Trends 2015

Weltweite Smartphone-Verkäufe werden 2016 um 7 Prozent ansteigen

Wachstum verlangsamt sich im Vorjahresvergleich weiter. Wachstumsrate der Smartphone-Verkäufe erreichte im Jahr 2010 mit 73 Prozent ihren Höhepunkt. Die weltweiten Smartphone-Verkäufe wachsen weiterhin langsamer als in den Vorjahren. Die Wachstumsraten werden auch weiterhin nicht mehr im zweistelligen Bereich liegen, so das IT Research- und Beratungsunternehmen Gartner. Gartner prognostiziert, dass die weltweiten Smartphone-Verkäufe im Jahr 2016…

So schnell wächst Snapchat

2,6 Milliarden US-Dollar haben Investoren bisher bei Snapchat investiert. Der Wert des Unternehmens hinter dem beliebten Instant-Messenger wird derzeit auf bis zu 20 Milliarden US-Dollar taxiert. Doch warum wird so viel Kapital in eine App gepumpt, die im vergangenen Jahr gerade mal 59 Millionen US-Dollar Umsatz generiert hat? Snapchat ist besonders unter Teenager enorm beliebt.…

Die Städte mit den meisten Domains

In Osnabrück kommen laut DENIC auf 156.315 Einwohner 225.741 angemeldete .de-Domains, das sind 1.444 Webadressen je 1.000 Einwohner. Nirgendwo in Deutschland ist .de-Dichte höher als in der niedersächsischen Stadt. Dagegen sind in Metropolen wie München (430 Domains je 1.000 Einwohner) oder Hamburg (339 Domains je 1.000 Einwohner) im Verhältnis zur Bevölkerung deutlich weniger Domains registriert.…

Womit Musiker Geld verdienen

Womit verdienen Musiker heutzutage eigentlich noch Geld? Kommt sehr darauf an. Die äußerst gefragte englisch-irische Pop-Boy-Band One Direction macht Kasse mit Live-Auftritten und spielte 2015 damit etwa 19 Millionen US-Dollar ein. Derweil der derzeit erfolgreichste Hip-Hop-Star Drake aus Kanada seinen Unterhalt vor allem mit Verkäufen (digital und physisch), aber auch nicht unwesentlich mit dem sogenannten…

Mobile Apps: Nutzer geben 24 Prozent mehr für In-App-Käufe aus als für kostenpflichtige Apps

In-App-Käufe bieten bessere Customer Experience und steigern die Ausgabebereitschaft der Nutzer. Nutzer mobiler Apps geben rund 24 Prozent mehr für In-App-Käufe aus als für kostenpflichtige Apps, so eine Online-Verbraucherstudie des IT-Research und Beratungsunternehmens Gartner [1]. Die Entscheidung der Nutzer für In-App-Käufe ist auf die bessere Customer Experience und höhere Flexibilität im Vergleich zu kostenpflichtigen Downloads…

Mindestlohn bedeutet Aus für die Generation Praktikum

Der Mindestlohn hat zahlreichen Praktikumsplätzen den Garaus bereitet. Das geht aus der neuen Randstad-ifo-Personalleiter-Befragung hervor, die am Freitag veröffentlicht wurde. Grob gerechnet halbierte sich die Zahl der Unternehmen, die Praktika anbieten. Gaben vor dem Mindestlohn 70 Prozent der Firmen an, sie böten freiwillige Praktika, waren es nach dessen Einführung nur noch 34 Prozent. Das gilt…

Die jüngsten Städte Deutschlands

Heidelberg ist die jüngste Stadt Deutschlands. Fast 23 Prozent der Haushalte werden hier von jungen Leuten unter 30 geführt, zeigen Daten der GfK. Auch der Osten Deutschlands ist beliebt: In Leipzig, Jena und Dresden liegt der Anteil an Haushalten von unter 30-Jährigen zwischen 20 und 22 Prozent. Als einzige norddeutsche Stadt schaffte es Kiel in…

Zustimmung zum bedingungslosen Grundeinkommen steigt

Die Schweizer stimmen am 5. Juni über die Einführung des bedingungslosen Grundeinkommens ab, in Finnland soll es im nächsten Jahr ein Pilotprojekt geben. Auch bei den Deutschen findet das Prinzip des gleichen Geldes für alle laut einer Befragung des Meinungsforschungsunternehmens YouGov immer mehr Zustimmung, wie die Statista-Grafik zeigt. Hedda Nier https://de.statista.com/infografik/4905/zustimmung-zum-bedingungslosen-grundeinkommen-steigt/

22 Prozent der Software wird in Deutschland ohne Lizenz genutzt

Marktwert der unlizenziert eingesetzten Software beträgt 1,5 Milliarden Euro. Anwender in Deutschland setzen trotz nachweislicher Sicherheitsrisiken immer noch unlizenzierte Software in hohem Maße ein. Zu diesem Ergebnis kommt die BSA | The Software Alliance in ihrer aktuellen weltweiten Untersuchung der Softwarenutzung. Die Untersuchung mit dem Titel »Vorteile der Lizenztreue« (»Seizing Opportunity Through License Compliance«) zeigt,…

Der Markt für CRM-Software wuchs 2015 um 12,3 Prozent

Der Markt für Customer-Relationship-Management-Software ist 2015 weltweit auf 26,3 Millarden US-Dollar gestiegen – laut dem IT-Research und Beratungsunternehmen Gartner ist das ein Anstieg von 12,3 Prozent gegenüber 23,4 Milliarden im Jahr 2014. »Die Fusions- und Übernahmeaktivität ist im CRM-Markt bereits 2009 sehr hoch. Dies hat sich auch 2015 mit mehr als 30 namhaften Übernahmen fortgesetzt«,…

