Trends Services

Mobile Online-Dienste gewinnen beim Autokauf an Bedeutung

Deutsche Autofahrer achten vermehrt auf die Vernetzung ihres Fahrzeugs: 47 Prozent der potenziellen Autokäufer sind der Meinung, ihr nächstes Auto solle mobile Online-Dienste wie Verkehrsinformationen oder Entertainment-Angebote bieten. Für weitere 36 Prozent sind diese Angebote zumindest teilweise wichtig [1]. Besonders relevant sind für diese Gruppe demnach fahrzeugbezogene Dienste, wie in Echtzeit gelieferte Verkehrsinformationen (87 Prozent)…

Studie: Unternehmen müssen beim Kundenservice nachbessern

Eine neue Social-Analytics-Studie »Kundenservice in Deutschland 2015« zeigt, dass Unternehmen beim Kundenservice dringend nachbessern müssen [1]. Über einen Zeitraum von 12 Monaten wurden die Äußerungen von Twitter-Usern zum Thema Kundenservice analysiert- Twitter-User üben deutliche Kritik am Kundenservice Die Zufriedenheit der Twitter-User mit dem Kundenservice in Deutschland ist im Vergleich zum Vorjahr deutlich zurückgegangen: Nur noch…

IT-Strategien im Digital Banking

Fiducia IT AG und GAD eG haben die strategische und operative Neuausrichtung ihres Geschäftsmodells angekündigt und die Fusion mit Wirkung zum 1. Januar 2015 zur »Fiducia & GAD IT AG« mit Sitz in Frankfurt am Main beschlossen (»Full-Service-Provider«). Nach einer Integrations- und Migrationsphase von fünf Jahren (2015 – 2019) sollen Kostensynergien durch technologische und organisatorische…

Internetnutzer meiden den Web-2.0-Service

In der privaten Kommunikation haben sich die sozialen Medien fest etabliert. Aber wenn es darum geht, mit Dienstleistern wie Banken, Versicherern oder dem Internetprovider Kontakt aufzunehmen, setzen auch Social-Media-Nutzer lieber auf Telefon, E-Mail und Brief: Nur 29 Prozent der Deutschen im Web 2.0 nutzen die sozialen Medien, um mit ihren Dienstleistern zu kommunizieren – für…

Bücher von Self-Publishing-Autoren bei den Lesern beliebt

Immer mehr Autoren nutzen die Möglichkeit, digitale Texte und E-Books im Internet selbst zu veröffentlichen. Diese als Self Publishing bezeichnete Form des Publizierens ist bei vielen Lesern sehr beliebt, wie eine Umfrage im Auftrag des Digitalverbands BITKOM ergeben hat. Danach haben 18 Prozent der Nutzer von E-Books Texte von Self-Publishing-Autoren gelesen und 11 Prozent eigene…

Fotokopien statt Tablet: IT-Ausstattung der Schulen lässt zu wünschen übrig

Schüler geben der IT-Ausstattung an ihren Schulen von Jahr zu Jahr schlechtere Noten und wünschen sich einen stärkeren Einsatz von digitalen Medien im Unterricht. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Befragung von 512 Schülern weiterführender Schulen [1]. Mehr als jeder zweite Schüler (54 Prozent) bezeichnet den Zustand der Computertechnik an seiner Schule als mittelmäßig oder…

IT-Dienstleister: Anhaltendes Wachstum – ungenutzte Potenziale

Wo stehen deutschsprachige IT-Dienstleister im internationalen Vergleich? Um das herauszufinden, wurden IT-Service-Provider aus Deutschland, Österreich und der Schweiz befragt und deren Aussagen mit den Angaben von IT-Dienstleistern aus dem Ausland (vornehmlich USA) verglichen [1]. Neben vielen Gemeinsamkeiten offenbart die Analyse auch deutliche Unterschiede in Bezug auf Branchentrends, Geschäftsstrategien und Arbeitsprozesse. Einige der Erkenntnisse im Überblick:…

