidend bei der digitalen Transformation

Tech Outlook 2017: Digitale Transformation, Cloud und DevOps

Barrieren zwischen DevOps und Security

Digital Performance Management: Aktuelle Anforderungen durch DevOps lösen

DevOps zahlt sich aus – mehr als erwartet

Die Teile des DevOps-Puzzles

Wie sich mit DevOps Anwendungs-Release-Zyklen verkürzen lassen

Fünf Prämissen für einen durchgängigen DevOps-Erfolg

Vernachlässigung von DevOps schadet Unternehmen

Fünf Tipps zur erfolgreichen Umsetzung von DevOps

Weitere Artikel zu