Ingenieure verdienen am schlechtesten

Wer in der Elektrotechnik-Branche am meisten verdienen will, sollte tunlichst nicht als Ingenieur einsteigen. Denn am Ende gehen nicht jene, die die Produkte entwickeln und produzieren mit dem höchsten Gehalt nach Hause, sondern vor allem die, die es anschließend vermarkten und verkaufen. 64.302 Euro brutto jährlich verdienen Fachkräfte der Elektronik und Elektrotechnik in Deutschland im…

Korruption in Europa

Laut Internationalem Währungsfonds (IWF) richtet die Korruption jährlich einen Schaden von bis zu zwei Billionen Dollar weltweit an. Deutschland steht im internationalen Vergleich auf Rang 10 der als am wenigsten als korrupt empfundenen Staaten der Welt. Viele europäische Staaten schneiden gut ab. Wie die Infografik von Statista zeigt, gibt es aber auch innerhalb der EU…

Auslaufmodell SMS?

16,6 Milliarden SMS haben die Deutschen laut Bundesnetzagentur im vergangenen Jahr verschickt, das entspricht einem Rückgang von rund 26 Prozent. Damit ist das Kurznachrichtenvolumen das dritte Jahr in Folge stark eingebrochen. 2012 waren es mit 59,8 Milliarden noch mehr als dreimal so viele Kurznachrichten. Bis zu diesem Zeitpunkt hatte die SMS ein rasantes Wachstum hingelegt.…

Kohle liefert noch immer 42 % des Stroms

24 Stunden blockierten Kohlegegner am Pfingstwochenende das Braunkohlekraftwerk Schwarze Pumpe in der Lausitz. Damit demonstrierten sie für den sofortigen Ausstieg aus der Braunkohle. Der dürfte indes noch eine Weile auf sich warten lassen. Noch immer liefern Braun- (23,8 Prozent) und Steinkohle (18,1 Prozent) rund 42 Prozent des deutschen Stroms. Trotz des rasanten Aufstiegs der erneuerbaren…

Qualitätskriterien von Lebensmitteln

Die EU-Kommission berät in dieser Woche darüber, ob das umstrittene Pflanzenschutzmittel Glyphosat weiter eingesetzt werden darf. Die Zulassung läuft Ende Juni aus und soll dann für bis zu 15 Jahre verlängert werden. Umstritten ist, ob das Mittel krebserregend ist oder nicht. Die Statista-Grafik zeigt, dass es 45 Prozent der Befragten wichtig ist, dass beim Anbau…

Fahrradmarkt: Dynamisch über alle Wege hinweg

Es ist Frühling. Und mit den ersten Sonnenstrahlen und beständigeren Temperaturen steigen viele deutsche Konsumenten wieder auf das Fahrrad. Doch nicht nur Radsportbegeisterte holen ihr Sportgerät aus dem Keller. Der neue Branchenfokus Fahrräder des IFH Köln und der BBE Handelsberatung zeigt, dass auch neue Zielgruppen und der anhaltende E-Bike-Boom für die wachsende Nachfrage verantwortlich sind.…

Kaufentscheidung: Empfehlung statt Werbung

Mehr als Dreiviertel der Befragten verlassen sich auf Urteil von Freunden und Familie 65 Prozent orientieren sich an Produktbewertungen im Internet Chatrooms und Foren im Kommen: Fast jeder Zweite hört auf Empfehlungen von Gleichgesinnten Gemeinsam mit Harris Poll hat Lithium Technologies eine Umfrage zum Thema Kaufentscheidung unter mehr als 4.000 Verbrauchern in Deutschland, Großbritannien und…

Klicken heißt nicht gleich kaufen

Bereits zum dritten Mal in Folge beantwortet Statista die Frage »Was macht Shops erfolgreich?«. Mehr als 500.000 Online-Shops buhlen mittlerweile in Deutschland um die Gunst der Kunden. Doch weshalb entscheidet sich ein Käufer für einen der zahlreichen Online-Shops? Was ist für User relevant und wie unterscheiden sich die Faktoren innerhalb verschiedener Branchen? Wie haben sich…

Mobile Only ist (noch) kein großes Thema

Mobile Only ist kein großes Thema in Deutschland, zumindest noch nicht. Das geht aus den aktuellen AGOF digital facts hervor. Demnach nutzen selbst in der besonders mobil-affinen Altersgruppe der 14-29-Jährigen nur 4,2 Prozent der Befragten ausschließlich mobile Angebote. Das Mobile gerade bei den Jungen dennoch eine große Rolle spielt zeigt, dass der Anteil der Onliner,…

Jedes achte Mitglied verschwendet 36,32 € pro Monat im Fitnessstudio

Die deutsche Fitnessbranche wächst, der Umsatz der Fitnessstudios und die Anzahl der Mitglieder steigen immer weiter an. Doch die Anmeldung in einem Fitnessstudio lohnt sich nur, wenn man es auch regelmäßig besucht. Das Smart-Shopping-Portal Gutscheinsammler.de hat nachgerechnet und Zahlen und Fakten zur Fitnessbranche in einer Infografik zusammengeführt. Trainieren im Fitnessstudio ist die beliebteste Sportart der…