Mittelstand nimmt bei der Datensicherung Risiken in Kauf

NetApp: Lösungen für eine Hybrid-Cloud-Strategie Mit dem Storage-Betriebssystem NetApp ONTAP und NetApp Private ­Storage wird für Unternehmen die hybride Cloud zur Realität. Bestehende Storage-Infrastrukturen können flexibel und homogen in die Cloud erweitert werden. So lassen sich Cloud-Ressourcen von Hyperscale-Providern wie Amazon AWS, IBM Softlayer oder Micro­soft Azure in die eigene Unternehmens-IT einbinden. Dies funktioniert über Colocation-Anbieter, die ihre Standorte in unmittelbarer Nähe der großen Cloud-Provider besitzen und daher an diese Datacenter über eine ultraschnelle Netzverbindung angebunden sind. In den USA ist Equinix einer dieser Dienstleister, der im Kundenauftrag den Betrieb von NetApp-FAS-Storage-Lösungen in seinem Rechenzentrum übernimmt. Unternehmen können so die Daten aus ihrem eigenen Datacenter in den Systemen der Colocation-Anbieter replizieren. Sobald die Daten dort gespeichert sind, kann der Kunde die Hyperscale-Cloud-Services von AWS oder Azure für Analysen auf seinen jeweils aktuellen operativen Daten verwenden, die beim Co­location-Anbieter zuvor gespiegelt wurden. Der Vorteil für Unter­nehmen: sie können hochmoderne und extrem leistungsfähige IT-Ressourcen aus der Cloud nutzen und behalten trotzdem noch die volle Kontrolle über ihre Daten. Auf Basis der ONTAP-Technologie gelingt so die Integration beliebiger weiterer Cloud-Provider und die Nutzung weltweiter Cloud-Ressourcen. Clustered Data ONTAP von NetApp ist eine der technologischen Grundlagen für das Multi-Cloud-Datenmanagement. Die im Oktober 2014 neu vorstellte Version ONTAP 8.3 ist eine universelle Plattform für das Datenmanagement und unterstützt die vertikale und horizontale Skalierung, Software defined Storage (SDS) und Cloud-Infrastrukturen sowie Flash-basierte Storage-Lösungen.

Beim Thema Datensicherung besteht bei mittelständischen Unternehmen eine hohe Risikobereitschaft. Zu diesem Ergebnis kommt eine Umfrage unter IT-Managern und Geschäftsführern im deutschen Mittelstand. Die von der Initiative »Cloud Services Made in Germany« im Auftrag von NetApp Deutschland durchgeführte Erhebung zeigt eine extrem hohe Abhängigkeit der Unternehmen von ihren operativen Daten. So sagen 95 Prozent der…

Managed Service Provider mit neuen Wachstumsmöglichkeiten

Die Ergebnisse einer jährlichen Managed-Service-Provider-(MSP)-Umfrage zur weltweiten Preissetzung zeigen, dass der MSP-Markt weltweit wächst. Die Umfrage liefert zudem Einblick in viele der erfolgreichen Methoden, die überdurchschnittlich wachsende MSPs gemeinsam haben. Die »Kaseya Global Pricing Survey« bietet bisher ungekannte Details zu den unterschiedlichen IT-Dienstleistungen, die MSPs ihren Kunden anbieten. Dabei stützt sich der Report auf Befragungen…

Always-On-Verfügbarkeit: Mangelnde Datenverfügbarkeit ist richtig teuer

Der vierte jährliche Bericht »Veeam Data Center Availability Report 2014« zeigt auf, wie gut es Unternehmen weltweit gelingt, Zugang zu IT-Services zu gewährleisten [1]. 82 Prozent der befragten CIOs gestehen, dass sie nicht in der Lage sind, den Bedarf ihres Unternehmens nach einer sofortigen Always-On-Verfügbarkeit der IT-Dienstleistungen zu decken. Diese Verfügbarkeitslücke erzeugt unmittelbar Kosten: Anwendungsausfälle…

In Deutschland arbeiten fast 5 Millionen Freelancer

In Deutschland gibt es aktuell rund 4,9 Millionen Erwerbstätige, die als Freelancer eine unabhängige Beschäftigung ausüben. Das entspricht rund 10 Prozent aller Beschäftigten hierzulande. Das berichtet der Hightech-Verband BITKOM auf Grundlage einer Studie des Marktforschungsunternehmen Edelmann Berland in Zusammenarbeit mit dem Vermittler von Online-Arbeitsplätzen Elance-oDesk. Rund zwei Drittel der Freelancer (63 Prozent) haben sich nicht…

Der Erfolg eines Unternehmens ist auch abhängig von der exzellenten Arbeit der Personalabteilung

Aus Sicht von Führungskräften sind Leadership und Talentmanagement die Human-Resources-Themen mit der zukünftig größten Bedeutung. Allerdings besteht hinsichtlich dieser Themen dringender Handlungsbedarf in Unternehmen. Noch sind die Fähigkeiten und Kompetenzen diesbezüglich ausbaufähig, und noch investieren Unternehmen zu wenig in diese Themen. So die zentralen Ergebnisse der Studie »Creating People Advantage 2014–2015: How to Set up…

Studie: Deutsche IT-Entscheider planen mit OpenStack

OpenStack ist einer der zentralen Technologietrends im weltweiten Cloud-Markt. Schon lange hat das Open Source Cloud-Management-Framework die Nische verlassen und wirbelt nun die Cloud-Planungen der CIOs und Service Provider durcheinander. Doch wie sehen deutsche IT-Entscheider die Entwicklung von OpenStack? Mit der Studie »OpenStack im Unternehmenseinsatz« liefert Crisp Research die ersten empirischen Ergebnisse zum Einsatz von…