Unternehmen: Wer keine Social-Media-Erfahrung hat, kauft sie ein

foto-cc0-pixabay-geralt-social-networkAufholjagd: Jedes dritte Unternehmen im Web 2.0 weniger als drei Jahre aktiv

 

Die große Mehrheit der Unternehmen in Deutschland kommuniziert heute über Social Media. Der Erfahrungshorizont ist dabei höchst unterschiedlich: 29 Prozent sind bereits fünf Jahre oder länger im Web 2.0 unterwegs, 32 Prozent hingegen weniger als drei Jahre. Vor allem die »Neulinge« in den Sozialen Medien setzen bei ihrer Aufholjagd auf externe Expertise, während die alten Hasen sich eher auf ihre Inhouse-Kompetenz verlassen. Das zeigt der Social-Media-Trendmonitor »Social Media: Kommunikation, Strategie, Ziele« der Kommunikationsberatung Faktenkontor und der dpa-Tochter news aktuell, für den 640 Mitarbeiter aus PR-Agenturen und Pressestellen befragt wurden.

 

Unter den jeweils größten Kunden der befragten PR-Agenturen, die Social Media einsetzen, verfügen lediglich 16 Prozent über fünf oder mehr Jahre Erfahrung in den sozialen Medien. Weniger als drei Jahre sind hingegen 46 Prozent dieser Agentur-Kunden im Web 2.0 aktiv.

 

Das hinzuziehen externer Social-Media-Expertise wirkt sich auch positiv auf den Erfolg im Web 2.0 aus. So erreichen beispielsweise Großkunden von PR-Agenturen einen höheren Grad an Zielerfüllung: 26 Prozent der befragten PR-Agenturen geben an, dass ihr größter Kunde das Ziel, die eigene Bekanntheit zu steigern, voll erreicht hat.

Unter den befragten Mitarbeitern aus entsprechenden Unternehmens-Pressestellen sind es hingegen nur 19 Prozent.

 

»Unternehmen mit wenig Social-Media-Erfahrung ziehen häufiger externe Experten zu Rate«, erklärt Dr. Roland Heintze, Geschäftsführender Gesellschafter und Social-Media-Experte des Faktenkontors. »Das ist eine durchaus sinnvolle Strategie, denn Erfolg im Web 2.0 ist kein Selbstgänger. Neben einem angemessenen Budget und Personaleinsatz ist Erfahrung der entscheidende Schlüsselfaktor.«

 

[1] Für den Social-Media-Trendmonitor »Social Media: Kommunikation, Strategie, Ziele« (Hamburg, September 2016) von der Kommunikationsberatung Faktenkontor und der dpa-Tochter news aktuell wurden 640 Mitarbeiter aus PR-Agenturen und Pressestellen befragt.
Die Daten sind im Juli 2016 in Form einer Online-Umfrage erhoben worden. Die Ergebnisse sind auf ganze Zahlen gerundet. Die komplette Studie mit allen Ergebnissen kann unter https://www.faktenkontor.de/faktenkontor-studien/ gegen eine Schutzgebühr von 75,- Euro zzgl. MwSt. bestellt werden.

Social Business: Wer Social Media nur als Marketing-Tool nutzt, hat die falsche Strategie

Fast jedes Unternehmen nutzt Social Media – die meisten planlos

B2B E-Commerce: Vor- und Nachteile von Social Media

Social Media ist der primäre Wegbereiter für Europas Jugend in der digitalen Wirtschaft

Social Media auf Siegeszug durch die Arbeitswelt

Data, Analytics, CRM und Social Media bringen den besten ROI

Top-Trends in der Kundenbetreuung: Von lernenden Maschinen zu Social Media

Unternehmen sind bei Social Media eher kontaktscheu

Social Media ist wichtig im Tourismus-Marketing

Social Media »to go«: Tablets legen zu

Ist der Nutzen von Social Media messbar?

Weitere Artikel zu

Schreiben Sie einen Kommentar